1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstieg PC - Mac > wie Daten übertragen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von sunish, 16.06.08.

  1. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Hallo ich bin der Neue hier,

    ich plane mir demnächst einen Mac Pro zuzulegen und meinen Windows Vista PC zu verkaufen. Ich habe eine 2. NTFS Platte, auf der viele Bilder und Videos sind, die ich auf meinen Mac übertragen möchte.
    Meine ursprüngliche Vorstellung war, auf dem PC einen FTP Server zu installieren und auf dem Mac einen FTP Client und so die Daten zu übertragen, während beide an meinem Router angeschlossen sind.
    Allerdings hat mir heute ein Bekannter erzählt, Mac's würden von Haus aus kein TCP/IP Stack (Protokoll?) unterstützen und somit würde es nicht funktionieren. (Ich bräuchte "Dave"dafür ?!?!)

    Kann mir jemand etwas dazu sagen, oder einen Tipp geben, wie es am besten wäre die Daten zu übertragen, solange ich meinen PC noch neben dem Mac habe?

    Vielen Dank im Voraus,
    sunish
     
  2. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Keine Ahnung, wie's per FTP geht, aber gib doch einfach die Dateien unter Windows frei und greife vom Mac aus drauf zu. Ist normalerweise kein Stress.
     
  3. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    ich würde sie auch einfach freigeben funktioniert eig. immer.. und da mac ntfs lesen kann is das ja kein prob!
     
  4. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Na das nenne ich mal schnell! :)

    Per FTP hab ichs mal gemacht als ich nen Linux Rechner hatte, daher die Idee.

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass es sooo schwer ist, aber nachdem mein Kumpel mir das erzählte war ich etwas stutzig...
     
  5. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    klar gehts per ftp!!! wieso sollte das denn nicht gehen?
    NTFS kannste mit nem Mac standart mässig nur lesen, und nicht schreiben!
    gibt aber tools (z.b. NTFSforMacOSX, das hab ich jedenfalls) mit denen man auch auf ner NTFS Platte schreiben kann!
     
  6. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    Würde mich mal interessieren was er damit meint, aber wenn es um Dinge wie Netzwerk geht würde es mich arg erstaunen wenn der Mac etwas nicht könnte das Windows kann....mal ausgenommen von irgendwelchen komischen Windows Dingen.....:-D
     
  7. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Ok, ich zitiere ihn mal kurz:
    ---
    But the biggest reason I'd NEVER get a mac is cos they didn't have a native tcp/ip stack built into OS
    And the best / only one to buy was called Dave :/
    you couldn't connect via tcp/ip out of the box
    To network they would use appletalk
    So if you have PCs networked using tcp/ip you couldn't connect with a mac
    Until you bought Dave
    ---
     
  8. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Von wann stammt das Zitat denn, 1986 ?

    Gruß,

    GByte
     
  9. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Hehe, von vor etwa 2 Stunden, aber ich glaube das letzte mal, das er mit nem Mac zu tun hatte entspricht etwa deiner Schätzung :)
     
  10. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Für das von Dir gewünschte Anwendungsgebiet gibt es viele Lösungsmöglichkeiten. Das einfachste wäre wirklich auf die Freigaben Deines Vista von OS X aus per SMB zuzugreifen. Sachen wie FTP, SSH, SFTP, AppleTalk, NFS, usw. kannst Du natürlich auch nutzen, nur wirst Du dann entweder bei Vista oder OS X Drittanbieter-Software installieren müssen. Wieso schwer wenn es auch einfach geht? Zumal Du ja kein dauerhaftes Netz einrichten willst, welches aus allen Ecken der Welt erreichbar sein muss.

    Gruß,

    GByte
     
  11. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Ok, das hört sich sehr gut an. Vielen Dank für die schnellen Antworten :)
     
  12. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Und was hat TCP/IP-Stack-Fingerprinting mit ftp-Verbindungen am Hut?

    Eigentlich sollte ftp keinerlei Probleme verursachen - es wird vermutlich schneller und besser als die Windowsfreigabe funktionieren. :p

    Du kannst sogar Mac OS X einen ftp-Server starten lassen und die Dateien vom Windowsrechner in dein Heimatverzeichnis schieben. Ich denke das ist schneller eingerichtet, als ein ftp-Server unter Windows. ;)

    Tipp: Systemeinstellungen → Sharing → File Sharing. Dort kannst du z.B. einen ftp-Server mit einen Klick aufsetzen.
     

    Anhänge:

  13. GrandpaJoe

    GrandpaJoe Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.08.05
    Beiträge:
    147
    Wenn du dir ein Mac Pro holst, sollte doch noch ein Festplattenslot frei sein, wo du deine Platte reinhängen kannst und die Daten dann einfach unter OSX rüberschieben. Sollte das schnellste und einfachste sein.
     
  14. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Copy & Past
     
  15. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wenn du die Platten nicht umbauen willst, starte auf dem Mac den FTP Server. Du kannst dich dann direkt mit deinem Benutzeraccount einloggen. Damit ist die Übertragungsrate höher als bei der Freigabe. Denke das du größere Datenmengen hast.
     
  16. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    An das Einsetzen der Datenplatte in den Mac Pro hatte ich auch schon gedacht. Da ich aber nicht weiss, wie ein Mac Pro mit zusätzlichen Platten "umgeht" wäre dies nicht meine 1. Wahl. Meine Befürchtung war/ist, dass etwas auf den MBR geschrieben wird und somit die Daten futsch sind.
    Aber wie gesagt, ich kenne mich mit Mac's noch nicht aus.

    Also könnte ich ohne Bedenken meine NTFS Datenplatte in den Mac einbauen und dann copy&paste machen?
     
  17. iwo

    iwo James Grieve

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    138
  18. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Ah! Ok, vielen Dank dafür.
     
  19. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Hallo zusammen. Nur um etwas mehr Klarheit in die Sache zu bringen und den baldigen Neuling (und andere Leser) etwas aufzuklären: Mac OS X (Leopard) ist ein Unix-System. Ein heutiger Mac bringt bereits alles mit um ein Netzwerk mit Windows- und selbstverständlich auch Unix- und Linux-Rechnern aufzubauen.

    Der einfachste Weg ist in der Tat die Platte in den Mac zu bauen. An dieser Stelle behaupte ich mal, dass das MacPro-Gehäuse das wohl komfortabelste Gehäuse aller Komplettsysteme ist. Du musst die Platte einfach nur reinschieben. Wenn bereits ein Dateisystem darauf vorhanden ist wird die Platte bzw. die einzelnen Volumen (Laufwerke) angezeigt. Auf diese Platte könntest du später auch Windows installieren. Nun kannst du alle Dateien auf die andere Platte verschieben/kopieren.

    Wichtig ist noch zu wissen, dass wenn unter Windows einem Ordner ein Symbol zugewiesen wurde, wird dieser Ordner unter Windows als „Systemordner“ deklariert. Am Mac wird dieser Ordner allerdings als „geschützt“ (Schreibgeschützt) angezeigt und deshalb hat man evtl. Probleme wenn man diese Ordner löschen oder verschieben will. Daher sollte man vorab unter Windows in der Eingabeaufforderung (auch fälschlicherweise als „DOS-Fenster“ bezeichnet) folgende Zeilen eingeben. Wir nehmen mal, die Dateien die du kopieren willst liegen im Ordner „KopierMich“ und der liegt im Ordner „Kram“ auf der Festplatte „F:“

    Code:
    F:
    Um auf das Laufwerk zu wechseln.
    Code:
    CD "Kram\KopierMich"
    Um in den zu kopierenden Ordner zu gelangen.
    Code:
    attrib -r -s -h -a * /S /D
    Damit werden alle Dateiattribute für alle Dateien und Unterordner entfernt.
    Danach stellst du vorsichtshalber alle Zugriffsrechte der Platte auf für jeden lesbar.

    Jetzt dürfte entgültig alles problemlos klappen mit dem Kopieren.
     
    ImperatoR gefällt das.
  20. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Hey, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Klasse!

    Wenn ich schon in der Eingabeaufforderung bin, gibt es für

    auch einen Befehl?
     

Diese Seite empfehlen