1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ubuntu 7.4 auf PB G4???

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von iPodHacker, 09.12.07.

  1. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Hallo,

    ich denke das diese Frage schon zu oft gestellt wurde, doch ich bin verzweifelt! Ich möchte Ubuntu 7.4 "Feisty Fawn" auf (m)einem PowerBook G4 installieren. Soweit sogut. Ich habe es Gestern im zweiten Anlauf auch fertig gebracht. Fertig gemacht habe ich aber eher das OS X das darauf war. Es bootete nur noch Ubuntu, zu meiner Freude, aber nicht zu der des Besitzers (welchen ich aus Datenschutz-, und Überlebensgründen hier nicht nennen werde:p). Meine konkrete Frage ist jetzt: Ist es möglich, auf einem PowerBook G4(PPC nicht Intel!) möglich Ubuntu 7.4 zu installieren? Ich habe auch schon ein Bisschen Eigeninitative gezeigt, und für Ubuntu eine ca. 15 GB (14.4 GB um genau zu sein) grosse Partition erstellt und Mac OS X ist auch schon installiert (auf der anderen Partition, logischerweise). Ich möchte also Ubuntu auf die Partition, welche ich erstellt habe, installieren.
    Was ich nicht möchte:
    -Datenkorruption d. Mac OS X
    -löschen jeglicher Daten auf beiden Partitionen (auf der Ubuntu Partition ist nichts drauf, aber trotzdem)
    -Mac OS x (aus irgendwelchen Gründen) neuinstallieren

    Ich weiss, es ist relativ viel, was ich nicht weiss aber ich wäre sehr glücklich, wenn jemand mir dabei weiterhelfen könnte!

    Vielen Dank schon im Voraus und ich hoffe auf eine baldige Antwort

    mfG

    iPodHacker :)
     
  2. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Ist Ubuntu 7.04 noch inoffiziell für PowerPCs erschienen? (Edit: Ja, es ist. :) Sogar die aktuelle Version ist für PPC verfügbar. Wow!)

    Ich meine, die letzte reguläre Version war Ubuntu 6.10 und die läuft hier auf meinem iBook wirklich gut.

    Unter folgendem Link hat sich mal jemand die Mühe gemacht, eine Linux Installation auf einem iBook (stellvertretend für PowerPCs) Schritt für Schritt zu schildern, ohne dass es Datenverluste geben sollte:

    http://www.imhorst.net/?page_id=47

    Für Ubuntu 7.04 gibt es auch eine Alternate CD, die man hier herunterladen kann. Ich meine mich zu erinnern, dass es mir damit leichter fiel die richtigen Bootloader Einstellungen zu treffen. Obwohl das später auch alles per Konsole verändert werden kann. Nicht abschrecken lassen. ;)

    Ich hoffe, das nützt Dir was.

    Viel Spaß mit Ubuntu wünscht Dir kabra.
     
    #2 kabra, 09.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.07
  3. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Danke für die promte Antwort. Ich möchte nicht wählerisch sein, aber irgendwie ist es doch nicht ganz das, was ich erwartet habe. Ausserdem das booten mit gedrückter "c" Taste wage ich nicht nochmal. Das habe ich einmal gemacht, und dann war alles aussert Ubuntu weg! Kennt jemand auch eine Installationsanleitung, für die Voraussetzungen, die ich im ersten Thread beschrieben habe? Ich wäre dankbar dafür! Danke trotzdem kabra für deine Bemühungen!

    mfG

    iPodHacker
     
  4. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Hi iPodHacker,

    hm, ich frage mich wie man einen Mac sonst so von CD bootet wenn nicht mit der C-Taste ("Badewanne" gilt nicht). Der fängt dann ja kein Feuer. ;)

    Ich vermute ja, dass Du bei Deiner ersten Installation einfach den Bootloader nicht richtig konfiguriert hast. Oder hattest Du das OS X nebst sämtlicher Daten geschrottet?

    In der Anleitung von "Free Your iBook" ist genau geschildert wie die Partionierung, die Einstellung des Bootloaders und sogar die Konfiguration der Hardware vorgenommen werden.

