1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unimall bringt Bildungsrabatte für Privatschulen

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 16.05.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Im Juni 2007 startete das Projekt „UNIMALL an Privatschulen“ nach dem Vorbild britischer und amerikanischer Eliteuniversitäten und feiert in diesen Tagen mit über 120 Partnern aus dem Bereich privater Bildungsträger einen beachtlichen Erfolg.

    Mitarbeiter, Lehrer, Schüler und Studenten von privaten, bei „UNIMALL an Privatschulen‟ registrierten Bildungsträgern können exklusive 12% Rabatt auf Apple-Hardware und Bildungsrabatte auf Microsoft-Produkte nutzen. So können Partner von UNIMALL an Privatschulen zum Beispiel das aktuelle Office für Mac für 99 € anbieten. Ebenso günstig sind das MacBook 2,0 GHz ab 879,41 € oder das MacBook Air 1,6 GHz ab 1.494,64 € .
    Interessenten können sich auf mac-school.de informieren, ob ihre Schule bereits Partner ist. Sollte die Schule noch nicht Teil des Programms sein, gibt es die Möglichkeit, die Daten der Schule zu hinterlassen, damit ein Mitarbeiter von UNIMALL an Privatschulen den Bildungsträger kontaktieren kann. Sobald bei UaP das Unternehmenslogo des Bildungsträgers eingereicht ist, bekommt dieser eine persönliche Landingpage erstellt. Den Link zu dieser Seite platziert der Bildungsträger zentral auf seiner Homepage oder im Intranet. Schüler, Studenten, Lehrer oder Mitarbeiter loggen sich auf der Landingpage Ihrer Bildungseinrichtung mit Ihren Kontaktdaten ein und weisen sich mit dem entsprechenden Studenten- oder Beschäftigungsnachweis aus. Nach erfolgreicher Verifikation erhalten die Kunden den direkten Zugangscode zum Store, der ihnen das künftige Einloggen in Verbindung mit der Emailadresse ermöglicht.
     

    Anhänge:

  2. ecinaeo

    ecinaeo Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    633
    Verdammt - im Juni habe ich mein Abi an einer Privatschule gemacht - hätte ich (und die Schule sich da angemeldet) es damals gewusst, dass es sowas gibt, dann .... *manmanman* ;)

    Edith sieht gerade, dass es hier eher um Privat-FH's geht ... o_O
     
  3. Witti

    Witti Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.06.06
    Beiträge:
    591
    Unimall ist für mich gestorben, sind einfach unfähig. Haben 3 x hintereinander das falsche geliefert und dann musste ich noch mehr oder weniger ihnen um das Geld nachlaufen.
     
  4. rasmusonline

    rasmusonline Riesenboiken

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    286
    Was hast du denn gekauft? Die Rechner werden ja selber von Apple geliefert. Ist dann nicht Apple schuld ;) ?
     
  5. Witti

    Witti Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.06.06
    Beiträge:
    591
    Arbeitsspeicher. Hatte 2x1GB für einen Mac Pro (Early08) bestellt. Als erstes wurden mir Ram für ein Macbook Pro geliefert. Ich mein von daneben gegriffen im Lager kann hier keine Rede sein. Ram für einen MacPro sind 3x so groß und haben einen Kühlkörper. Das ganze dann sofort reklamiert. Da wurde dann vergessen mir das Rücksendeformular zuzusenden welches ich erst nach 2 Anrufen bekam. Dann die falschen Ram zurück geschickt. Dann wurden mir erneut Ram zugesendet. Ein Freund meinte noch scherzhaft "Die schicken dir jetzt sicher die für die alten MacPro" und genau so war es. Es wurden mir Ram für einen alten MacPro zugesendet. In dem Paket war nicht mal eine Rechnung nur massig Werbung. Wieder angerufen und wieder das selbe Spiel. Habe dann das zurück verlangt. So wurde es dann auch versprochen. Ich bekam aber wieder Ram zugesendet. Diesmal wieder falsche Ram. Zurück geschickt und noch einen Brief nach. Dann wurde mir bestätigt, dass meine Zahlung an mich zurück erstattet wird und das sehr schnell, weil ich ja über PayPal gezahlt habe. 2 Wochen vergangen und kein Geld. Typische Ausreden ("Kollege auf Urlaub", "Kollege nicht da", "Ist schon in bearbeitung") Nach einer Woche hab ich dann endlich das Geld bekommen.

    Sorry aber wie unfähig muss man sein, dass man einem Kunden 3 x das falsche schickt und dann muss man noch diesem Unternehmen wegen eines Rücksendeformulars nachlaufen. *Kopfschüttel*

    Ich persönlich bin fertig mit denen.
     
  6. rasmusonline

    rasmusonline Riesenboiken

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    286
    Ach stimmt, mit Ram hatte ich da auch meinen Ärger. Hatte auch 2x 1GB bestellt (allerdings fürs MacBook ;)), die haben aber nur einen Riegel geliefert. Nach einem Telefonat mit der Auskunft es wäre ein Fehler im System aufgetreten, wurde ein paar Tage später der zweite Riegel nachgeliefert :).
     
