1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

[Tutorial] Kaufberatung für Ältere Macs

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von rc4370, 20.07.09.

  1. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    Intel oder PPC ?

    Wer bereits einen Mac sein eigen nennt, will vielleicht einen weiteren anschaffen. sei es für die Familie oder aber weil zwei immer besser sind als einer ;).
    Nicht immer muss es aber der neueste sein. Sei es weil ein älteres Modell für die gestellten Aufgaben ausreicht oder weil das Geld für einen aktuellen Mac nicht reicht.

    Seit Januar 2006 verbaut Apple auch Intel Prozessoren. Anfangs nur in iMacs und MacBooks Pro. Bis zu diesem Zeitpunkt setzte Apple ausschließlich auf den PPC (PowerPC Prozessor).
    Im laufe des Jahres stellte Apple alle Modelle Auf Intel Prozessoren um.

    • Januar 2006, iMac und MacBook Pro mit Intel CPU.
    • Februar 2006, MacMini mit Intel CPU.
    • Mai 2006, aus iBook mit PPC wird das MacBook mit Intel CPU.
    • August 2006, aus PowerMac G5 wird der MacPro mit Intel CPU.

    Wer also einen älteren Mac sucht, erkennt an diesen Daten, ob sein Wunschmodell ein PPC oder Intel-Mac ist. Um aktuelle Programme einsetzen zu können, sollte unbedingt ein Intel-Mac gekauft werden, da immer mehr Programme auf einem PPC Modell nicht mehr laufen. Dies gilt natürlich und insbesondere für das neue Betriebssystem "SnowLeopard".
    Die Mehrzahl der momentan erhältlichen Programme sind allerdings noch so genannte Universal Binaries, also Programme, die sowohl auf Intel- als auch PPC-Macs laufen.


    Die Geschwindigkeit.

    Ein Argument für einen Intel-Mac ist natürlich die höhere Geschwindigkeit. Man sollte aber nicht außer acht lassen, dass viele PPC-Macs für die meisten Aufgaben immer noch ausreichen.
    Die Bezeichnung "G5" im Namen des PPC-iMac und PowerMac weisen darauf hin, dass hier die letzte Generation der PPC Prozessoren verbaut ist und mit diesen kann man auch Heute noch vernünftig arbeiten.
    Der allgemein recht hohe Wiederverkaufswert eines Mac sorgt dafür, dass bei E**y zum Beispiel, für einen iMac G5 20" mit eingebauter iSight-Kamera leicht 600 Euro oder mehr bezahlt werden.

    *VORSICHT* Die letzten PPC-iMacs unterscheiden sich äusserlich nicht von den ersten Intel-iMacs. dies gilt für die Modelle mit eingebauter iSight-Kamera. Auch der letzte MacMini (G4) unterscheidet sich äusserlich nicht vom ersten MacMini mit Intel CPU.


    Mobile Macs

    Beim Wechsel auf Intel CPUs änderten sich auch die Modell Bezeichnungen.

    • Aus iBook wurde das MacBook.
    • Aus dem PowerBook wurde das MacBook Pro.

    Wie der MacMini tragen auch die letzten iBook und PowerBook Modelle den Zusatz "G4". Die letzten iBooks aus Mitte 2005 gab es mit Bildschirmgrößen von 12 und 14 Zoll und Prozessoren von 1,33 und 1,42 GHz.
    Das ist auch Heute noch eine annehmbare Leistung, wenn es um Office, Internet und Multimedia Wiedergabe geht.

    *WICHTIG* Erst mit dem iBook 14" 1,2 GHz April 2004 wurde eine Airport Karte standardmäßig verbaut. iBooks der letzten generation sollten für 400 Euro zu haben sein. Im gegensatz zum PowerBook G4 verfügt das iBook G4 14" lediglich über 1 FireWire 400 Anschluss und eine analoge Soundkarte. eine ATI Mobility-Radeon 9550 mit 32 MB VRam sorgt dafür, dass sich auf dem Bildschirm was tut.

    Das iBook G4 hat die weiße Kunststoff Verkleidung, die schonmal zu Verfärbungen und Rissen neigt. Hierauf ist beim Kauf zu achten.
    Das PowerBook G4 besitzt ein Aluminium Gehäuse und ist deutlich Stabiler als das iBook.

    Das PowerBook G4 17" wurde bis April 2006 hergestellt. Als Grafikkarte kam die ATI Mobility-Radeon 9700 mit 128 MB VRam zum Einsatz. Es ist mit 2 FireWire Anschlüssen (400/800) sowie 2 USB Ports und Bluetooth Ausgestattet. Eine Airport Karte für den 802.11b/g Modus ist fest verbaut und es hat einen PCMI Slot Typ I+II.
    Es sei erwähnt, dass das PowerBook bereits eine digitale Soundkarte enthält.

    Für diese Modelle gibt es zur Zeit noch Apple Support und somit auch alle Ersatzteile. Wie bei allen Notebooks gilt auch für Macs, der Zustand des Akkus ist von der Nutzungsweise des Vorbesitzers abhängig.

    Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Original DVD beigelegt ist. Fehlt diese, müssen weitere 100 Euro für den Kauf einer Leopard Retail DVD eingeplant werden. Diese braucht man spätestens bei einer Neuinstallation des Systems.
    Wer jedoch lieber mit Tiger oder gar Panther arbeitet, dem sei ein Blick in die Bucht empfohlen. dort bekommt man diese Mac OS Versionen für unter 20 Euro. Aber unbedingt darauf achten, dass es sich um Retail Versionen handelt.

    Da ich mich hier mit einer Kaufberatung zum Thema "Intel oder PPC Mac?" befasse, gehe ich nicht auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Intel-Macs ein. wer die genauen Unterschiede der verschiedenen Modelle wissen will, auf www.everymac.com erfährt man alles wissenswerte. Eine hervorragende Übersicht aller Mac Modelle Liefert das Programm MacTracker. Mit diesem Programm erfährt man beispielsweise die Akku-Teilenummer für die Internet Suche nach Ersatz.
     
    wantamac gefällt das.
  2. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    hallo,

    dieses tutorial ist nun über 6 monate alt und der angegebene preis im abschnitt "geschwindigkeit" stimmt natürlich nicht mehr. die genannten macs dürften jetzt ab 350 euro in der bucht zu haben sein.

    wenn dies ein moderator oder admin liest, bitte die preisangabe ändern und diesen post löschen. ;)
     
    #2 rc4370, 07.02.10
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.10

Diese Seite empfehlen