    Einfacher geht das leider nicht. Wenn es daran scheitert, dann sollte die Frage sein, ob Linux dann wirklich das richtige System ist. Einfache Experimente sind da immer so eine Sache...

    Aber die Bemühungen sind gern geschehen. ;)

    Grüße, kabra
     
  5. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Das erste mal hatte ich es so gemacht (vllt. könnt ihr/du Schlüsse daraus ziehen was falsch gemacht wurde!):

    Ubuntu 7.4 Desktop auf CD gebrannt, danach mit "c" gebootet, kam der Bootloader. Ich gab ein paar mal "help" ein, um zu schauen was da steht, danach einam, zweimal "l" für Linux, und dann merkte ich, als ich zufällig ein paar Sekunden wartete, dass sich da etwas tut. Ich wartet ab, und siehe da: Ubuntu war am booten(den Vorgang kannte ich schon, von einem Ubunut-Rechner, denn ich mal bei einem Workshop benutze). Das dauerte dann realtiv lange, da es ja alles von der CD aus machte. Danach kam ich in die Benutzeroberfläche. Ich freute mich wie ein kleines Kind, und begann dann mit der Installation, ich musste zuerst Sprache und so auswählen und kam dann zu der Partition (--->hier ist vermutlich der Fehler<---). Ich machte die Partition so wie ich dachte sie sei richtig(ich hatte mir eine Installationsanleitung von ubuntuusers.de ausgedruckt, und befolgte sie soviel wie dort stand). Danach war nur noch Ubuntu drauf.

    So, weiss vllt. jemand Bescheid, was ich falsch gemacht habe? Vermutlich schon das mit der Partition...!

    mfG

    iPodHacker
     
  6. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Jepp, so wie Du das schreibst, hast Du bei der Installation von Ubuntu wohl zu "schnell aus der Hüfte geschossen" (bzw. die Festplatte geleert).

    Aber wo Du doch jetzt eh schon eine Partition für Ubuntu (neben der OSX Partition) eingerichtet hast (1. Post), kannst Du Ubuntu auch gleich von der Alternate CD nachinstallieren. Da dürfte ja nichts mehr schiefgehen, denn Ubuntu hat ja die Fähigkeit sich in den frei partionierten Bereich zu installieren (mit Swap- und Root-Partition).

    Ich verweise einfach nochmal auf die sehr ausführliche und hilfreiche "Free Your iBook" Anleitung. Der gute Mann hat zwar Version 6.06 installiert, aber die aktuelle Version installiert sich genau analog. Wirklich nützlich diese Anleitung.

    Lies sie mal in Ruhe und wenn dann noch Fragen offen sind, kannst Du die ja posten.

    Einen schönen Abend noch,

    kabra
     
  7. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Hi,

    das habe ich mir auch nochmal überlegt, und bin auf den selben Schluss gekommen. Ich denke, ich werde seine Anleitung ausdrucken und dann in Ruhe Schritt-für-Schritt durchgehen.

    Bei der Installation muss ich ja dann anwählen wo ich das drauf möchte, und dann kann ich ja meine Ubuntu Partiton als "free space" anwählen, und dort die Root und swap Partitionen draufhauen oder? Es sollten ja dann zwei "free space" angezeigt werden, die Mac OS X und die Ubuntu.
    Eine Frage habe ich noch: Was genau ist diese "Alternate CD" ? Einfach ein "anderes" Image als das "Desktop CD" Image, welches ich auf eine CD brennen muss oder?

    mfG

    iPodHacker

    [EDIT:]

    Ich habe die Anleitung gelesen, und denke ich werde damit klar kommen. Falls ich weitere Fragen habe, werde ich die später hier im Thread posten!

    Herzlichen Dank für deine Hilfe kabra!

    mfG

    iPodHacker
     
    #7 iPodHacker, 10.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.07
  8. whatever

    whatever Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.08.05
    Beiträge:
    105
    Hi,

    die Alternate-CD ermöglicht eine Installation im Textmodus. Zusätzlich gibts noch ein paar andere Option wie z.B. LVM (Logical Volume Manager).

