1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

UMTS- Netzwerk?

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet / UMTS" wurde erstellt von skiingjoe, 29.07.08.

  1. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    weis nicht ob ich hier mit meiner frage so richtig bin, wenn ein moderator es irgendwo anders besser aufgehoben sieht dann bitte verschieben!
    beginn ich einmal mit den technischen voraussetzungen die gegeben sind:
    lebe hier in einem haus ohne dsl anschluss und wir ham deshalb umts. allerdings funktioniert das nur auf dem ausgebauten dachboden, gprs im ganzen haus aber das is dann doch zu langsam und außerdem muss das handy durch die gegend getragen werden

    - erstens: ein rechner (win vista) steht auf dem dachboden und ist per usb-kabel mit dem handy verbunden -> umts für den rechner möglich), dieser rechner läuft nur wenn er auch gebraucht wird -> also nich immer an)
    - zweitens mein macbook das ne etage tiefer steht, theoretisch kein prob hoch zu gehen und per BT zu verbinden aber ideal wäre es wenn ich auch in meinem zimmer umts bekommen würde
    - drittens: erstmal auch letztens ein rechner (win xp) der im erdgeschoss steht und der möglichst auch umts bräuchte
    meine frage nun wie stelle ich es an, dass das signal vom umts- handy im ganzen haus verfügbar ist?
    meine bisher erdachten möglichkeiten sind:
    -dachbodenrechner die ganze zeit am laufen haben -> alle in ein netzwerk (wlan oder dlan?!) -> eigentlich ne ganz schöne stromverschwendung :(
    -es gibt noch eine bluetooth isdn box (Blue Fritz! Ap-X) mit der eventuell wenigstens zu einem rechner ne verbindung hergestellt werden kann?!
    -wlan handy hinlegen, also neues handy und so die verbindung zu den einzelnen rechnern aufbauen?!
    gibt sicher noch bessere möglichkeiten?!
    schreibt einfach mal wie ihr es machen würdet, kenn mich da nich so aus. ;)
    bluetooth vom handy reicht nicht mal aus um damit in mein zimmer zu kommen -.-
    wer sich sorgen um den speed macht -> vertrag wird umgestellt dann is auch hsdpa möglich und angeblich auch verfügbar (was zu testen wäre!) und umts- speed würde auch erst einmal reichen solange an allen arbeitsplätzen verfügbar.
    freu mich über jegliche hilfe!:)

    grüße joe
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Je nach Provider gibt es auch einen UMTS Router (normaler Router der auch über UMTS eine Verbindung aufbauen kann). Ich glaube O2 und VF haben sowas im Angebot. Alternativ gibt es von Linksys einen Router, wo man Expresskarten benutzen kann. Die Karten die funktionieren kommen in der Regel von Option und werden auch von VF und D1 vertrieben (VF: MCC Broadband Express, D1: Web'n Walk II/IV). Aktuelle Modelle hier Option Fuji GE0201 (7.2Mbit Down/UMTS up) und Option Etna GE0301 (Kann auch HSUPA wenn das Netz das unterstützt). Die Karten kriegt man bei Ebay für 60-120 Euro (je nach Modell usw). An den Karten kann man auch noch eine externe Antenne anschließen und das bringt dann auch noch etwas.
    Linksys UMTS Router: Artikelnummer: 290248698109
    O2 Box (kann kein HSDPA): Artikelnummer: 190238985169
    DrayTek Box: Artikelnummer: 260267515292 hier kannst du wohl das Huawei E220 Modem benutzen (kann HSDPA). Das Modem kriegt man relativ günstig (O2 Surfbox mini und auch von E+ VF usw zu haben)
    Das sind halt nur Bespiele. Der Vorteil bei DrayTek und Linksys ist halt die Möglichkeit passende Karten zu benutzen die auch HSDPA/HSUPA können. Dafür ist diese Lösung auch etwas teurer.
     
    #2 drlecter, 29.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.08
    skiingjoe gefällt das.
  3. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    danke erst mal für die ausfühlrichen ausführungen!
    hört sich kostenintensiver an als ich mir das vorgestellt hatte :(
    werd mich jetzt erstmal für zwei tage zum wandern verabschieden und dann mir das alles mal genau anschauen was du mir vorgeschlagen hast.
    mein provider ist übrigens o2 ;)

    grüße joe
     
  4. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    so habs mir jetzt mal angeschaut :)
    dabei sind neue fragen aufgetaucht:
    als erstes zum linksys router -> kann ich hier auch eine andere antenne als die mitgelieferte anschließen? es geht um eine außenantenne (hab ich in meinem ersten post ganz vergessen zu schreiben)!
    -> auf der hp von linksys steht es funktioniert mit vodafonekarte. würde es mit o2 trotzdem passen oder gibts da etwas ähnliches wie einen simlock bei handys?
    zum draytek: hab auf deren hp keinen umts router gefunden? :eek:
    o2 box: fällt gleich weg da kein hsdpa…

    und noch ne allgemeine frage: ich kann ja dann den router auch über dlan mit den anderen rechnern verbinden?!

    grüße joe
     
  5. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Für den Linksys Router brauchst du eine eigene Karte. Diese Karten haben dann einen Anschluss für eine externe Antenne. Die VF Karten kommen aktuelle von Option: http://www.option.com/products/overview.shtml es sind die beiden ersten Express Karten. Die eine kann HSDPA/HSUPA (Model Etna /GE0301) die andere nur HSDPA (Model Fuji/GE0201). Die Karten kriegt man bei Ebay für ca. 50-120 Euro (oder vielleicht ab und zu hier im Forum).
    Ach, ich habe auch O2 und besitze die VF Karte *G* (GE0301).
    Der Router selber hat WLAN, wozu dann noch dlan? Dlan wird auch gehen, da er auch Netzwerkports hat.
     
  6. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    dlan weil wlan durchs haus zu strahlen, naja find ich auf jeden fall nicht perfekt und außerdem weiß ich nicht so richtig wie man es sicher verschlüsselt :-[ -> deshalb is dlan für mich ne mögliche alternative :)
    aha und wie geht das mit de vodafonekarte (gerne auch per pn ;) )?

    grüße joe
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also (das braucht man nicht per PN). Man kauft sich bei ebay eine VF Karte (man kann versuchen eine Option etna GE0301 zu kriegen, viele schreiben die 0 als O) und steckt einfach seine SIM Karte da rein. Das wars. Die Karten haben keinen SIN/Netlock (jedenfalls nicht das ich wüsste). Evtl kann der inzwischen wohl so langsam bei den Websession Paketen eingeführt worden sein, ist glaube ich aber nicht bestätigt.
    WLAN Verschlüsselung ist ganz einfach. Einfach bei dem Router unter WLAN/Sicherheit auf WPA2 oder WPA (wenn WPA2 nicht angeboten wird) eingstellen und dann ein langes Kennwort (es gibt auch Tools im Netz die eins aus zufälligen Buchstaben/Zahlen/Sonderzeichen generieren) eingeben. Dieses Kennwort dann benutzen, wenn die ein Mac/PC mit dem WLAN verbinden will.
     
  8. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    so ich hab jetzt hier ne web n walk box II geliehen bekommen, zum testen :)
    würde sie recht günstig bekommen falls es funktionieren sollte…
    danach siehts aber zur zeit nich aus :( weil dieses ding nen simlock hat. wie bekomm ich diesen weg, gibts da ne lösung?
    bitte um hilfe

    grüße joe
     
  9. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    so web'n walk box zurückgegeben ;)
    jetzt wollt ichs mit dlan probieren -> da muss zwar immer ein rechner laufen wenn der andere im inet is aber naja…
    hab jetzt das macbook beim handy stehen und der xp-rechner soll über lan ne internetverbndung vom mac aus bekommen. lan verbindung steht ;) zumindest sagen beide die verbindung sei okay :)
    aber ins internet kann ich mit dem xp rechner nicht:(
    am mac hab ich bei internetsharing ein häkchen gemacht und ich hab ihm die ip 192.168.0.2 sowie als teilnetzmaske 255.255.255.0 verpasst
    der xp rechner hat als ip 192.168.0.3 und als teilnetzmaske das selbe wie der mac!
    -> lan steht wie schon gesagt
    jetzt im internetexplorer (wenn der ne internetverbindung hat kommt was anderes:-D;)) auf "internetoptionen"-> "verbindungen"-> "lan" gegangen und dort als proxy die ip des mac eingetippt (bei port hab ich "80" gelassen, wusst ich nix mit anzufangeno_O). dies hab ich auch im feld "adresse" darüber getan.
    aber es besteht keine internetverbindung…
    was mach ich falsch??

    grüße joe
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Du brauchst keinen Proxy eintragen. Du musst den Mac als Default Gateway eintragen.
     
  11. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    okay proxy bei den interneteinstellungen weg und als "adresse" nur noch die ip des macs! ->hab ich gemacht
    dann bei den einstellungen der lan-verbindung bei standardgateway die ip des macs eingetippt -> ich glaub das wolltest du??
    und auch im feld für den dns-server die ip des macs
    -> funktionieren tut es trotzdem nicht :(
    bin zu bleede:eek:
    wenn man user öfter nacheinander positiv bewerten könnte würde ich es machen;)

    grüße joe
     
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Welche Einstellungen hast du bei Intersharing vorgenommen? Wie kommt der Mac ins Netz?
     
  13. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    der mac geht über das umts handy ins netz, ist über bluetooth gekoppelt
    bei internetsharing hab ich nur ein häkchen gemacht. mehr nicht, kann da auch nichts ändern ist nämlich alles grau hinterlegt ;)
    o_O
    edit:hab doch noch was ändern könn bei dem internetsharing:
    verbindung gemeinsam nutzen: bluetooth pan
    mit computern bei ethernet

    grüße joe
     
  14. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    So ich melde mich noch einmal hier in diesem Fred! Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt steht alles, mit mehreren Umwegen.
    Das DLAN ist mitlerweile auch wieder zurückgeben und das Projekte lag ersteinmal brach. Nachdem dann ein Brief von O2 kam, dass sie das Roaming mit T- Mobile aufgeben, war nichts mehr mit der UMTS- Nutzung zu Haus. Glücklicherweise wurde das aber als Kündigungsgrund akzeptiert und wir haben einen neuen Datenvertrag mit T- Mobile abgeschlossen. Dieser ist zwar leider teurer, aber wenigstens ermöglicht dieser UMTS- Empfang (sogar HSDPA).
    Dazu kommt noch ein Web'n Walk Box VI, welche sich problemlos einrichten lies und somit überall im Haus über WLAN ins Internet gegangen werden kann.
    Das funktioniert jetzt super (haben es aber auch erst seit zwei Tage;)). :)

    Grüße Joe
     

Diese Seite empfehlen