Übersicht Cloud Storage Services

Dieses Thema im Forum "Filetransfer" wurde erstellt von Senatore, 13.05.14.

  1. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    Datentransfer, Devices mit wenig Speicher, komfortable Dazeifregabe etc
    Es gibt Gründe die Storage Services interessant machen.
    Ich würde gern in diesem Thread eine Übersicht und Vergleich über das ständig wachsende Angebot initiieren.
    Und über Informationen, Erfahrungen, Empfehlungen diskutieren.

    Zur Zeit habe ich Dropbox. Googledrive, box.inc und Spider Oak installiert.
    Dropbox scheint mir am ausgereiftesten.
    Google Drive und Box Locken mit viel Speicher schon in der Gratisversion.
    Über die Sicherheitsaspekte im Vergleich weiß ich zu wenig. Hat jemand Ahnung?
     
  2. Phili

    Phili Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    153
    Sicherheit?
    „If you're not paying for it, you're not the customer. You're the product being sold.“
     
  3. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    Schließt das Deiner Meinung nach ICloud ein? Da leg ich nähmlich schon eher mal was privates ab.
    Ansonsten stimme ich Dir zu.
    Aber glaubst Du das Sicherheitlevel wird kalkulierbarer wenn man das kkleinste Volumen abonniert?
    Kennt sich jemand mit Box.inc aus?
    Die machen irgendwie einen solideren Eindruck?
     
  4. Phili

    Phili Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    153
    Das ist generell so, auch bei der iCloud, da wird es auch nichts bringen, wenn man Apple noch Geld für ein Upgrade hinterherwirft, die Technik ist die gleiche.
    Ich bin aber der Meinung, dass Apple schon aus Eigennutz sehr viel dafür tut, dass die Sicherheit der Daten möglichst hoch ist, schließlich sind selbige für Apple bares Geld.

    Ich kann nur Jedem mit halbwegs guten Kenntnissen empfehlen, seine Daten selbst zu hosten. Das aller einfachste ist dort sicherlich eine OwnCloud-Installaton auf bezahltem Webspace mit eigener Domain.
    So reduziert man zumindest das Risiko, dass man von einer Datenpanne bei einem populären Dienst betroffen ist.

    Weitere Möglichkeiten:
    - NAS im Keller mit Webfreigabe
    - Dropbox (o.ä) und die Dateien mit PGP verschlüsseln oder in einem verschlüsselten Image ablegen.
     
  5. smoe

    smoe Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    11.368
    Wobei gerade Dropbox (wie die meisten Anbieter) schon ein recht klares Finanzierungsmodell hat.

    Es gibt ein bischen Speicher zum ausprobieren, und das Geld wird mit den zahlenden Kunden verdient. Du bist also klar der Kunde, nicht das Produkt.

    Als Gratis-User bist du zwar nur potentieller Kunde, aber deswegen noch lange nicht das Produkt das verkauft wird.
     
  6. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
  7. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    Danke, wirklich eine gute Auflistung.
    Ich versuche gerade eine möglichst gute Lösung zu finden, um mit den 16GB Devices ipad, iPhone platzmäßig hinzukommen und einen guten Austausch zwischen allen Geräten zu realisieren möglichst ohne Mehrkosten.
    Erfahrungen über die zugehörige SyncSoftware bzw.. App. für Mac für IOS. Bei Dropbox und Google läuft bei mir alles sehr flüssig. Bei Box verschwindet bei mir nach dem empfohlenen Update der SyncSoftware immer das Symbol aus der Menueleiste. Die syncZeiten erschienen mir auch langsam im Vergleich zu Dropbox.



    Gesendet von meinem iPad mit Apfeltalk
     
  8. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    Meinst du mit:
    Nicht zu teuer, oder eigentlich darf es gar nichts kosten?

    Ich habe bei einem der bekannten Gratisanbieter einige unverfängliche Dokumente, die mich als das outen wofür ich hier schon hinlänglich bekannt bin. Allerdings stehen nirgends Namen, Adressen oder dergleichen. Einfach eine Informationssammlung auf die ich (mehr oder weniger) jederzeit von überall her Zugriff habe. Mit einer Suchmaschine wären diese Infos auch abrufbar, einfach mit erheblich mehr Aufwand.

    Für Sicherheitskritischere Dokumente und so nutze ich
    Gut in meinem Fall nicht im Keller, der wäre hier zu feucht. Für den Zugriff habe ich ein ellenlanges Passwort. Hier gecheckt.

    Mit diesem Resultat:
    Und ja, ich kann es mir merken.
     
  9. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.959
    Ich möchte noch Bittorrent Sync in die Runde werfen. Kein Cloudanbieter im eigentlichen Sinne, sondern eher ein Syncdienst, der nur funktioniert, wenn beide Peers online sind.
    Dafür aber serverlos, unabhängig von irgendwelchen Anbietern, und verschlüsselt. Keinerlei Beschränkungen in Dateigrößen, etc.
     
  10. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    @markthenerd immerhin ist es noch zu knacken bzw. könnte ausgespäht werden, oder mit sehr viel Glück beim ersten mal erraten werden.;)
    Die Nutzung die mir vorschwebt ist genau die von Dir vorgeschlagene. Eine Sammlung von mühsam aus dem Internet zusammengesuchten Informationen, als Nachschlagewerk, Formulardatenbank, unkritische Textentwürfe.

    Keine gute Lösung habe ich bislang für Dokumentenscans, die ich mit dem Ipad relativ oft durchführe oder für Fotos.
    Wobei der Datentransfer per Email-Anhang, so wie ich es früher gemacht habe, auch nicht viel sicherer sein dürfte.

    Ich versuche halt derzeit die Dinge schnell zu transferieren und aus der Cloud wieder zu löschen.
    Das wird wahrscheinlich nicht sehr sicher sein.


    Gesendet von meinem iPad mit Apfeltalk
     
    #10 Senatore, 16.05.14
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.14
  11. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    Solche Passwörter bestehen bei mir aus einem recht langen Satz. Genauer gesagt einzelne Buchstaben der Wörter, Satz- und Sonderzeichen sowie Zahlen. Viel Glück beim raten.

    Dokumentescans sind problematisch. Weil ich nur sehr wenige habe konnte ich bisher die Anschaffung eines Textumwandlungsprogrammes immer aufschieben. Es lohnt sich einfach nicht für mich.
     
  12. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    Wie lange brauchst Du denn da zum eingeben?
    Aber klar man muss halt den Aufwand des Code - Brechens soweit erhöhen dass sich der Aufwand zu teuer und oder langwierig gestaltet.
    Selbst für unattraktive Ziele wie mich reicht da ein ein vierstelliger Zahlen-Code nicht aus.
    Nutzung der Cloud mit pragmatischen Verschlüsselungstechniken. Das ist wohl die beste Lösung.
    Gibt es da irgendwo eine Anleitung für Einsteiger?



    Gesendet von meinem iPad mit Apfeltalk
     
  13. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.741
    Ich würde allen Ernstes empfehlen, die Masse die sich zwischen den Ohren befindet zielorientiert einzusetzen.
     
  14. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    Na endlich :))))



    Gesendet von meinem iPad mit Apfeltalk
     
  15. DRVR_

    DRVR_ Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.01.14
    Beiträge:
    615
    Werde mich nun bei Dropbox registrieren, nachdem ich längere Zeit Google Drive verwendet habe. Gefällt mir vom Interface einfach besser und ich will mich von Google-Diensten trennen.
     
  16. hansderzweite

    hansderzweite Erdapfel

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    5
    Auch wenn hier die meisten Stimmen sich zum reinen syncronisieren äußern - Filetransfer hat noch mehr Facetten.
    Wir sind nämlich auf der Suche nach einem Anbieter eine Bildverwaltung - sebstverständlich im Eierlegendenwollmilchsau-Modus!
    Und deshlab an dieser Stelle ein Dankeschön an markthenerd - durch seine Verlinkung zur Wikipedialiste haben wir endlich mal eine umfangreiche Zusammenstellung gefunden. Wir experimentieren noch ;)
     
  17. Senatore

    Senatore Jerseymac

    Dabei seit:
    17.11.13
    Beiträge:
    457
    Klingt, spannend. Bildverwaltung dürfte für viele ein Thema sein.
    Poste doch mal eure Erkenntnisse wenn ihr was gefunden habt.