1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tutorial: Bootcamp-Partition vergrößern / verkleinern. Oder auf neue Platte mitnehmen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von bobandrews, 30.04.09.

  1. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    Wenn man ein Mac OSX System sein eigen nennt, auf dem auch Bootcamp installiert ist, gibt es verschiedene Wege, bei einer Festplattenvergrößerung die Dateien mitzunehmen.

    0) Du schreibst Dir die Namen und die Größen der 2 Partitionen Deiner alten Festplatte auf einen Zettel

    1) Du sicherst die MacOSX Partition mit Time Machine auf externe Platte (A)

    2) Du sicherst die Bootcamp Partition mit WinClone auf externe Platte (B)

    3) Du baust die alte Festplatte aus, baust die neue (größere) Festplatte ein

    4) Du bootest den Rechner von der Mac OSX Start-CD

    5) Du wählst aus, dass Du Die neue Festplatte mit dem Festplattendienstprogramm formatieren willst (erstman nur eine Partition)

    6) Du startest neu von CD und spielst das Time Machine Backup von externer Festplatte (A) auf die neue Festplatte.

    7) Du startest Mac OSX von der neuen Platte

    8) Du wählst den Bootcamp Manager und erstellst damit eine neue Bootcamp-Partition in exakt derselben Größe wie die alte Bootcamp-Partition oder bei bedarf etwas größer. Aber nicht kleiner als vorher, das ist wichtig!

    9) Du brichst nach der Partitionierung das Bootcamp Programm ab, denn Du willst ja Dein Backup einspielen.

    10) Du startest wieder WinClone und spielst das Backup dann von der externen Festplatte (B) auf die Bootcamp-Partition

    11) Danach startest Du den Rechner neu.

    12) fertig

    (Dauer: viele Stunden)

    --------------------------------------------------------------------------


    Alternativ, aber mit Risiko, dass es nicht klappt, kannst Du auch nachträglich die Bootcamp-Partition verkleinern oder vergrößern.
    Dies geht sehr konfortabel mit dem Programm CampTune von Paragon, welches es im Internet noch als RC Version gibt.


    1) Du lädst Dir das ISO-Image aus dem Netz http://www.paragon-software.com/home/camptune/

    2) brennst das ISO-Image als bootbare (ISO)-CD

    3) Du startest den Mac neu von CD, indem Du die Taste "ALT" festhälst und dann die CD auswählst

    4) Du verschiebst im gestarteten Programm den Schieberegler, der dann entweder der Bootcamp- oder der Windowspartition entsprechend Platz von der jeweilig anderen Partition freilegt.

    5) Warten, bis das Programm fertig ist und dann auf "Close" klicken, danach neu starten. Fertig!


    (Dauer: 1-3 Stunden)



    zusätzliche Suchworte: Festplatte clonen, Bootcamp, spiegeln, Festplattenumzug, Umzug
     
    Jalisco, drlecter und .david gefällt das.
  2. fischnackdissen

    fischnackdissen Jonagold

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    21
    Hallo.
    Ich stehe gerade vor genau diesem Problem und bin durch Google auch auf CampTune gekommen. Bevor ich das mache wollte cih aber mal nach Erfahrungswerten fragen, nicht das ich am Schluß werde MAC noch Windows habe :) Dauert das wirklich so lange? kann man das ohne weiteres die Nach über durchrödeln lassen oder muß man alle 20min einen WEITER-BUTTON drücken?

    Klappte alles nach dem du das gemacht hast, also beide System waren noch heile und funktionsfähig?

    Danke für Tipps
    Fisch
     
  3. drebaboe

    drebaboe Boskoop

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    40
    inzwischen funktioniert CampTune reibungslos

    mit früheren Builds gab es Probleme (CampTune konnte die Partitionen nicht erkennen).
    Die aktuelle Version habe ich heute (26.11.09) herunterladen können und hier etwas dazu geschrieben.
     
  4. Jalisco

    Jalisco Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    262
    Tipp zu WinClone

    Hallo,

    Erst einmal Danke für das super Tutorial! War schon fast am verzweifeln mit meiner Bootcamp-Partition ;)
    Allerdings ist mir etwas aufgefallen:
    Beim Erstellen des Winclone-Images hilft es ungemein, sich das Log-Fenster (Window > Show Log Window, oder cmd + L) anzeigen zu lassen, da Winclone selbst keine Statusanzeige hat;)

    Und noch etwas zur Dauer der ganzen Geschichte: Das Erstellen des Images (von meiner 32GB-Partition, von der ca. 28GB voll waren :D) hat bei mir ca. 30min gedauert...

