1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ubuntu auf firewire installieren

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Roland_D, 28.06.07.

  1. Roland_D

    Roland_D Boskoop

    Dabei seit:
    01.10.06
    Beiträge:
    39
    hi leute!
    ihr müsst mir mal helfen, ich komme mit dieser verflixten ubuntuinstallation auf meine firewireplatte nicht weiter.
    ich habe rEFIt installiert, neu gestartet und die ubuntu 7.04 installation gestartet. wenn ich dann angebe, die ganze firewirefestplatte zu partitionieren, bricht das programm bei 33% ab, mit der meldung, dass die platte nicht partitioniert werden konnte.
    wenn ich die platte per usb anschließe, läuft die installation reibungslos ab und rEFIt zeigt auch die linuxinstallation an, starten kann ich sie aber nicht, da kein system gefunden wird.
    was mache ich falsch und/oder habe ich übersehen?
    danke für eure hilfe

    roland



    ach ja, ich habe ein macbook cd
     
  2. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Kannst du die Platte manuell partitionieren,
    oder bricht er da auch ab?

    zu rEFIt:
    da existiert erst eine Version 0.1!
    Möglicherweise hat die noch Schwierigkeiten mit FW- bzw. USB-Platten!

    Hast du mal in die Doku gesehen, ob rEFIt mit USB/FW zusammenarbeitet?

    Grüße :)
     
    #2 chrisrig, 29.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.07
  3. Roland_D

    Roland_D Boskoop

    Dabei seit:
    01.10.06
    Beiträge:
    39
    also manuel über firewire unter os x schon. manuel über usb unter linux auch. aber firewire und linux geht nicht. über refit habe ich mich noch nicht erkundigt, werde ich gleich mal machen...
    vielleicht habe ich irgendetwas mit dem partitionieren nicht beachet? die partition nicht bootbar gemacht, oder so?
     
  4. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Hallo,
    wenn ich die Funktionsweise von rEFIt richtig verstanden habe,
    ist es BIOS-unabhängig, d. h. es muß kein boot-Flag gesetzt sein
    ("bootbar machen") - bzw. rEFIt selbst hat das boot-Flag.

    Hast du bei der Linux-Installation
    "Gesamte Festplatte verwenden"
    oder
    "Partitionen manuell anlegen"
    gewählt?

    Das Automatische versagt manchmal, besser ist i d. R. die Partitionen
    selbst anzulegen.

    Grüße :)
     
  5. Roland_D

    Roland_D Boskoop

    Dabei seit:
    01.10.06
    Beiträge:
    39
    danke für deine hilfe chrisrig!
    ich habe es geschafft, in dem ich meine platte per usb angeschlossen haben und dann von hand partitioniert habe...allerdings frage ich mich so langsam, wofür eine firewireplatte gut sein soll, wenn man einen intel mac hat.....?!
     

Diese Seite empfehlen