1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Update auf Leopard=Probleme mit Audiosoftware?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Audiophil85, 10.02.08.

  1. Audiophil85

    Audiophil85 Querina

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    186
    Ich plane in den nächsten Tagen von Tiger auf Leopard zu updaten und frage mich da, ob schon jemand Erfahrungen mit Leopard und Audiosoft/Hardware gemacht hat. Das Logic weiterhin laufen wird, ist mir klar, aber wie sieht es allgemein mit VIs, PlugIns oder anderen Sequenzern aus?
    Erfahrungsberichte von Leopard Usern und der Software die sie benutzen wären schön.
     
  2. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    Mit Plugs kann's schon Probleme geben. Vor allem die Dinger von Native Instruments scheinen teilweise (z.B. Sounds abspeichern) rumzuzicken. Vereinzelt kommt es vor das sich gewisse AU's nicht mehr via Touch/Latch automatieren lassen (z.B. BassStation). Trotzdem: spielbar sind sie alle, auch bei älteren Projekten. Aber ich würde auf jeden Fall den Tiger auf einer anderen Partitur noch etwas behalten und gegebenefalls warten bis endlich das langersehnte *&%/**-Update 10.5.2 kommt.

    Gruss

    C.
     
  3. Audiophil85

    Audiophil85 Querina

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    186
    Ok, danke. Werde dann wohl zumindest mein MacBook auf Tiger lassen. Leider kann man von den Herstellern ja nicht immer Support erwarten. Vieles läuft auch nicht mehr, seit dem ich auf IntelMac umgestiegen bin und Updates zu vielen PlugIns sind leider nicht in Sicht. Besonders Native Instruments fährt da keine Kundenfreundliche Politik. Im Prinzip muss man seine alten Rechner immer für solche Eventualitäten behalten.
     

Diese Seite empfehlen