  7. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    naechstes jahr fang ich an zu studiern.....und meine FH is bereits angemeldet :)
    12% sind ziemlich fett.
     
  8. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    aber es gab schon mal bessere Rabatte ...
    - oder irre ich mich da?
     
  9. Todesengel

    Todesengel Fießers Erstling

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    129
    Ich find's dreist, dass das Angebot nur private Schulen bzw. private FH's betrifft. So geht es jedenfalls aus dem Artikel hervor. So langsam aber sicher läuft auch in Deutschland der Prozess der Elitenbildung an...traurig aber wahr -_-
     
  10. mb500

    mb500 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    308
    Unsinn? Ich gehe auf eine öffentliche Massenuniversität und bekomme ebenfalls die Rabatte um 12-13%. Außerdem ist das ja nicht einmal so dreist. Wenn du dir die Semestergebühren an privaten Fachhochschulen anschaust, dann haben die dort Angemeldeten allen Grund zum Sparen.
     
  11. mb500

    mb500 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    308
    Unsinn? Ich gehe auf eine öffentliche Massenuniversität und bekomme ebenfalls die Rabatte um 12-13%. Außerdem ist das ja nicht einmal so dreist. Wenn du dir die Semestergebühren an privaten Fachhochschulen anschaust, dann haben die dort Angemeldeten allen Grund zum Sparen.
     
  12. dr.macy

    dr.macy Empire

    Dabei seit:
    10.04.08
    Beiträge:
    84
    Das liegt sicher daran, dass die autonomen Privatschulen solche Kooperationen einfacher abschliessen können als die öffentlichen Schulen, die wenig Autonomie besitzen. Auch Unis können da einfacher mal eigene Wege gehen als Grund-, Haupt-, Realschulen und Gymnasien.
     
  13. Todesengel

    Todesengel Fießers Erstling

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    129
    Daher habe ich ja auch geschrieben, dass aus dem Artikel hervorginge, dass nur Schüler/Studentenvon privatunis etc. diesen Rabatt bekämen. Ich hab keine Erfahrung mit unimall daher wusste ich es nicht besser, als im Artikel beschrieben-sorry!
    Zum Thema Gebühren. Ich kenen die horrenden Summen, die man an privaten unis zahlen soll- ich bin sogar am überlegen, selbst eine private Uni/-FH zu besuchen. Daher weiß ich auch, dass die Absolventen dieser Unis meist bessere Berufschancen und oft auch höhere Einstiegsgehälter haben (im Durchschnitt). Daher finde ich es nur richtig möglichst gleiche Bedingungen zu schaffen und nicht über "Geld auszusortieren" (auch wenn man dann eigentlich gar nicht zwischen öffentlicher und privater Uni differenzieren darf-aber das ist alles ein anderes Thema ;)).Aber da du mir gesagt hast, dass man auf öffentlichen Unis ebenso 12-13% bekäme, hat sich das ja erledigt.^^
    Da stimm ich dir zu und genau da liegt der Fehler. In der BRD hat man schon immer versucht gleiches Recht für alle zu Schaffen- vor allem im Bildungswesen ist das früher gelungen (theoretisch hatte jeder sehr einfach Zugang zu höheren Bildungswegen wie Studium und etwaig staatliche Gelder wie Bafög ermöglichten ein Studium fernab der Heimat, damit sind nicht Auslandssemester sondern einfach andere Städte innerhalb der BRD gemeint-ein Auslandssemester zu bestreiten ist heute einfacher als früher).
    Des Weiteren wurde sogar unmittelbar nach dem Krieg Schülern das erreichen des Abiturs finanziert (Fahrkarten oder Unterkünfte wurden bezahlt).
    Das ganze hat sich bis heute leider geändert, wenn ich mir anschaue wie viele Leute aufgrund des Geldes nicht oder mit einem größeren Nachteil als früher studieren können, muss ich sagen, dass hier einiges scheif läuft und wir uns auf dem besten Weg in eine Gesellschaft befinden die der in den USA oder in England gleicht, begünstigt durch den Bologna-Prozesse der allerdings auch seine positiven Seiten hat ;).

    Aber über das Thema kann man sich Stunden unterhalten und es wäre nocht alles gesagt pder geklärt
    -in diesem Sinne
    Todesengel
     
  14. Todesengel

    Todesengel Fießers Erstling

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    129
    sry für den doppelpost-war mein Fehler
     
  15. Spitzel

    Spitzel James Grieve

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    132
    Aber vielleicht haben gerade diejenigen (oder ihre Eltern) auch einfach genung Geld um sich ihre Macs zu "standard" Preisen zu kaufen.
    Wollten sie sparen bliebe ja auch immernoch der Weg an eine staatl. Uni oder FH. :)
     

Diese Seite empfehlen