    Bitte nimm dir Zeit bei der Installation und frag wenn nötig vorher nochmal wegen den Partitionen. Ubuntu ist ein tolles Betreibssystem. Das heisst aber nicht, dass es sich von selbst bedient.


    mfg

    whatever
     
  9. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Hi,

    also, vielen Dank kabra für die Hilfe, es hat funktioniert! Ubuntu ist drauf, und läuft. WLAN funzt auch und auch mit Compiz und co. konnte ich ein wenig rumbasteln. Jetzt habe ich aber nochmals ein Problem:

    Für die Installation habe ich ja eine Ubuntu-Paritition erstellen müssen. Das hat auch mit der OS X CD und Festplatten-Dienstprogramm bestens geklappt. Ubuntu löschte die Partition, und erstellte 3 neue (SWAP NewWorld und root). Das ist soweit auch gut. Mein jetztiges Problem ist aber, ich habe mir ein Buch (400-Seitig :D :D) über Ubuntu 7.10 Gutsy Gibbon gekauft, und möchte das Ganze mit der CD installieren, die dem Buch beigelegt ist. Irgendwie habe ich das Gefühl, es wird sich lohnen. Keine Ahnung wieso... :D! Auf jeden Fall, wollte ich (ebenfalls) mit dem Festplatten-Dienstprogramm die Ubuntu(-Linux) Partitionen löschen. Doch das Problem ist jetzt, die sind eingegraut!! Wie oder womit, kann ich die sozusagen "re-partitionieren" also wieder zu einer Partition zusammenschweissen, und für eine erneute Ubuntu-Installation verfügbar machen? Und zum das ganze noch zu erschweren, muss es funktionieren, OHNE OS X erneut installieren zu müssen! Kann mir da jemand helfen?

    Danke schon im Voraus.

    mfG

    iPodHacker
     
  10. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Es wird sich absolut nicht lohnen, das Ganze von der CD nachzuinstallieren, die beim Buch dabei war. Häng sie Dir im Garten auf, um Vögel zu verschrecken.
     
  11. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    *lol* leider habe ich keinen Garten. Ich weiss auch das es sich nicht lohnt. Aber wenn ich's trotzdem will:D? Kann mir niemand helfen?
     
  12. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Da stellt sich mir eine wichtige Frage:

    Na ja, ist denn die Deinem Buch beiliegende CD eine PowerPC-CD? Aus der Ferne würde ich ja eher ein Nein vermuten...

    Was aber Deinen Wunsch angeht, das aktuelle Ubuntu 7.10 auf das Powerbook aufzuspielen angeht: dies lässt sich recht leicht realisieren. Zwar nicht mit dem Festplattendienstprogramm von OS X, wohl aber mit der Alternate Install CD der aktuellen Ubuntu Version.

    Ganz kurz: Dadurch dass Du ja schon ein lauffähiges Ubuntu auf Deiner Festplatte hattest, würde es reichen wenn Du diese Partitionen einer aktuellen Ubuntu Installation zuweist. Dies kannst Du sehr einfach mit einer Alternate CD machen, indem Du bei der Partionierung im Textmodus die vorhandene Root Partition Ubuntu zuweist, diese wird dann neu formatiert, der SWAP Speicher wird eh weiter genutzt und Yaboot wird auch neu geschrieben.

    Deine aktuelle OSX Installation wird davon nicht beeinträchtigt.

    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert, aber das wäre aus meiner Sicht ein leicht nachzuvollziehender Ablauf, wenn es denn unbedingt die aktuelle Ubuntu Version (, die nur noch von der Community unterstützt wird) sein muss.

    Mit der Buch CD kannst Du dann ja immer noch Vögel erschrecken. :)

    Grüße,

    kabra
     
  13. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Oke, soweit klar, aber ich kann im Bootloader yaboot gar nicht die CD booten die beiliegt. Dann wird das daran liegen, dass sie nicht für PPC ist? Soll ich einfach eine andere Distribution als Gutsy Gibbon (7.10) installieren? Was würdet ihr mir vorschlagen? 7.04 (Feisty Fawn) ?

    mfG

    iPodhacker
     
  14. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Ich hatte ja die Vermutung, dass Deinem Buch nur die PC Version beiliegt.

    Einen Versionsvorschlag kann ich Dir nicht geben, da ich eine veraltete Version nutze. Aber ich würde Dir raten es mal selbst auszuprobieren, denn es ist ja für Dich ein Test. Ob Du da 7.04 oder 7.10 nimmst ist ja erstmal ziemlich egal.

    Viel Spaß beim Ausprobieren (und nicht OS X löschen),

    kabra
     
  15. iPodHacker

    iPodHacker Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    43
    Oke, ich werde es mal mit Feisty Fawn 7.4 probieren. Vielleicht finde ich ein paar nette How-To's und Tutorials bei ubuntuusers.de ...

    Vielen Dank auf jeden Fall für eure Hilfe!

    mfG
    iPodHacker
     
  16. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    hi community,

    ich möchte, ebenfalls wie iPodHacker, auf meinem powerbook g4 ubuntu installieren;
    die 7.10er alternate-version für powerpc habe ich eben heruntergeladen.

    da ich noch keine erfahrung mit linux im zusammenhang mit dem mac habe:
    wird auch hier ein bootmenü erstellt, wo man os x oder ubuntu auswählen kann?

    ich möchte beide betriebssysteme parallel nutzen.

    merci! :)
     
  17. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Hallo .zerlett,

    die aktuelle Ubuntu Version habe ich auf meinem iBook nicht laufen, aber bei der Ubuntu Installation mit Hilfe der Alternate CD wird der Bootloader "Yaboot" installiert, der einem die Wahl zwischen OS X (O wie OS X) und Linux (L wie Linux) mittels Tastendruck überlässt.

    Nachdem ich den Bootloader gelöscht hatte, konnte ich Ubuntu sogar noch über die "Optionstaste" starten. ;) Als lustiger Pinguin gekennzeichnet. Aber das nur am Rande.

    Viel Spaß noch mit dem Ausprobieren von Ubuntu auf deinem Powerbook,

    kabra
     
  18. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    vielen dank für den tipp, kabra! :)

    die installation läuft... *händereib*
     
  19. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    help!!!

    nachdem ich die textversion ("alternate") von ubuntu 7.10 installiert habe, funktioniert hier nichts mehr (linux-technisch)... :(

    mein powerbook startet neu, im bootmanager (bm) kann ich zwar "linux", "os x" oder "cdrom" auswählen, aber bei "linux" tut sich gar nichts.

    ich habe das gefühl, dass der gute bm die startpartition von ubuntu falsch hinterlegt hat.
    was meint ihr?

    wenn ja, wie kann ich diese conf-datei noch ändern?
    unter os x sehe ich lediglich meine macintosh hd. ... *grübel*

    THX für euere hilfe!
     
  20. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Du hättest die Möglichkeit, das PowerBook nochmal von der Alternate CD zu starten. Im Menü hat man dann die Möglichkeit "ein beschädigtes System" zu retten. Damit kann man auch eine schief gelaufene Boot-Manager Konfiguration gerade biegen.

    Wie die Konfiguration eines Boot Managers grundsätzlich funktioniert wurde hier recht anschaulich erklärt. Ein echter Lesetipp. ;)

    Was Du ansonsten mal versuchen könntest, um herauszufinden, ob die Ubuntu Partiton (hast Du auch eine Home oder nur eine Root Partition?) bootbar ist, wäre ein Start mit der Options- bzw. Badewannen-Taste. Dann werden Dir beim Start sämtliche bootfähigen Partitonen angezeigt, beispielsweise auch Deine OS X Partiton. Aber auch Dein Ubuntu (, wenn nicht all zu viel schief gelaufen ist).

    Vielleicht konnte Dir das ja ein wenig helfen. Trotz allem viel Spaß mit Ubuntu. :)

    Grüße,

    kabra
     

Diese Seite empfehlen