[10.11 El Capitan] Update auf Sierra Macbook Air, plötzlich Festplatte voll und Update nicht möglich

Promaetheus

Ingrid Marie
Mitglied seit
30.06.10
Beiträge
269
Hallo liebe Forengemeinde!

Auf meine Macbook Air (Anfang 2014) mit 251GB Flash-Speicher waren sehr viele sonstige Dateien. Deshalb TimeMachine Backup erstellt, danach TimeMachine deaktiviert, mittels Terminal mobile Backups deaktiviert, neu gestartet -> Sonstige Dateien waren immer noch unverändert da:
Sonstige 166,63GB / Programme 76,02GB / Filme 3,83GB / Fotos 3,3GB / Backups 4,2MB / Audio 2,7MB / FREI: 4GB

Ich habe dann Platz gemacht um auf Sierra zu upgraden, da dieses ja die Möglichkeit bieten soll solche verwaiste Dateien zu eliminieren.

Nach dem Upload begann die Installation, es brach jedoch ab und teilte mir mit dass nicht genug Platz auf dem Startvolume wäre. TimeMachine Backup konnte auch nicht eingespielt werden da das Startvovlume nicht angezeigt wurde.

Ich brach nun alles ab und startete das "alte" ElCapitan System. Nun war jedoch 0KB Speicher frei und alles komplett langsam. Wie kann ich denn diesen Müll (woher auch immer der kommen mag) loswerden? Irgendwelche Clean-Tools installiere ich jedoch auf keinen Fall, als bitte keine solchen vorschlagen.

Ich habe schon mit der Suche nach grossen Dateien gesucht, jedoch vergeblich. Keine Ahnung wo der Datenmüll herkommt, in meinen "normalen" Ordnern Dokumente, Bilder, Filme, Downloads usw. ist nichts speicherfressendes drin.

Ich wäre euch sehr dankbar für Hilfe. Zur Not muss ich meine Daten (Dokumente, Downloads, Bilder und Filme) extern sichern, das System komplett neu installieren und die Daten wieder einspielen. Das möchte ich natürlich auf jeden Fall vermeiden.

LG und danke im Voraus für Eure Tipps!

EDIT: neu gefunden nach obigem Installationsversuch: MacintoshHD -> macOS Install Data (Grösse 4,15GB), kann ich das einfach wieder löschen? Wieviel Platz muss sein zum Upgrade auf Sierra?
 

JeepMatze

Adams Apfel
Mitglied seit
02.02.13
Beiträge
521
Ich habe schon mit der Suche nach grossen Dateien gesucht, jedoch vergeblich.
Womit hast Du gesucht? Mit dem Finder?
Ich verwende für sowas immer DiskWave (https://diskwave.barthe.ph) - da kann man sehr schön nach Speicherfressern suchen.

Das "macOS Install Data" Verzeichnis kannst Du erstmal löschen, denke ich - das werden die temporären Dateien des Installationsversuchs sein.
Und vielleicht auch erstmal in Applications den Installer von Sierra löschen - dann hast Du wieder etwas Luft um nach dem Rechten zu schauen. Muss dann halt später wieder runtergeladen werden...

Über den Platzbedarf für das Upgrade hatten wir es letztens hier - ich weiß es nicht mehr genau, aber es waren unter 10GB (8,x GB meine ich).

Die Anzeige via "Über diesen Mac" ist übrigens nicht sonderlich zuverlässig. Was da genau als Sonstiges angezeigt wird, scheint niemand so genau zu wissen. Besser auf den Finder oder Tools wie DiskWave verlassen.

Wieviel Platz hattest Du noch frei als Du das Upgrade versucht hast? Generell sollte man macOS immer etwas Luft zum Atmen lassen (so 10% frei sollten es schon sein).
 

Marcel Bresink

Gewürzluiken
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.720
waren sehr viele sonstige Dateien. Deshalb TimeMachine Backup erstellt, danach TimeMachine deaktiviert, mittels Terminal mobile Backups deaktiviert,
Sonstige Dateien haben nichts mit Time Machine zu tun, sondern sind Benutzerdateien, für die Spotlight nicht einfach Standardtypen wie "Bilder, Musik, Filme, Textdokumente" anzeigen kann. Das können z.B. Datenbanken oder Virtuelle Maschinen sein.

Ich habe dann Platz gemacht um auf Sierra zu upgraden, da dieses ja die Möglichkeit bieten soll solche verwaiste Dateien zu eliminieren.
Warum sollten die Dateien "verwaist" sein? Wie JeepMatze schon erwähnt hat, ist diese Anzeige sowieso sehr unzuverlässig, d.h. sowohl Zuordnung der Dateiarten, Größe und auch Gesamtsumme können komplett falsch sein. Den echte Gesamtverbrauch kannst Du erst einmal im Festplattendienstprogarmm ablesen, nachdem Du dort das Volume auswählst.