1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umsteiger Fragen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von burnedb, 07.08.08.

  1. burnedb

    burnedb Granny Smith

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    16
    Hi,
    habe nun seit ein paar wochen nen mbp

    hab die tage schonmal nach Farb veränderungen gefragt und auch nen nettes Programm bekommen um die Farben ab zu ändern.

    Jetzt hab ich die Tage von nem Kollegen gehört es gibt auch komplette Themes die man sich einspielen kann. Stimmt das und wenn ja wo bekomme ich sowas?

    Noch ne Frage:
    da ich von Windows umgestiegen bin, habe ich probleme mit der Bedienung der Fenster,

    dass er Button oben rechts nicht zum schließen ist sondern nur zum "ich nenn es mal kleiner machen" daran kann man sich gewöhnen
    Aber die anderen 3 Button links ralle ich nicht bzw. find ich sehr komisch.
    bei minimieren minimiert er ganz normal, ok
    beim Klicken auf X schießt er zwar die Datei aber minimiert das Programm nur und das Proramm läuft weiter, warum? muss ich jedes Programm mit rechte Maustaste beenden, beenden?
    Das Maximieren ist auch so ne auslegungs sache er macht das enster größer aber halt niht voll bild bz ich muss es dann noch selber groß ziehen...

    Kann man da was ändern?

    und noch ne Frage:

    Ich hab beim ersten start dem Rechner nen namen gegeben, abr ich finde keine Funktion um den nachträglich nochmal zu ändern!?!?!
    Wo macht man das?

    Ach und noch ne Frage:
    Wo ist der Programm ordner? Also nicht die Liste der Progrmme die ich starten will sondern der Ordner wo sich die Programme hin installieren?

    Ach und noch was (ist auch erstmal die letzte)
    Ich suche ne datensicherung per wlan, da gibts ja das super teil von apple, sieht auch super aus und hat coole funkionen .... Uncool ist aber der Preis, gibts da ne andere Möglichkeit Daten per Wlan zu sichern dass auch timemachine darauf zugrieft?
    hab schon an nen NAS Server Gedacht.

    Gruß Burned
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Was hast du gegen das Weiterlaufen von Programm wenn die CPU-Leistung gegen 0 geht?
    Das Neustarten von Programmen dagegen doch erheblich Zeit kostet. Beenden kannst du es immer gleich mit Apfel+Q.
    20 und mehr Programme offen zu halten sind so ohne merklichen Leistungsverlust gleichzeitg möglich.
     
    #2 G5_Dual, 07.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.08
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Es ist immer noch *das* MacBook, nicht *der* MacBook, aber das nur am Rande. Diese sich immer mehr ausbreitende Seuche, dass Leute "ein", was nur eine Silbe lang ist, zum ebenfalls eine Silbe langen "nen", der Verkürzung von "einen", abkürzen wollen, nervt mich langsam extrem.
    Also: Aus "einen" wird "'nen", aus "ein" wird, wenn überhaupt, "'n".

    OK, zum Thema:

    Der Button ist zum Schließen des Fensters da. Wenn man das letzte Fenster eines Programms geschlossen hat, läuft das Programm meist fensterlos weiter. Warum sollte man es beenden, man möchte ja vielleicht ein neues Fenster öffnen? Nur Programme, die immer genau ein Fenster besitzen (wie z.B. iTunes oder die Systemeinstellungen) beenden sich automatisch beim Schließen ihres Fensters, und das ist auch gut so.
    Bei Windows gab's dagegen eine andere Philosophie: Ein Programm hatte (früher) immer nur genau ein Fenster, und darin konnten dann Kindfenster offen sein. Das war auch noch logisch, aber die Mac-Lösung finde ich besser, da man die Fenster immer auf dem ganzen Bildschirm verteilen kann und nicht nur innerhalb des Hauptfensters.
    Inzwischen ist die Windows-Welt ein reines, unkonsequentes Mischmasch. Nichtmal Microsoft ist da konsequent. Beispiel Office (nicht das aktuelle, sondern das letzte, das noch normale Menüs hatte): Excel hatte tatsächlich nur ein Hauptfenster mit typischerweise maximierten Kindfenstern für die Dokumente. Schloss man das Excelfenster, beendete man Excel und schloss damit alle geöffneten Dokumente. Word dagegen öffnet ein Programmfenster pro Dokument. Schließt man eines, wird im Normalfall nur das Dokument geschlossen. Schließt man das letzte, wird Word beendet. Will man das nicht, sondern alle Dokumente schließen und dennoch ein Word-Fenster (leer, aber mit Menü und Symbolleiste) übrig behalten, klickt man auf das "X" in der Symbolleiste, das immer da ist, aber nur in diesem einen Fall einen Unterschied zum normalen Fenster-Schließen-X hat.
    Alles total inkonsequent und bescheuert. I prefer the Mac Way ;)

