1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ubuntu auf IBook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von markus1301, 30.08.05.

  1. markus1301

    markus1301 Normande

    Dabei seit:
    27.01.05
    Beiträge:
    571
    Hallo,
    wie kann ich denn Ubuntu auf meinem IBook installieren? Die haben mir jetzt eine kostenlose CD für einen AMD64/EM64T geschickt. Die kann ich doch nicht für meinen Mac benutzen oder?

    Gruss Markus
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Hätte bis gerade geglaubt Ubuntu sei ein Völkerstamm in der Nähe des Okawango-Beckens. ;)

    Super, was man immer noch dazu lernt :)

    Gruß,
    Michael
     
  3. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    Gegen Porto schick ich dir die powerpc version mit hülle livecd.du kannst es dir natürlich direkt auf der ubuntu-webseite bestellen,dauert halt 1-2 monate
     
  4. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    ... und gratis bekommst du es direkt bei ubuntu :)

    iPoe
     
  5. markus1301

    markus1301 Normande

    Dabei seit:
    27.01.05
    Beiträge:
    571
    brauche ich dann einen boot loader?
    wie partioniere ich die HD?

    vielen dank,

    Gruss Markus
     
  6. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Bootloader ist Yaboot --> müsste aber auf der Ubuntu CD mit drauf sein und installiert sich selbstständig (so wars jedenfalls bei Debian o_O )
    Partitionieren kannst du mit macfdisk

    --> aber es gibt doch bestimmt bei Ubuntu eine Installationsroutine die dir die meisste Arbeit abnimmt ;)


    The Joker
     
  7. morten

    morten Gast

    Schreck lass nach! Ubuntu auf dem iBook ist schlimm, ehrlich ;)

    Ich habe Ubuntu auf meinem ThinkPad laufen (neben W2K) und ich muss sagen: Ok, ganz nett, man kann damit schon surfen und Office Arbeiten erledigen, aber dann hört es auch schon auf. Ich habe es bis jetzt nicht geschafft ein mp3 abzuspielen oder einen Film im Browser abzuspielen. Solange die solche Sachen nicht direkt integrieren wird sich der Normaluser niemals von Windows abwenden und Linux benutzen. Gut finde ich, dass das System und Office auf deutsch sind.

    Viel Spaß mit Mac OS X. ;)
     
  8. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
  9. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    Fedora ist wesentlich besser!(allerdings vers3 (hat mehr progs)!
     
  10. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    vers 3 gibts aber nich fürn ppc :)

    das schöne ist, dass die jetzt den yum eingeführt ham.
    funzt wie debians apt-get
    daher hat debian jetzt imho gar keinen vorteil mehr redhat gegenüber :D

    abe ris halt immer geschmackssache.
    kannste genauso drüber flamen, wie über die frage, was wohl der beste browser sei
     
  11. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    Aber auf keinen Fall IE
    Und bei Linux auf keinen Fall Suse
     
  12. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Über die Synaptik-Paketverwaltung kannst Du den VLC installieren, damit sollte es klappen. Es sei denn, die PPC-Architektur greift auf andere Pakete zu als die x86-Version.

    Totem-Media Player oder so'n Blödsinn würde ich mir auch nicht auf die Platte holen. Letztlich stimme ich Dir aber zu. Wofür brauche ich Linux auf meinem Apple? Ich sehe keinen Grund, meine Festplatte neu zu partitionieren für ein System, das OS X unterlegen ist.

    Anders, gaaaaanz anders sieht es natürlich auf Notebooks aus, die nicht von Apple sind. Meine persönliche Betriebsanleitung:

    Kapitel 1: Windows löschen.
    Kapitel 2: Debian oder RedHat oder Ubuntu rauf
    Disclaimer: Die Verwendung von SuSE geschieht auf eigene Gefahr.
     
  13. Red Fox

    Red Fox Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    67
    Bei den üblichen Ubuntu spezifischen Problemen wie z.B. das keine MP3 Codecs mitgeliefert werden oder die Codecs für das .wmv und .mov Format fehlen, empfehle ich immer die Seite Ubuntu Guide.
     
  14. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    da möchte ich hinzufügen:
    airport funzt nicht
    und wird niemals funzen.

    immer bedenken.

    wie es mit bluetooth aussieht weiss ich nit.
    jedenfalls kanns aber nicht so schön sein wie mittm tiger.
     
  15. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Doch, Airport geht schon, nur nicht Airport Extreme, da der Hersteller (Broadcom) weder Spezifikationen noch Treiber herausgibt.

    Airport habe ich selbst unter Linux mit meinem älteren G3-Book getestet.

    MfG
    MrFX
     
  16. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    mein ich ja :)
     
  17. civi

    civi Gast

Diese Seite empfehlen