1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umlaute im Absender (TB 2.0.0.6, Mac OS X)

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von phueghy, 02.09.07.

  1. phueghy

    phueghy Jamba

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    56
    Hallo zusammen,

    wenn ich TB unter Mac OS X 10.4 installiere und Mails unter meinem Namen, der Umlaute enthält versenden möchte, kommt immer diese Meldung "Die Nachricht [...] enthält Zeichen, die in der gewählten Zeichenkodierung nicht vorhanden sind."

    Klicke ich auf trotzdem senden, scheinen die Umlaute falsch kodiert zu werden, da dann immer ein Fragezeichen nach dem Buchstaben angezeigt wird.

    Beispiel: (Mail an mich selbst geschickt)
    Code:
    From: =?ISO-8859-15?Q?Vorname_W=3F=F6rter?= <mail@adres.se>
    User-Agent: Thunderbird 2.0.0.6 (Macintosh/20070728)
    MIME-Version: 1.0
    Subject: =?ISO-8859-15?Q?m=F6=F6=F6p?=
    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
    Content-Transfer-Encoding: 8bit
    
    Meine Zeichenkodierungseinstellungen sind wie folgt:
    [​IMG]
    Unter Linux funktioniert das ganze, eine damit gesendete Mail schreibt diesen Header:
    Code:
    From: =?ISO-8859-15?Q?Vorname_W=F6rter?= <mail.adres.se>
    User-Agent: Thunderbird 2.0.0.6 (X11/20070728)
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
    Content-Transfer-Encoding: 7bit
    
    Was kann ich tun, damit ich Thunderbird auch auf dem Mac nutzen kann (die Mails immer als UTF-8 zu senden kommt eigentlich nicht in Frage, weil die Empfänger damit nicht klarkommen :( )

    Auch umstellen auf quoted printable bringt keine Abhilfe. Das Problem tritt auch nur in der From:-Zeile des Headers auf, im Subject und im Body werden die Umlaute richtig kodiert. Die Mac-Version des Thunderbird scheint da noch ein zusäzliches =3F einzubauen vor dem Umlaut, was dann natürlich korrekt als "?" dekodiert und angezeigt wird.

    Die Frage ist blos, warum? Ist das ein Thunderbird-Fehler oder liegt das an Mac OS?

    Das ganze hatte ich übrigens hier schon eimal gepostet und da riet man mir, es doch mal in einem Mac-Forum zu versuchen, deswegen wende ich mich nun an euch.

    phueghy
     

Diese Seite empfehlen