1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Umsteigen von Win Notebook auf MacBook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von m_cat, 11.09.07.

  1. m_cat

    m_cat Empire

    Dabei seit:
    07.09.07
    Beiträge:
    87
    Hallo,

    ich würde gern ein MacBook kaufen und hätte mal ein paar Fragen dazu.
    Bisher habe ich einen Desktop Rechner WinXP für meinen Eigengebrauch Spiele usw.
    desweiteren habe ich ein Notbook mit WinVista, den eigentlich mehr meine Frau nutzt zum Surfen und Briefe.Der Hintergrund warum ich ein MacBook kaufen will ist das meine Frau mit PC´s nicht so zurechtkommt, sprich Updates; Antivir; Firewall usw.
    Windows ist ja bezüglich Schädlingen bekannt.Da meine Frau auch gelegentlich Online Banking macht habe ich da immer ein ungutes Gefühl.

    Wie sieht es eigentlich bei Apple aus mit Schädlingen?
    muss man auch immer so viele Updates machen wie bei Win?
    Ist das Betriebssystem leicht zu Handhaben für Laien?
    Gibt es eine Möglichkeit von Apple zu MSN Messenger (Videochat)?
    Ist das MacBook für einen Einsteiger geeignet?
    Muss aber dazusagen ich hab auch noch nie Mac Betriebssystem vor Augen gehabt.

    So das wärs erst mal Fragen, ich hoffe Ihr habt da ein paar gute Tipps.
     
  2. iFuchs

    iFuchs Gast

    Also ich hab nen 50jährigen Onkel der hat es üüüberhaupt nicht drauf was PC Sachen angeht. Als er sich ein Macmini geholt hat kam er, überraschend, schnell super damit zu Recht und bastelt jetzt sogar ab und zu Video dvds und Bilder dvds, eine nicht überwindbare Herausforderung für ihn unter Windows XP.
    Zu den Schädlingen, noch bis vor nicht so langer Zeit hieß es immer (oder heißt es immer noch, bei den Apple Werbespots) es gibt keine Viren für MacOSX. Ich bin kein Experte aber ich hab mal was mitbekommen das es da doch schon mal so was in die Richtung gab. Aber eines ist sicher, sooo gering das es kein Vergleich mit PCs ist. Ich benutze seit 6 Monate nen gebrauchte alten Mac (2*450 mhz) und der arbeitet immer noch so schnell wie am Anfang, und ich hab keine Vorkehrungen getroffen von wegen firewall Programm oder antivirus Programm gesucht/installiert.
    Updates ist kein Problem bei Mac OSX einfach Software Aktualisierung anklicken ab und zu und es zeigt dir alle Aktualisierungen die es für die Software gibt die du hast an und du kannst die dann installieren oder auch nicht.
    Zur MSN Frage es gibt ähnliche Programme die MSN Funktion (also die Adresse usw.) beinhalten (vergleichbar wie Trillian) aber es gibt sogar MSN für Mac. durfte kein Prob sein.

    Fazit: Ist absolut Einsteiger geeignet und du wirst es definitiv nicht bereuen! :D
     
  3. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    vielleicht hilft dir das...

    http://osx.realmacmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=2ef4cb3d91bee66b36cbc4a2dda9e50d

    ein bisschen weiter.

    die bedienung eins mac ist definitiv einfacher, intuitiver......als bei windows.

    das macbook als einstieg ist sicher eine gute wahl.

    wartest du noch einen monat, dann bekommst du "leopard", also das neue betriebssystem dazu.

    mfg, martin
     
  4. Alferd

    Alferd Auralia

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    202
    Schädlinge: Meines Wissens zur Zeit keine bekannt. Mitdenken sollte man aber trotzdem immer. Phishing funktioniert zum Beispiel auch mit Apple Usern. Da spielt das Betriebssystem keine Rolle. Online Banking ist allgemein ein kritischer Punkt. Da gibts keine absolute Sicherheit.

    Updates: Es gibt bei OS X recht häufig Updates. Die MUSS man nicht machen, besser wärs aber.

    Betriebssystem: Es gibt einige Unterschiede zu Windows aber auch viele Gemeinsamkeiten. Die Handhabung ist kein Hexenwerk. Eine Umgewöhnungsphase muss man aber schon durchmachen.

    MSN Messenger: weiß ich nix dazu

    Einsteiger: Ich finde schon, daß OS X und auch ein MacBook für Einsteiger geeignet sind. Zumindest nicht weniger geeignet als Windows auf einem Laptop.
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    So, dann will ich auch noch mal...:

    Viren gibt es auf dem Mac keine. Gegen Pishing ist man antürlich nie sicher, da hilft nur der Kopf, weil sich das rein im Browser abspielt, da ist das Betriebssystem machtlos. Egal welches.

    Es kommen gereglmäßi Updates raus. Machen muss man die aber auf keinen Fall. Es gibt immernoch eine menge User die aus Preformance-Gründen auf älteren Geräten ältere OS-Versionen verwenden. Sicherheitsrisiken sind da in der Regel keine gegegen. (Und wenn gibt es meist auch einen Patch für die jeweilige Version)

    Gerade für den Laien ist das System leicht zu handhaben. Wer Jahrelang seinen PC mit eingefahrenen Abläufen bedient und verwaltet hat, fürhlt sich von der Einfachheit und Pflegeleichtheit des Sytsmens leicht entmachtet. Wer einfach nur arbeiten will ist bei OSX genau richtig. Bastler eher bei linux...

    Selbstverständlich gibt es diverse ICQ/ADIUM/MSN/ etc Geschichten. Da ich selber MSN nicht in verwendung habe, kann ich da jedoch nicht viel zu sagen. ICQ (Adium) und Skype sind aber absolut Problemlos. Ich weiß dass es einen MSN-Client gibt, ob der Videochat unterstütztt, weiß ich wie gesagt nicht.

    Wie gesagt, gerade für den Einsteiger ist das Macbook und OSX absolut geeigent!

    Dass du OSX noch nie gesehen hast, ist natürlich eine Schande! ;) Macht aber nix, du wirst begeistert sein!

    Ich selber habe mir im November 06 meinen ersten Mac gekauft (auch ein MB) und ich habe es nicht eine einzige Minute bereut. Hatte mit dem System vorher auch keinerlei Erfahrungen.

    Joey
     
  6. LuPo

    LuPo Boskop

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    210
    Auch mal nen kleiner Tipp von einem zukünftigen Umsteiger.

    Haber mir folgendes Buch geholt:

    http://www.amazon.de/Die-Umsteigefi...85046/ref=pd_bxgy_b_img_b/302-8322940-0801662

    Das Buch ist ganz nett um sich mal ein wenig einzulesen und sich auf seinen Mac zu freuen. Auf jeden Fall für Umsteiger zu empfehlen. Gibt einen guten Überblick auch über die Nutzung von Windows auf Mac.

    Geht nicht zu sehr in die Tiefe aber für uns Einsteiger/Umsteiger ganz gut.

    Habe übrigens seit kurzen nen älteren Mac von nem Freund und merke, dass sich vieles von selbst erklärt und bei dem Rest hilft die Umsteigerfibel!

    BEste Grüße
    Der LuPo
     
  7. Margseight

    Margseight Braeburn

    Dabei seit:
    09.09.07
    Beiträge:
    43
    Videochat ist auch auf Macs möglich...
    Windows Messenger bringt auch versionen für Mac raus (glaube die sind jetzt bei 4. irgend etwas)
    diese Versionen sind aber eher Veraltet, beinhalten z.B. nicht die neue Live Messenger Features... also dass man jm auch eine Sofortnachricht schicken kann auch wenn er offline ist...

    was die Viren angeht...
    es gab da einen vor einigen Monaten...
    war aber eigentlich ein Bild (oder was das war), welches man selbst runterladen, und dann aufmahcen musste...
    die Sicherheitslücke wurde aber durch einen Update schnell behoben...

    mfg
     
  8. m_cat

    m_cat Empire

    Dabei seit:
    07.09.07
    Beiträge:
    87


    Na ja bin ja erst seit letzten Dezember bei der Apfel Fam.
    Habe mir damals meinen ersten iPod gekauft,und jetzt habe ich mir den iPod Touch bestellt:p
    (ich hasse warten).
    Dann bin ich sozusagen über dieses Forum gestolpert;)
    Ein wenig gelesen und jetzt hat mich irgendwie das Apfel Fieber gepackt.:-D
     
  9. m_cat

    m_cat Empire

    Dabei seit:
    07.09.07
    Beiträge:
    87
    Danke für die Tipps.

