1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Umfrage] Wer benutzt Filevault?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von schlingel, 25.02.06.

?

Nutzt Du FileVault?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 27.03.06
  1. Ja! Und ich habe keine Probleme damit.

    1 Stimme(n)
    5,0%
  2. Ja! Und ich habe Probleme damit.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Nein! Weil ich Probleme damit hatte.

    2 Stimme(n)
    10,0%
  4. Nein! Weil ich es nicht will / nicht brauche / nicht kenne.

    17 Stimme(n)
    85,0%
  1. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Für ein Projekt trage ich ein paar Infos zusammen, und befasse mich unter anderem auch mit FileVault.
    Ich hatte FileVault auch selbst einige Zeit im Einsatz, hab es irgendwann wieder deaktiviert (was ohne Benutzer löschen gar nicht möglich war) da es nur Probleme gemacht hat (Programme fingen an Einstellungen zu vergessen, kein Hirngespinst weil ich war nicht der einzige)

    Nun würde ich gerne wissen: Wer nutzt FileVault? Und Warum oder warum nicht?
     
  2. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    hatte es anfangs schon in betracht gezogen, nur dann wieder verworfen. Hab mit der Zeit festgestellt, das damit mein System noch langsamer wäre, da ja die Festplatte im PB auch nur ne 4.200er ist und dann noch eine Verschlüsselung der Daten aktivieren? Nein danke....

    Aber ansonsten schon recht interessant das ganze, vor allem gut für wichtige Daten auf der Festplatte (z.Bsp.: Firmenmitarbeiter usw.)

    vielleicht gibt es hier ja einen ders aktiviert hat...

    so long...
     
  3. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    nein, noch nicht...
    ich hab es bis jetzt nicht wirklich für notwendig gehalten da mir eine passwortabrage auch schon recht sicher erscheint. desweiteren hab ich hier auch schon ein, zwei mal von problemen durch filevault gehört :eek:

    lg, andi
     
  4. saarmac

    saarmac Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    792
    Kenne diese Programm auch nur als Problemkind von Apfeltalkern
     
  5. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Die Idee ist zwar gut, aber ich habe Angst um meine Daten. /Wenn/ wirklich irgendwas schief geht habe ich nur noch ein verschlüsseltes Etwas, was womöglich noch kaputt ist.

    Mmh, ich mache täglich ein Backup, aber da werden die Daten ja so kopiert wie sie auf der Festplatte liegen, also ist auch das Backup verschlüsselt, oder???
     
  6. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Benutze FileVault seit 10.4 und hatte bisher eigentlich keine Probleme damit. Einmal hat Disk Utility irgendeinen Fehler (irgendwas mit einem Datum) gefunden, der aber keine bemerkbaren Auswirkungen hatte und sich auch reparieren ließ. Auch beim Systemabsturz wegen Kernel Panic oder endlosem SBBOD, was ja hin und wieder mal vorkommt, hat FileVault keine Probleme bereitet. (Unter 10.3 danke FV ein Beenden ohne ausloggen/unmounten wohl schon mal mit einem korrupten Image, was aber in 10.4 behoben ist.)

    Performance mäßig gibt es keinen spürbaren Unterschied, solange nicht kontinuierlich große Datenmengen zum Disk Image hinzukommen. Müssen die z.B. 20 GB Musik,Bilder,Filme wirklich verschlüsselt werden? Einfach die Ordner in "Für alle Benutzer" schieben und einen Alias ins Home Folder. iMovie/Garageband Projekte sollten ausserhalb des Home Folders gespeichert werden, da diese bekanntlich in der Minute mal eben ein paar GB produzieren können.
    Mein FV disk image hat also ca. 8 GB (Dokumente, emails etc.) und läuft auch auf einem 15" TiBook 867 Mhz 40GB 4700 rpm HD ohne Probleme.

    Würde ich FileVault empfehlen? Ja, sofern der Benutzer sein eigenes Passwort behalten kann und auch ein paar Backups macht. (Ich hab bootfähige Backups auf zwei externen Platten sowie entschlüsselte auf DVD, aber man muss es ja nicht unbedingt so extrem gestalten)

    FileVault/Verschlüsselung ist die einzige Methode, deine Daten zu schützen und gerade auf einem Laptop ist das wichtig. Das Passwort eines normalen Benutzers lässt sich mit jeder OS X CD mal eben in 5 Min. ändern.
    Ansonsten fährt man den Computer in Target Disk Mode hoch und schließt ihn an einen zweiten Mac mittels Firewire an: Schon hat man Zugriff auf die gesammte Platte inkl. Benutzerordner, da auf gemounteten Platten generell die Zugriffsrechte ignoriert werden können.
    Nun kann man ein sogenanntes Open Firmware Passwort benutzen, dass das Booten in Target Disk Mode verhindert. Allerdings lässt sich auch das in 5 Minuten umgehen: Einen RAM Stick rausnehmen, PRAM zurücksetzen und schon weiß der Computer nichts mehr von OF Passwörtern.

    Versteht mich nicht falsch, Target Disk Mode kann einem viel Ärger ersparen, wenn z.B. der Computer defekt ist, man große Datenmengen austauschen muss etc., aber es ist nicht sicher! Man wird auch nicht so einfach eine andere Methode als Verschlüsselung z.B. via FileVault finden, denn wer den Computer in der Hand hält und ihn zur Not aufschrauben kann, der hat auch die Macht.

    Wo wir gerade dabei sind:
    E-Mail Sicherheit ist auch zu beachten. Normale Nachrichten fliegen wie Postkarten durchs Web. Obwohl es wirklich sichere, einfach zu bedienene Verschlüsselungstechniken gibt, nutzt sie fast niemand. :eek: :eek:
     
  7. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    @DPSG-Scout

    geb dir 100% recht, die sicherheit der pers. daten ist wohl jedermans anliegen. wie einfach oder schwer es ist diese sicherheit zu bekommen ist eine frage der herstellers - Apple hat mit FileVault ein super tool zur verfügung gestellt. aber sicherheit bedeutet immer verlust an komfort - das 100% tool das alles macht und alles bietet gibt es nicht.

    btw: Macgpg ist einfach zu installieren und macht alles von selbst - solange aber apple es nicht vorsieht im programmumfang muss man viele mails 2x schicken ;)

    iPoe
     
  8. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Warum 2 mal manuell schicken???

    (Damit du deine eigenen, verschlüsselten mails noch lesen kannst? GPG benutzt doch automatisch deinen public key und den des Empfängers. ;) )

    Ich hab übrigens angefangen, alle mails wenigstens zu signieren, damit sich die Leute schon mal langsam an diese "komischen" .sig Anhänge gewöhnen. Und warte darauf, dass meine signierten Nachrichten irgendwann von den Viren Filter gefressen werden... o_O
     

Diese Seite empfehlen