1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umlaut im Texmaker

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Ronnersheimer, 20.06.07.

  1. Ronnersheimer

    Ronnersheimer Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    ich nutzte schon länger TEXShop um meine Berichte zu verfassen, würde aber gerne auf den TEXMaker umsteigen! Dieser ist meiner Meinung nach einfach komfortabler...

    2 Probleme treten gerade auf!

    - TEXMaker die Umlaute von Dateien die ich unter TEXShop geschrieben habe

    - Wenn ich ein Dokument schreibe, applemac codiert, werden die Umlaute nicht gesetzt.

    kann mir da jemand weiter helfen?
     
  2. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Was tut TeXMaker mit den Umlauten? ;)
    AFAIK ist die Standard-Codierung für TeXMaker UTF-8 während TeXShop normalerweise mit applemac codiert. Das beschriebene Verhalten klingt sehr danach, dass \usepacke{inputenc} und das tatsächliche Encoding nicht zusammenpassen.

    Probier mal aus, das Doc in TeXShop in UTF-8 zu speichern und dann in TeXMaker in UTF-8 zu öffnen und dabei auch schauen, dass inputenc die richtige Option hat.

    Beste Grüsse
     
  3. Ronnersheimer

    Ronnersheimer Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    8
    Hallo Duke,

    TeXMaker schluckt die Umlaute.. bzw. übernimmt sie nicht aus den TeXShop Dateien. :-D

    In TeXShop (applemac) kann ich Umlaute direkt und ohne Umwege schreiben und setzen.
    Und das gleiche möchte ich auch unter TeXmaker!!

    Also abgesehen von dem Kompatibilitätsproblem sollte es doch irgendwie möglich sein, Umlaute als ä ü ö zu schreiben wie ich es im TeXShop machen würde und nicht den Umweg über "u "a gehen muss. Deswegen habe ich in meiner Präambel einfach applemac als inputenc angegeben, das tut aber nicht!

    mhh.... ich hoffe das war verständlich ? :-D
     
  4. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Jo, jetzt habe ich es verstanden ;)

    Es klingt wie gesagt, danach, dass die zwei Editoren unterschiedliche Encodings verwenden.
    Wie kann man das nun prüfen.
    • TeXMaker - 'Optionen'->'Texmaker konfigurieren' -> Register 'Editor' -> 3. Zeile das Encoding Deiner Wahl auswählen
    • TeXShop - 'Sichern unter' -> 'Codierung' das gleich auswählen
    Dann sollte es gehen. Fixe Einstellung in TeXShop unter 'Einstellungen' -> 'Dokument'

    In inputenc muss dann natürlich auch das Encoding stehen, was Du in der Datei verwendest, d.h. wenn Du z.B. 'Sichern unter' in TeXShop mit UTF-8 gemacht hast, muss auch in inputenc [utf8] stehen.

    Beste Grüsse
     
    thrillseeker gefällt das.
  5. Ronnersheimer

    Ronnersheimer Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    8
    danke schon mal für die Tips,

    aber unabhängig von TeXShop will ich im TexMaker ein Dokument erstellen in dem ich Umlaute schreiben kann. Leider sieht es aber so aus, als würde der TeXMaker applemac nicht unterstützen sondern nur utf und iso
     
  6. Maksi

    Maksi Gast

    UTF-8 enthält eh alles, soweit ich das verstehe brauchst Du seit UTF-8(x) auch kein applemac mehr. In TeXShop kann ich damit z.B. direkt arabische Transliteration tippen - und das enthält mal Sonderzeichen... nutz also gleich UTF-8(x). Oder kann TeXMaker das evtl. nicht? (Glaube ich nicht, kenne das Programm aber nicht)
     
  7. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Texmaker kann sowohl UTF-8 als auch applemac als auch zig andere Text-Encondings die man sich vorstellen kann.

    Einstellen von applemac:
    TeXMaker - 'Optionen'->'Texmaker konfigurieren' -> Register 'Editor' -> 3. Zeile "Apple Roman" auswählen

    Prinzipiell würde ich aber einen Wechsel zu ISO Latin1 oder UTF-8 empfehlen. Da hat man die wenigsten Probleme bei einem Wechsel zwischen Mac, Windows und Linux. Ausserdem verlegen sich immer mehr Editoren und auch TeX-spezifische Sachen auf UTF-8. XeTeX z.B. baut praktisch nur auf UTF-8

    Hier noch ein paar Links zu ein paar interessanten Diskussionen aus der TeX-on-MacOSX Mailinglist zum Thema:
    http://thread.gmane.org/gmane.comp.tex.macosx/14499/
    http://thread.gmane.org/gmane.comp.tex.macosx/5961/

    Beste Grüsse
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Nachdem das mit den Umlauten dank der oben stehenden Anleitung einwandfrei klappt, bin ich mal so frech und hänge eine weitere Frage zu Texmaker an diesen Thread an:

    Ich habe Probleme, Texmaker zum korrekten Kompilieren (Ausgabe in PDF) zu bewegen.

    1. In der PDF-Datei sind trotz korrekter Syntax Fragmente der LaTeX-Tags zu sehen.
    2. In der Logdatei häufen sich Fehler der Art:

    Code:
     ! Undefined control sequence.
    l.1 \documentclass
                      [12pt,a4paper]{report}
    The control sequence at the end of the top line
    of your error message was never \def'ed. If you have
    misspelled it (e.g., `\hobx'), type `I' and the correct
    spelling (e.g., `I\hbox'). Otherwise just continue,
    and I'll forget about whatever was undefined.
    Ich habe in den Einstellungen die Befehle eingegeben, die sich im Verzeichnis

    /usr/local/texlive/2007/bin/powerpc-darwin/

    befinden.

    PS: Texshop gibt dieselben Dateien korrekt aus. Meine Hardware: PowerBook G4

    ######EDIT######

    Problem gelöst. Ein Beitrag im "Nachbar-Forum" hat weitergeholfen.
     
    #8 thrillseeker, 21.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.07
  9. Ronnersheimer

    Ronnersheimer Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    8
    Einstellen von applemac:
    TeXMaker - 'Optionen'->'Texmaker konfigurieren' -> Register 'Editor' -> 3. Zeile "Apple Roman" auswählen

    Danke Duke!! ich hab die dritte Zeile gestern einfach nicht gesehen:-D habe aspell utf8 gesehen und dachte das wärs!

    Also es funzt!! Danke... Umlaute werde jetzt unter utf8 gesetzt!

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen