1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstellung auf Mac.... aber welchen?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von mdrechsler1980, 11.11.07.

  1. Hallo Forum!
    Erst einmal kurz zu mir: 28 Jahre alt,im Elektrogroßhandel tätig, in meiner Freizeit viel im Netz, Mailschreiber usw.

    Bierh nutze ich meinen Acer-Laptop mit WinXP. Dieser wird auch bleiben, da ich diesen häufig zum programmieren von TK-Anlagen usw. benötige.

    Nun überlege ich ob ich meinen Desktop gegen einen Mac tausche. Hatte vor 2 Jahren für kurze Zeit einen Power-Mac im Einsatz. Nur waren zu dem Zeitpunkt noch eine Menge Anwendungen erforderlich, die ich auf diesem nicht zum laufen bekommen habe.

    Nun überlege ich, wenn ich auf Mac umstelle, welcher da in Frage kommen würde. Da kommt der Punkt, wo ich mir von euch ein bisserl Hilfe erhoffe:

    Programme die von mir häufig genutzt werden:

    Firefox
    Thunderbird
    Microsoft Office
    Dreamweaver
    Itunes

    Also alles Sachen, die ich auch auf dem Mac zum laufen bekommen sollte!

    Worauf muss ich achten?

    Vielen Dank für eure Hilfe!!
     
  2. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    iMac? Der dürfte für die Anwendungen ausreichend sein:)
     
  3. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    Also für diese Anwendungen reicht ein Mac Mini! Aber der iMac hat ein besseres Preis/Leistungs Verhältnis da der Bildschirm dabei ist. Ich hab mir nen iMac 20" geholt.
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Uebrigens: Heutzutage kannst du mittels Boot Camp Windows auf dem Mac laufen lassen, sodass deine wichtigen Anwendungen, die es nicht fuer Mac gibt, auch nutzbar sind!
     
  5. Also könnte ich mein Office und Dreamweaver erst einmal weiter laufen lassen und dann wenn das Geld verfügbar ist umsteigen? Läuft das denn zufriedenstellend?

    Gruß
    Martin
     
  6. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Wenn du genug RAM reinklopfst in dein Gerät dann ja.
     
  7. Alex P.

    Alex P. Auralia

    Dabei seit:
    25.02.05
    Beiträge:
    203
    unter 2gb würde ich auch nichts mehr neu kaufen! das gilt auch für nen mac :)
     
  8. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Ich empfehle Dir auch einen iMac. 2 GB-RAM sollten es sein.

    MS Office 2004:mac ist allerdings noch kein UB-Programm, d.h. noch nicht für Intel-basierte Macs geschrieben, so dass es derzeit in Rosetta emuliert werden muss, was zu Perfomance-Einschränkungen führt.

    Demnächst erscheint eine neue Version, die jetzige Office for Mac Edition würde ich bei vorhandener WIN-Lizenz im Moment also nicht kaufen.
     
  9. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    ich denke auch:der kleine iMac ist das richtige fuer dich! 1099€ und simsalabim hast du einen Computer mit Bildschirm ohne Kabelsalat! Dann noch Lizenz fuer Parallels (damit kannst du u.a. Windossprogramme im sog. Coherence Modus innerhalb von Mac os laufen lassen! Wuerde ich fuer den Umstieg auf jeden Fall empfehlen.
     
  10. anbucco

    anbucco Carola

    Dabei seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    115
    Du kannst auch problemlos komplett auf Dein Acer Notebbok verzichten, da es viele Möglichkeiten gibt XP auf einem Mac zu nutzen. PC World hat das Macbook Pro also schnellstes (!) Vista-Notebook getestet. Ich arbeite seit einem Jahr mit Bootcamp und Parallels, habe Windows 2000, WIndows XP Pro, Windows Vista Ultimate und Ubuntu auf meinem Mac. Und all das geht beeindruckend problemlos.

    Gruß,
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen