1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ungewöhnliches Problem mit externer Festplatte (Bitte Tipps geben!)

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von sebastianc, 01.12.08.

  1. sebastianc

    sebastianc Erdapfel

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    3
    Hallo liebe Mac-Gemeinde!

    Ich habe ein ungewöhnliches Problem mit meiner externen Festplatte, zu dem ich einfach keine Lösung fnde und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
    Ich habe ein Mac Book 13“:
    Modellname: MacBook
    Modell-Identifizierung: MacBook 2,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.16 GHz
    Boot-ROM-Version: MB21.00A5.B07
    SMC Version: 1.17f0
    Als externe Festplatte benutze ich eine SAMSUNG HD501LJ Media Festplatte mit 465,8 GB Kapazität.
    Diese Festplatte habe ich in zwei Partitionen aufgeteilt:
    - Eine HFS Partition mit 265,8 GB und
    - Eine FAT32 Partition mit 200 GB.

    Die HFS Partition (Name „Mac OS“) lief bisher problemlos.
    Seit zwei Wochen (ohne besondere Vorkommnisse, kein Crash o. ä.) wird jedoch nur noch die FAT32 Partition gemountet, nicht aber die HFS Partition; will heißen: Die Fat32 Partition wird nicht im Finder und nicht auf dem Desktop angezeigt und ich kann auf die sich auf der Partition befindlichen Daten nicht zugreifen.

    Bisher habe ich folgende Lösungsansätze verfolgt:

    1. Festplatten Dienstprogramm:
    Ich starte das Festplattendienstprogramm; dabei wird in der linken Spalte unter der internen Festplatte meines Mac Books die externe Platte und unter dem Symbol der externen Platte die beiden Partitionen angezeigt. Allerdings ist das Symbol der HFS Partition nicht das orange farbene Icon wie es bei der FAT32 Partition angezeigt wird, sondern einfach nur ein weißes Blatt Papier.
    Nachdem ich die Aktion „Volume überprüfen“ durchgeführt habe, erscheint folgendes:
    Volume „Mac OS “ überprüfen
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Volume-Informationen werden überprüft.
    Das Volume „Mac OS“ ist offenbar in Ordnung.
    Medium aktivieren

    1 HFS-Volume überprüft
    Das Volume wurde erfolgreich überprüft.

    Dennoch führe ich die Aktion „Volume reparieren“ aus.
    Dabei erscheint:
    Festplatte „Mac OS “ überprüfen und reparieren
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Volume-Informationen werden überprüft.
    Das Volume „Mac OS“ ist offenbar in Ordnung.
    Medium aktivieren

    1 HFS-Volume überprüft
    Keine Reparaturen erforderlich.

    2. Alsoft Disk Warrior 4:
    Als nächste Variante benutzte ich den Alsoft Disk Warrior 4.
    Im Drop Down Menü wählte ich die Partition „Mac OS“ aus und klickte auf „rebuilt“.
    Disk Warrior führt den Prozess aus und meldet, das nun ein neues, optimiertes Verzeichnis für das Volume erstellt werden könnte.
    Und nun kommt es:
    Bevor ich auf „replace“ klicke erscheint im Festplattendienstprogramm auf der linken Seite das orangefarbene Symbol für die HFS Partition wie sie auch für die FAT32 Partition erscheint (NUR im Dienstprogramm, NICHT auf dem Desktop oder im Finder!).
    Wenn DiskWarrior dann ein neues, optimiertes Verzeichnis erstellt hat, wird das orangefarbene Symbol wieder zum weißen Blatt Papier und nichts passiert weiter.


    Also ich bin wirklich verzweifelt.
    BITTE GEBT MIR TIPS!
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen