1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umsteigerfragen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von LuPo, 11.09.07.

  1. LuPo

    LuPo Boskop

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    210
    Hallo!

    Der Leopard steht vor der Tür.

    Meine Entscheidung für MAC kommt immer näher!

    Ich brauche aber noch ein paar Antworten und bitte euch um Hilfe:

    1. Sehr interessiert bin ich an der Lösung "parallels desktop" in Verbindung mit XP, da ich zum Beispiel lieber mit Nero als Toast it brenne und auch meine Steuerprogramme auf Windowsabgestimmt habe. Habt ihr da Erfahrungen ob dies reibungslos und schnell funktioniert. Derzeit schwebt mir ein MacBook mit 2,16 GHz und 2 GB Arbeitsspeicher vor.

    2. Ich habe noch einen Drucker mit seriellem Anschluss (HP LJ1200) . Apple ist aber nur noch auf USB aus. Gibt es da kostengünstige Möglichkeiten den Drucker weiter zu nutzen?

    3. Ist der Leistungssprung Vom MacBook 2,16 GHz zum MacBookPro 2,2 GHz für den normalen User (Maximal Videoschnitt) bemerkbar oder ist da mehr das größere Display ausschlaggebend.

    4. Denkt Ihr das 2 GB reichen für Videoschnitt oder sollte man (wenn man auch mit Final Cut arbeiten will) auf jeden Fall das Pro nehmen? Dann aber aus Kostengründen auch nur das 2,2 GHz mit 2 GB (und ggf. irgendwann mal auf 4 GB aufrüsten)

    5. Beim Pro gibt es Festplatten mit 7.200 Umdrehungen. Meint ihr man sollte das MacBook mit ner kleinen Platte nehmen und später ne schnellere kaufen oder ist auch hier die Geschwindigkeit so deutlich nicht spürbar?

    Beste Grüße
    Der LuPo
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ich habe auch einen HP LaserJet 1200 und der kann auch per USB angeschlossen werden (die Klappe hinten links öffnen und ein USB-Kabel anschließen). Wie alt ist das Modell? Ansonsten hat der sicherlich einen Parallelport und keinen seriellen, oder? Dafür gibt es im Handel preiswerte USB-auf-parallel-Adapter. Falls nicht, es gibt auch USB-auf-RS232-Adapter. Die müssten beide auch am Mac funktionieren.
     
  3. iFuchs

    iFuchs Gast

    Also das MacbookPro hat, nach meiner Meinung, den größten Vorteil gegenüber dem MacBook bei der Grafikkarte. Und es ist auch Zukunftsicherer da du den Ram mehr hochschrauben kannst, was ist in 2 Jahren vll. wichtig wäre. Zum Thema Festplatte: 7200 U/min sind lauter als die 5400er und verbrauchen mehr akku. Darum hab ich mich dagegeb entschieden. Lieber ne 7200 U/min per firewire 800 (nur bei MBP) anschließen.

    Soweit meine Meinung, hoffe bringt dir was.
     
  4. LuPo

    LuPo Boskop

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    210
    @ quarx:

    manche Dinge könne doch so einfach sein!! Das ist ein weiterer Schritt Richtung Mac! Mein Drucker hat da tatsächlich nen USB Anschluss! Und klar ist es nen paralleler Anschluss, aber den brauche ich ja bald nicht mehr ;)

    @iFuchs:

    ja merke schon... man muss einfach mehr Knete investieren... aber das Pro gefällt mir auch besser...
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    also ich habe ein macbook 2,0ghz c2d, mit 1gb ram.

    ich schneide hierrauf regelmäßig mit final cut mini-dv und bin absolut zufrieden. ich werde wohl das 2te gb arbeitsspeicher noch nachrüsten, aber weniger für final cut, sondern mehr für photoshop.

    Meine Emphelfung: Daumen hoch zum Macbook. Da einen etwas größeren Monitor zum zuhause Arbeiten dran hängen, und du wirst garantiert glüklich sein!

    PS: Toast ist mindestens genauso gut wie nero ...
     
    #5 joey23, 11.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.07

Diese Seite empfehlen