    Wenn ich schon dran denke das ich bald wieder im Apple Store bin dann werde ich noch nervöser als ich sowieso schon bin.Ich geh aber davon aus das ich bis Oktober warten werde dann ist wie Marfil schon geschrieben hat "leopard" dabei.
    Ich muss aber ehrlich sagen mir tut mein jetziges Notebook leid.Ist ja erst 6 Monate alt.
    Vielleicht hole ich mir den Mac mini als Kompromiss ?
     
  10. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    ich würde es nicht machen. jedesmal wenn du unterwechs bist, das schnelle an und asuschalten des macs also richtig nutzen könntest, die akkulaufzeit ihr übriges tun würde, und das ganze zudem noch ein echter hingucker wäre, würdest du dich ganz schön über das doofe x oben rechts ärgern. und erst recht über den startbutton, und über die taskleiste (sie hieß so, oder?)
     
  11. Sponski

    Sponski Gast

    Zu empfehlen!

    Also, ich bin vor einer Woche von einem SONY VAIO aufs MacBook umgestiegen und bin hellauf begeistert! Ich habe vorher (außer mit Windows) auch schon mit Linux gearbeitet, was ja auch einen Unix-Unterbau wie MacOSX. Deswegen war mir das Ganze auch nicht wirklich fremd und ich hatte mich schnell eingearbeitet. Obwohl man eigentlich nicht wirklich sagen kann, dass man sich großartig einarbeiten müsste. System-Updates werden so gut wie von selbst gemacht, ein Virenscanner ist auch nicht unbedingt erforderlich, und für so ziemlich jedes Programm unter Windows gibt es auch ein jeweiliges Mac-Pendant. Auch Freeware ist für Mac in Hülle und Fülle zu haben, außerdem sind beim MacOSX schon viele Anwendungen vorinstalliert, die wirklich etwas taugen. Der größte Vorteil ist, dass Betriebssystem und Hardware aus einem Hause kommen, was das ganze System sehr performant und stabil macht, weil alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Außerdem sind die meisten Progamme sehr einfach und intuitiv zu bedienen, was ein weiterer Vorteil (auch für Einsteiger) ist.

    Ich für meinen Teil kann Mac/Apple ohne Weiteres empfehlen - vor allem für user, die sich nicht großartig mit System-Wartungen und dergleichen auseinandersetzen möchten. :)
     
  12. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Würde ich ebenfalls nicht empfehlen. Ich sag dir auch, warum:

    Wenn du ein Notebook mit Windows hast und dann parallel einen MacMini mit Mac OSX, wirst du dir sowieso gleich ein Mac-Notebook kaufen.

    Du wirst einfach nicht mehr so viel mit Windows machen wollen wie vorher, das könnte ich wetten. ;) So ist es also günstiger, gleich ein MacBook zu kaufen.

    Ich spreche da übrigens aus Erfahrung: Meine Windows-Rechner und mein Notebook wurden auch alle durch Apple-Rechner ersetzt. ;)
     
  13. m_cat

    m_cat Empire

    Dabei seit:
    07.09.07
    Beiträge:
    87
    ich hab schon gemerkt das es nicht einfach wird sich zu entscheiden:mad:
    Vielleicht ist es besser sich mal die Geräte Live anzuschauen .
    Hoffentlich werde ich dann nicht schwach und kaufe beide:-D

    Das ich meine WinXP Dektop vergesse glaub ich nicht.
    Spiele ich doch gerne auch mal ein paar Spielchen.
    Außer man besorgt sich Alternativ die PS3o_O

    jetzt mal im ernst

    ist es nicht toll das Apple Fieber:)?
     
  14. somebody else

    somebody else Empire

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    84
    Um das Thema MSN mit Webcam zu klären:
    Die Originalversion von MSN für Mac unterstützt keinen Webcamchat, genausowenig wie alle mir bekannten Multimessenger. Die MSN Opensource Version aMSN unterstützt jedoch die meißten Funktionen vom Windows Live-Messenger, wie Webcam-Chat, oder auch Nudge.
    Ich habe davon gelesen, dass aMSN etwas Bug-behaftet sein soll, in der - zugegeben nicht sonderlich langen - Zeit vor meinem Umstieg auf Adium (hoch empfehlenswert, wenn man Webcamchat nicht braucht) hatte ich mit aMSN jedoch nie irgendwelche Probleme.
    Viel Spaß mit dem/den Mac(s) wenns dann soweit ist.
     

Diese Seite empfehlen