1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umlaute

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Ludrian, 14.01.09.

  1. Ludrian

    Ludrian Erdapfel

    Dabei seit:
    14.01.09
    Beiträge:
    2
    HAllo zusammen,

    ich bin seit zwei Tagen stolze Mac user und im Großen und Ganzen voll zufrieden.
    Leider habe ich da ein kleines Problem, wahrscheinlich liegt es noch an irgendeiner Einstellung.

    Wenn ich .txt dateien öffne, werden die umlaute mit irgenwelchen Sonderzeichen dargestellt.

    Kannmir da einer helfen?

    Vieln Dank schon einmal im Voraus.
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Mac OS nutzt standardmäßig eine andere Zeichenkodierung als z.B. Windows (ebenso wie Windows einen anderen benutzt als DOS etc.). Mit einem vernünftigen Texteditor kannst Du aber zwischen verschiedenen Kodierungen umschalten. Bei SubEthaEdit (mein Favorit, aber in den aktuellen Versionen leider nicht mehr kostenlos zu bekommen) kann man z.B. problemlos zwischen verschiedene Kodierungen wechseln, er fragt dann jeweils, ob die Textdarstellung konvertiert werden soll (also vorher schon korrekt dargestellt wurde, aber in einer anderen Kodierung neu gespeichert werden soll) oder ob ein fehlerhaft dargestellter Text in der ausgewählten Kodierung neu interpretiert werdern soll.
    Ich bin mir sicher, viele andere Editoren sollten das auch können.

    TextEdit von OS X ist da nicht so flexibel. Aber auch da kannst Du solche Dateien öffnen: Vor dem Öffnen der Datei Textedit starten, Einstellungen öffnen (cmd-Komma) und unter "Codierung für reine Textdateien", "Dateien öffnen" z.B. für Windows-Textdateien "Westeuropäisch (Windows Latin 1)" auswählen. (Ebenfalls auf verschiedensten Systemen verwendet wird gerne UTF-8.)
    Dann erst die Datei öffnen. Eine Möglichkeit zum Neuinterpretieren nach dem Öffnen habe ich leider nicht gefunden. Auch sollte man die Einstellung später vielleicht wieder zurücksetzen, falls man sonst üblicherweise auch Mac-Textdateien öffnen möchte.
     
  3. schiffi

    schiffi Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.04.06
    Beiträge:
    193
    Hallo erstmal.

    In den Einstellungen zu Textedit kannst du aussuchen, welche Zeichenkodierung verwendet werden soll wenn ein Dokument geöffnet oder gespeichert wird. Bei Safari gibts das Problem auch manchmal.

    Am gängigste Codierung ist UTF-8 glaub ich, bzw. soll zum Standard werden.

    Notfalls musst du einige ausprobieren

    Gruß

    Patrick
     
  4. Ludrian

    Ludrian Erdapfel

    Dabei seit:
    14.01.09
    Beiträge:
    2
    Erst einmal vielen Dank für eure Antworten.

    Bei TextEdit ist uner Einstellungen der UFT-8 Zeochensatz als Standard gewählt.

    Ich habe das gleiche Problem auch mit Numbers. Wenn ich hier eine .csv Datei öffne, werden auch hier alle umöaute nur mit Sonderzeichen dargestellt.

    Gruß,

    David
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Man kann natürlich mit einem entsprechenden Editor (vgl. Vorposting) auch die Kodierung einer CSV-Datei erst anpassen, bevor man sie in Numbers importiert.
    Obwohl die meisten Tabellenkalkulationen eigentlich auch eine Importroutine aufweisen sollten, in der man neben Trennzeichen, Anführungszeichen etc. auch die Zeichenkodierung einer CSV-Datei auswählen können sollte. Habe aber noch nie probiert, CSV nach Numbers zu importieren. Bei OpenOffice ist es kein Problem, Excel dagegen ist etwas eigenwillig und fragt, wenn ich mich richtig erinnere, nur nach, wenn die Datei auf .txt endet, jedoch nicht bei .csv-Extension – oder so etwas ähnliches. MS Office ist halt wie immer praktisch unberechenbar ;)
     

Diese Seite empfehlen