1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

unsichtbare dateien nur für einen ordner anzeigen lassen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von atomfried, 02.10.07.

  1. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    hallo!
    gibt es eine möglichkeit unsichtbare dateien (die mit dem "." vor dem namen) anzeigen zu lassen, allerdings sollte das nur in eimem bestimmten ordner geschehen. überall anders sollen sie versteckt bleiben. ist das möglich?

    danke!
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Das geht mit einem kleinen „Trick“. Dateien sichtbar machen, dann Aliase davon anlegen und danach wieder unsichtbar machen. Auf diese Weise habe ich z.B. auch „/etc“ und Co. immer im Blick, ohne über ein Menü gehen zu müssen.


    KayHH
     
  3. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    die idee ist gut, aber es geht bei mir um eine .htaccess datei die ich ständig ändern muss und dann auf den server kopieren muss. den alias kann ich doch nicht kopieren, oder kopiert er dann anstatt des Aliases die originaldatei auf den server?
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Ne, den Alias zu kopieren bringt nichts, aber du kannst die .htaccess-Datei über den Alias in jeden Editor laden und bearbeiten, oder habe ich das Problem jetzt nicht verstanden?


    KayHH
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Ah, jetzt klingelt es bei mir, du machst Drag'n'Drop auf einen ftp-Server? Das funktioniert doch im Finder eh nicht. Hast Du keinen ftp-Klienten?


    KayHH
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Mach Dir einfach im Terminal einen Hardlink mit einem anderen Namen!
    Gruß Pepi
     
  7. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    bist jetzt habe ich die datei ohne punkt gespeichert und mit cyberduck auf den server kopiert, dann die alte gelöscht und der neuen einen punkt davor gesetzt. ziemlich umständlich.
     
  8. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    hardlink im terminal? hmmm, werde mich mal schlau machen.
     
  9. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Nur mal so ein lose mit dem Thema zusammenhaengender Hinweis: Cyberduck unterstuetzt AppleScript. ;)
     
  10. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Du kannst auch in Cyberduck direkt die .htaccess bearbeiten. Rechtsklick auf die Datei und diese dann z.B. mit Smultron öffnen. Dann Deine Änderung eintragen und apfel+s, gut is'.

    Gruß,

    GByte
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    This won't work.
    Beim nächsten editieren der Datei wird der Link brechen und eine echte Kopie entstehen --> zwei verschiedene Dateien.
     
  12. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das hängt davon ob ob der Editor die Datei In-Place sichert oder eine neue Datei anlegt, die alte Datei löscht und die neue Datei dann entsprechend umbenennt. In letzterem Fall bricht der Link, in ersterem Fall nicht.
    Gruß Pepi
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Carbon- und Cocoa-Programme können gar nicht "in-place" sichern. Die zugrunde liegenden Frameworks sehen das nicht vor. Nur Programme in der BSD-Umgebung ("Terminalprogramme", "X11") sind dazu in der Lage.
     
  14. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ah, das war mir neu. Da merkt man erst wie verwöhnt man von vim ist. :)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen