Umstieg von Win auf Mac

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Varus1976, 10.08.15.

  1. Varus1976

    Varus1976 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.02.14
    Beiträge:
    103
    Moin Moin,

    ich plane meinen alten Windows PC gegen einen Mac Mini zu tauschen.
    Ich hatte mir schon ein wenig die verschiedenen Versionen des Mac Mini angeschaut und denke das für meine Belange (Office , Youtube , Surfen , und Videos schauen ) die mittlere Variante mit 2.6 GHz i5 , 1 TB und 8 GB Ram ausreichen sollte.
    Im Internet bin ich auf dieses Angebot gestoßen:


    http://www.viking.de/catalog/catalo...344&utm_source=billiger&customerType=consumer

    Was meint ihr dazu ? Sollte man direkt zuschlagen ?
    Würde mich freuen wenn ihr mal Eure Erfahrungen zum Mac Mini hinterlasst.
     
  2. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Der Arbeitsspeicher (8 o. 16 GB) ist beim mini fest verlötet; also, falls Bedarf, keine eigene Erweiterung möglich.

    Der Rechner hat keinen zweiten SATA-Steckplatz, d.h. nachrüsten einer SSD is nicht; falls Bedarf, beibt nur der Austausch der serienmäßigen FP gegen eine SSD.

    Ich empfehle den Kauf bei Apple und ggf, die Garantieerweiterung Apple Care Protection Plan (ACPP).

    Weiterhin empfehle ich Dir, dich gründlich(er) zu informieren – dazu gehört zumindest das Lesen der WWW-Seiten von Apple.
    Schnellschüsse gehen im Endergebmis oft in die Hose.


    MfG, Sawtooth
     
    #2 Sawtooth, 10.08.15
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.15
  3. RudolfGottfried

    RudolfGottfried Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    13.03.11
    Beiträge:
    316
    @Varus1976
    Das Angebot ist super! Da es sich obendrein um einen authorisierten Apple-Händler handelt, kannst du dort bedenkenlos kaufen. 8 GB RAM reichen völlig aus für deine Belange, einem späteren SSD-Einbau steht nichts im Wege. Apple Care nicht vergessen!
    Und spätestens nach zwei Jahren wieder verkaufen. Viel Spaß. :)
     
  4. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.580
    Der Preis ist wirklich top. Immerhin fast 65,-€ unter den einschlägigen Mediariesen.
    Der Link zielt zwar auf den Geschäftskundenbereich, aber der Preis von 665,-€ bleibt im Privatkundenbereich identisch.
    Falls Du kaufen willst, dann würde ich auch jetzt zuschlagen.

    Wobei mich die Preise von den i7 Dualcore auch echt schockieren.
    Ich habe mein Late 2012 Modell mit i7 2,3 Quadcore und 8GB für 829,- € gekauft.
    Teurer war nur noch die Servervariante mit 999,-€ und 2x500GB Festplatte.
     
  5. redbull-kalli

    redbull-kalli Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.980
    @Varus1976,
    bei Deinen "spärlichen" Angaben könnte man Dir auch den kleinsten Mac Mini empfehlen. Den gibt es manchmal schon für knapp unter € 400,00.

    - Wie lange planst Du denn Diesen nutzen zu wollen?
    - Willst Du auch auf MacOS X umsteigen oder auch weiter Windows nutzen?
    - Hast Du überhaupt Erfahrung mit MacOS X?
    - Falls Nein, hast Du eine Ahnung worauf Du Dich einläßt? - Deine bisherigen Themen bezogen sich fast ausschliesslich auf iPhone und iPad.
    - etc.

    Je konkreter die Anfrage, desto genauer... - Alles klar? :p
     
  6. mmonse

    mmonse Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.09.14
    Beiträge:
    601
    Das Angebot ist ordentlich, Viking als Händler zwar manchmal nervig mit Werbung, aber zuverlässig. Bestell Dir direkt eine externe Festplatte zur Datensicherung (Time Machine) mit. Und dann probier Apple und Mac OSX aus! Als Windows-Nutzer wirst Du in der Anfangszeit typische Umsteiger-fehler machen, aber OSX (vor allem mit aktueller Datensicherung) verzeiht diese normalerweise.
    Und du wirst immer häufiger vor Deinem Rechner sitzen und erstaunt ausrufen: "Wie, so einfach ist das?!" Lies dich gut in die Materie ein, es gibt einige gut Essays und Blogs gerade zum Thema Weg von WIN, hin zu OSX. Für mich war es wichtig, eine Apple Tastatur zu nutzen, wegen der anderen Belegung der Sondertasten.
     
  7. Varus1976

    Varus1976 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.02.14
    Beiträge:
    103

    Also ich würde ihn für sämtliches Surfen im Internet benutzen (Youtube-Videos, Amazon Instant Video, Facebook, Twitter, Online Banking).
    Fürs zocken habe ich eine PlayStation 4.
    Allerdings würde ich ihn gerne länger als 2 Jahre benutzen und ihn nicht so schnell wieder verkaufen
     
  8. redbull-kalli

    redbull-kalli Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.980
    @Varus1976,

    ....und was ist damit?

     
  9. Varus1976

    Varus1976 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.02.14
    Beiträge:
    103

    Erfahrung mit Mac OS habe ich , ja.
    Hatte schon einmal ein MacBook Pro.
    Windows möchte ich nicht weiterhin nutzen
     
  10. redbull-kalli

    redbull-kalli Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.980
    @Varus1976,

    deinen Ansprüchen bezüglich der Anwendungen würde das Einstiegsmodell genügen. Ich würde Dir aber dennoch zuvor empfehlen, den kleinsten Mac Mini in Aktion zu erleben. Denn im Zeitalter von SSDs und Fusion-Drives sollte man mit dem Mac Mini eigenen Tempo keine Wunder erwarten. Und 4 GB Arbeitsspeicher (nicht erweiterbar) sind das untere Ende für flüssiges Arbeiten mit Standardanwendungen. Es ist halt eine Frage der persönlichen Bedürfnisse.

    Ausprobieren ist bei den meisten großen Elektronikfachmärkten möglich. In die Kalkulation fließt u. U. auch noch die Anschaffung einer Maus oder Tastatur ein. Je nach vorhandenem Monitor eventuell auch noch ein Adapter. - Der UVP des Mac Mini liegt glaube ich bei knapp unter € 570,00. Angebote von unter € 500,00 gibt es schon öfter. - Bei einem Angebot - ich glaube es war SATURN - kostete dieser in einem Eintagesangebot € 399,00.

    Na dann viele Erfolg.
     
  11. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.896
    Wenn du schon mal eines hattest, wieso bist du dann wie es scheint wieder zum Windows zurück?

    Ich frage das nun, da wenn dir damals das MBP bezüglich des OSX schon nicht gefallen hat. Warum denkst du das es dir dann nun gefallen würde? Auch wenn OSX Jährlich ein Major Update erhaltet, so sind die Sprünge kleiner als das was bei Windows Major Updates so passiert.


    Ich weis zwar das es Nutzer gibt, die einen Mac sich wegen den Design kaufen aber dann nur Windows nutzen. Ich denke das aber diese doch sehr stark in der Minderheit sind.

    Da gibt es sicherlich noch mehr Anwender, die einen Mac kaufen und Windows nutzen, da sie es halt für bestimmte aufgaben eben benötigen. Das was @Varus1976 aber alles aufzählt ist definitiv keine dieser speziellen aufgaben.
     
  12. mmonse

    mmonse Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.09.14
    Beiträge:
    601
    Für Deine Ansprüche reicht der MacMini allemal aus, auch länger als zwei Jahre. Wenn Du Angst hast, dass dir die Maschine irgendwann zu langsam wird, leg jetzt beim Neukauf ein bisschen was drauf und nimm die beste Ausbaustufe des Geräts, für das du dich entscheidest. Spannend wird es für Dich erst dann, wenn die Hardware nicht mehr mit dem Betriebssystem zurecht kommt. Z.B. sind jetzt Apple Rechner aus 2006 und 2007 "aus dem Raster" gefallen, die können mit Yosemite und ElCapitan nicht mehr umgehen. Das heißt nach 8 Jahren ist was neues fällig. Das schaffen die Windows Rechner nicht, selbst wenn man ab und zu die Hardware aufrüstet (RAM, SSD, Grafik usw.)
    OSX "tickt" völlig anders als Windows. Die bei Windows immer wieder erforderlichen Eingriffe ins Herz/System (Defrag, Registry Clean, Antivirus etc.) sind ein absolutes NoGo für den Mac. Da muss der langjährige Windows-Nutzer radikal umdenken. Aber wenn man in Abwandlung eines bekannten Zitates sagt: "Frage nicht, was du für deinen Mac tun kannst, sondern frage dich, was er für dich tut!" hat man den ersten Schritt als Umsteiger schon getan. Frei gesagt: "Da kümmere ich mich nicht drum, das macht mein Rechner schon!" ist bei OSX eine gute Herangehensweise.