    Wahlweise auch übers Menü oder über den Befehl-Q (wie Quit)-Shortcut, mein Favorite.

    Auf einem Mac arbeitet man eigentlich niemals im Vollbild. Der Plus-Button passt das Fenster an den Inhalt an, nicht an den Bildschirm.



    Systemeinstellungen / Sharing.
    Wie man das rausfindet? Öffne z.B. die Systemeinstellungen und gib im Suchfeld "Name" ein. Ein paar Suchtreffer werden bereits hervorgehoben, außerdem bekommst Du eine Auswahl präziserer Suchbegriffe: Dort "Computername" auswählen, und schon wird Dir das Ergebnis präsentiert.
    Nach dieser Funktion hat übrigens Spotlight meines Erachtens seinen Namen.[/QUOTE]

    Im Finder immer über Shift-Befehl-A (wie Applications) oder über die Seitenleiste zu finden. Ist das Fenster einmal geöffnet, einfach Befehl-Klick auf die Titelzeile, und Du bekommst genau angezeigt, wo sich der Ordner befindet (gilt für jeden Ordner).
    Aber bei Applications bzw. Programme ist der Fall trivial: Liegt direkt im Hauptverzeichnis der Festplatte, eigentlich nicht zu übersehen. Es gibt noch einen weiteren im Benutzerordner für die Programme, die nur für den Benutzer (nicht für alle) installiert werden sollen.

    NAS wird von TimeMachine nicht unterstützt. Außerdem finde ich den Preis für einen Draft-N-Router mit Server-Grade-Festplatte doch gar nicht so schlecht. (Hab' aber keine, für meine Datensicherung nehme ich immernoch eine Firewire-Platte: Preiswert, schnell und zuverlässig.)
     
  4. burnedb

    burnedb Granny Smith

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    16
    cool, erstmal vielen dank für die antworten :)

    Das mit der Leistung also dass die so gut wie keine last haben wusste ich nicht ist aber super, dann stört mich das auch nicht weiter.

    Zum Thema Datensicherung werd ich jetzt erstmal ne 2,5" usb HDD nehmen und wenn ich das Geld über hab mir das ultra geile teil von apple holen ist schon der hammer das teil.

    Sorry die Fragen die ich stelle sind vielleicht etwas komisch aber da ich seit 18 Jahren mit pcs arbeite und jetzt einfach meinen laptop verkauft hab und mit nen mac zugelegt habe, so nach dem motto ab ins kalte wasser muss ich mir jetzt erstmal nach und nach alles raussuchen.

    Kann Timemachine eigentlich alles komplett sichern? also kann ich wenn der mac mal nicht mehr bootet (gibts das eigentlich dass ein mac beim booten nen fehler bekommen kann? hab nie gehört das einer das neu aufsetzen musste) kann man dann irgendwie von cd booten und alles zurückspielen? ich war noch nie der neuinstallierer das ist mir einfach immer zu viel arbeit. Bei Windows ist ja jedem Bekannt das abgesehen von Viren etc. Programmen die zu viel löschen auch durch windows updates es durchaus vorkommt dass man kein internet mehr hat oder das ding einfach nicht mehr bootet. Beim Mac hab ich sowas noch nie gehört.

    MfG
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Wenn Du Mac OS X von der DVD neu installierst, wirst Du gefragt, ob Du die Daten von einem TimeMachine-Backup wiederherstellen willst.
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Und danach ist wieder alles ganz genau so wie vorher :)

    Aber komm nicht auf die Idee in den Backup-Daten selber etwas suchen zu wollen. Das geht nur per Time Machine vernünftig.
     

Diese Seite empfehlen