1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstieg auf Macbook? Mediacenter, AppleTV?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von allex, 12.10.09.

  1. allex

    allex Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    66
    Hallo,

    wieder ist ein Jahr ins Land gezogen und beschäftigt mich diese Frage aufs Neue (siehe auch http://www.apfeltalk.de/forum/kaufberatung-pc-umstieg-t172258.html ):

    Mein PC hat mittlerweile 5 Jahre auf dem Buckel und ein Wechsel in naher Zukunft zeichnet sich ab, wenn auch derzeit nicht unbedingt notwendig da leistungsmäßig fast up-to-date;
    ein Betriebssystem-Wechsel auf Win7 wird auch in Erwägung gezogen.

    Ich habe zwar ein Firmen-Notebook, möchte aber auch weiterin einen privaten Computer für Home, Office, Bild & Video einsetzen.

    Zusätzlich ist die Anforderung - zufriedenstellende Wiedergabe von Fotos am TV Gerät - gegeben.
    Hier bin ich trotz 16:9 Notebook nicht wirklich happy, weil die Auflösung am TV (720p) zwar mittels VGA-out z.T. funktioniert, Fotos aber nur mit 4:3 verzerrungsfrei dargestellt werden. Der 2. Punkt ist, dass die Windows XP-Diashow Fotos von der Kamera nicht automatisch dreht wie die Kamera-Software von Canon (Abhilfe durch Win7?). Zumal muss ich beim Notebook sitzen bleiben um Fotos bei Bedarf manuell weiterzuklicken. Alles in allem für mich nicht zufriedenstellend. Und um eine Foto&Video DVD zu erstellen habe ich weder Zeit & Muse.

    Nun, da ich gerne eine mobile Lösung (also ein Macbook) bevorzuge bin ich immer noch auf der Suche. Da der Arbeitsplatz in einem anderen Raum ist kommt ein 24" iMac wenig in Betracht.

    Ins Auge gefasst habe ich dabei ein MBP mit 13", welches ich mit ext. Monitor, Tastatur & Maus am Schreibtisch bedienen möchte. Als Datensicherung ein externes Laufwerk. Heimnetzwerk inkl. WLAN ist schon vorhanden.

    Alternativ käme auch ein MediaCenter in Frage, wobei hier noch der Datenabgleich ein wenig unklar ist? ebenso wie ein AppleTV welches die bevorstehende Investition verschieben würde, da der PC leistungsmäßig noch ausreicht und die Präsentation damit erfolgen könnte und fürs mobile ist eh das Firmennotebook vorhanden.

    derzeitige Ausstattung:
    - 42" TV HD-ready mit 720p (im Wohnzimmer)
    - HDTV Receiver mit HD (im Wohnzimmer)
    - AV Receiver inkl. hdmi (im Wohnzimmer)
    - 1x Stand-PC (AMD dualCore Opteron 2,2GHz, 2GB Ram, HDs, 512MB AGP) + 19" TFT (im Arbeitszimmer)
    - 1x Notebook (Firmeneigentum, 13", Intel dualCore, 16:9, 2GB) (im Büro, zeitweise zuhause)
    - Heimnetzwerk mit WLAN Router, LAN-Drucker, IP-Telefonie und xDSL Anschluss (im Arbeitszimmer)

    Was würdest Du mir raten?

    Danke
    Alex
     
  2. knoelg

    knoelg Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    366
    Ich versteje momentan nicht so ganz was du willst!

    Das einzige Problem, was ich verstanden habe ist, dass deine Bilder nur in 4:3 auf dem Fernseher wiedergegeben werden können.
    Wenn das dein einziger Kritikpunkt ist, dann würde ich mir einen Wechsel gut überlegen!
     
  3. allex

    allex Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    66
    nein nicht ganz, folgende Probleme ergeben sich für die Wiedergabe am TV-Gerät.

    1. Firmennotebook nicht immer verfügbar
    2. Daten werden über USB-HD abgespielt (zuerst manuelle synchr. mit PC)
    3. korrekte Anzeige der Fotos nur im 4:3 Format am TV (schwarze Ränder)
    4. Fotos werden durch XP Diashow nicht autom. gedreht (bei der Kamerasoftware allerdings schon)
    5. Eingriff der Diashow (nächstes Bild) nur direkt am Notebook

    Das alles ist für mich nicht die komfortabelste Lösung! Habe diesbezüglich keine Erfahrung mit MacOS und dem MBP, aber diese Punkte ließen sich doch alle eliminieren, oder?
    Auch beim autom. drehen denke ich mir, das MacOS dies wohl anhand der Foto-Daten durchführt? So wie die Kamera Software Canon Digital Photo Professional, welche für Diashows jedoch nicht geeignet ist.

    Zu dem kommen dann noch einige andere Aspekte hinzu, welche mich einen Wechsel andenken lassen zumal ich beabsichtige auf Apple umzusteigen.
     
  4. mac_infected

    mac_infected Jamba

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    58
    zu1. ob mac, oder pc tut da dann wenig zur sache. ein neues gerät bräuchtest du bei beiden.
    zu2. ??? willst du das dann weiterhin so machen?
    zu3. fotos sind nunmal nicht 16:9. du musst also entweder die verzerrung oder die balken in kauf nehmen.
    zu4. woher soll xp denn wissen welches bild hoch- und welches querformat ist? einmal manuell gedreht wird die einstellung in einer entsprechenden datei (automatisch) abgespeichert. die bilder werden dann immer im gewünschten format angezeigt.
    zu5. bei jeder x-beliebigen diashow software kann man ein zeit intervall zum bilderwechsel einstellen. ansonsten tut es eine geeignete fernbedienung. die gibt es zur genüge. auch für windows.

    "eliminieren" ließen sich die von die angegebenen probleme also auch an einem rechner mit windows. die begründung für den umstieg auf mac wird mir nicht ganz ersichtlich, denn was du beschreibst sind keine probleme, die durch windows verursacht werden. ich denke du solltest dir das nochmal gründlich überlegen. nicht dass du den wechsel am ende bereuhst!
     
  5. nightsurfer

    nightsurfer Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    325
    1. Das läßt sich mit JEDEM Eigenem lösen ;)
    2. Das sollte sich durch anschließen an das TV lösen lassen
    3. Daran wird auch ein MBP nichts ändern lönnen. Was in 4:3 aufgenommen wurde, wird auch so angezeigt oder eben gestreckt - was blöd aussieht
    4. Gedreht? Warum drehst Du sie nicht so, wie sie sein sollen?
    5. iPhote wechselt die Fotos in gewünschten Zeitabständen selbsständig.
     
  6. allex

    allex Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    66
    ja ist unabhängig von Mac oder Win;
    nein beabsichtige z.B. bei einem Macbook meine Daten darauf zu speichern und eine Sicherung, Archivierung über eine externe USB oder LAN Festplatte zu machen.

    Fotos sind im Format 3:2, werden aber nur wenn ich das TV-Gerät auf 4:3 einstelle korrekt dargestellt.

    na die Kamerasoftware weiss das ja auch und dreht es automatisch! wieso kann das XP nicht?

    Das ist auch so eine Sache die mich am Windows-PC stört. Für jedes Problem braucht man ein eigenes Programm. Oft sind mehrere Zwischenschritte/Programme erforderlich um wirklich ans Ziel zu gelangen, mir kommt's vor wie ein ständiges Austricksen das mit der Zeit echt mühsam wird.

    Vielleicht habe ich mich nicht klar und verständlich gemacht, das dargestellte Beispiel spiegelt ja die ganze Situation dar. Ich bin es mittlerweile leid, umständlich und von Programmfehlern begleitet, zu arbeiten. Ich rede hier nicht von extravaganten Anforderungen, nein mir geht's nur um einfache Home & Officearbeiten und da gehört auch der komfortable & schnelle Umgang mit Bildern dazu. Hab mir unlängst ein Foto & Video auf DVD Programm gekauft, weil ich's für eine DVD gebraucht habe, feine Sache, aber schnell und unkompliziert ist was anderes!

    Sogar die 200,-EUR Foto-Kamera eines Bekannten kann bessere Diashows wiedergeben (mit Überblendungen und Musikuntermalung und auch richtig gedreht) als Windows-XP. Klar XP ist nicht up to date, vielleicht reicht ja auch ein Windows 7? Aber am Firmenrechner ist es mir nicht gestattet Software aufzuspielen...
     
  7. mac_infected

    mac_infected Jamba

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    58
    also die bild- und faxanzeige von windows7 bietet nicht die von dir gewünschten funktionen. wie bereits gesagt gibt es entsprechende software um professionelle diashows zu erstellen. leider bin ich auf dem gebiet nicht sonderlich bewandelt, weder auf win, noch auf mac. google ist hier allerdings sehr hilfreich. beispielsweise bietet magix ein programm dafür. ich war mit magix produkten bislang sehr zufrieden. vieleicht weiß jemand anderes hier ja mehr.
     
  8. allex

    allex Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    66
    Hallo,

    konnte mittlerweile fast alle Probleme selbst beseitigen:

    1. die Anzeige am externen Monitor (TV) war falsch eingestellt. Habe nun 1280x768 eingestellt (mit 800x600 od. 1024x768 war's verzerrt, weswegen 4:3 am TV erforderlich war) und der Desktop wird voll aufgezoomt dargestellt. Auch die Bildanzeige wird jetzt richtig proportional dargestellt!

    2. Hab noch eine Kamera-zugehörige Bildanzeige ausprobiert (Zoombrowser Ex) mit der nun auch die Bilder automatisch richtig gedreht werden und eine Diashow möglich ist.

    Damit bin ich schon wieder fast ganz zufriedengestellt :) zumindest auf weiters. Unmittelbaren Zwang auf ein Update ist ja nicht gegeben, vielleicht wieder in einem Jahr ;-} aber bis dahin könnt ich am Stand-PC zumindest Win7 ausprobieren, aber das ist eine andere Geschichte...

    Alex
     

Diese Seite empfehlen