    Grüße,
    Jalisco
     
  5. Wiese35

    Wiese35 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    10.05.10
    Beiträge:
    177
    Hallo,
    geht es nicht auch so:
    Die Bootcamp Partition mit WinClone sichern (oder mit der Windows-eigenen Systemsicherung von "C"). Dann über den Bootcamp-Assistenten Windows bzw. Bootcamp-Partition löschen. Dann eine neue (größere) Partition mit dem Assistenten einrichten und Windows neu installieren, mit Systemwiederherstellung den ehemaligen Zustad wieder herstellen, oder WinClone zurück spielen?
    Ich wäre für Eure Meinung dankbar.
    Beste Grüße
    Wiese
     
  6. LivingHell

    LivingHell Cox Orange

    Dabei seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    99
    wollte grad meine Bootcamp Platte vergrößern, allerdings geht WinClone nichtmehr unter Lion...hat jemand ne andere Idee?
     
  7. drebaboe

    drebaboe Boskoop

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    40
    es gibt eine Version Winclone 2.3

    Unter der früheren Herstelleradresse Twocanoes kommt man nicht mehr weiter. Ich habe aber einen Hinweis gefunden, wie man zu einer Version Winclone 2.3 kommt, die sich auch unter Lion starten lässt.
    Erfahrungen habe ich damit aber noch nicht.
    Hier der Link: http://roaringapps.com/app:904
    Mike führt Adressen auf, über die man zu Version 2.3 kommt. Beachte aber dort nachfolgenden Hinweise von Usern, die mit dieser Version gearbeitet haben!
    Vielleicht kannst Du ja mal berichten.
     
  8. muffy

    muffy Martini

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    651
    Winclone 2.3

    Hallo,

    ich versuche gerade unter Lion mit Winclone 2.3 meine 500 GB Bootcamp-Partition auf eine neue 1 TB Festplatte zu clonen. Allerdings dauert es eine gefühlte Ewigkeit.

    Die Erstellung des Images ist zwar geglückt (mit Winclone-Erfolgsmeldung), hat aber auch sagenhafte 18 Stunden (!) gedauert. Dabei hat Winclone nur bis 66,16% den Fortschritt im Log angezeigt und dann keine Reaktion mehr gegeben ("Panikball"). Glücklicherweise hatte ich ein Feedback, indem ich das "Anwachsen" der Image-Größe im Finder beobachten konnte.

    Bei der Image-Wiederherstellung werkelt er nun schon seit ca. 16 Stunden. Winclone reagiert leider wieder seit 66,16% Fortschritt nicht mehr. Diesmal gibt es aber auch kein Feedback, da die Partition zur Wiederherstellung ausgeworfen wurde.

    Es ist nervenaufreibend! Dauert das bei euch auch so lange? Liegt es an der Plattengröße oder an Winclone?
     
  9. djthoka

    djthoka Jamba

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    55
    Hallo,

    gibt es neuere Erfahrungen mit CampTune?
    Ich hab noch Snow Leo drauf.

    vielen Dank und beste Grüße
     
  10. casual

    casual Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    467
    Ich hol' das hier jetzt mal hoch: Funktioniert ein Wechsel unter Lion immer noch auf die gleiche Art und Weise?
     
  11. drebaboe

    drebaboe Boskoop

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    40
    CampTune 9.5 ist verfügbar

    Nachdem es mir unter 10.7.2 nicht mehr gelang, mit Winclone eine Bootcamp-Partition wiederherzustellen, habe ich mich an Paragons CampTune erinnert. Die Version 9.5 kostet 14,95 EUR. Das Programm erstellt eine spezielle Win7-Start-CD mit der sich Folgendes problemlos darstellen lässt:
    a.) Verändern der Partitionsgrößen zwischen Macintosh HD (also Mac-Partition) und BOOTCAMP,
    b.) Archivierung und Wiederherstellung der BOOTCAMP-Partition (oder auch der kompletten Festplatte)

    Aber Achtung:
    a.) Im Gegensatz zur Darstellung im Handbuch durfte aber bei der Archivierung lediglich der Bootcamp Partition NICHT die ebenfalls bei diesem Verfahren sichtbar werdende Mac-Service-Partition (rd. 200 MB) ausgewählt und damit archiviert werden.
    b.) Auch klappte es bei meinen Versuchen nicht, die Archivierung auf einer NEUEN (also anderen) Festplatte mit Bootcamp-Partition wieder herzustellen; es darf also nicht die ursprüngliche Festplatte kaputt gehen, sonst nützt diese Archivierung nichts.
    c.) Ebenfalls funktionierte NICHT die lt. Handbuch mögliche neue Erstellung einer Bootcamp-Partition unter Verzicht auf Apples Bootcamp-Assistenten.
    Vielleicht lag das aber auch daran, dass die betroffene Festplatte in meinem MacPro nicht an physikalisch erster Stelleim Mac installiert war (vgl. Absatz Fehlersuche im Handbuch).

    Ein Archivieren und Wiederherstellen meiner Bootcamp-Partition auf einer neuen Festplatte gelang mir schließlich mit dem Festplatten-Manager 11 Prof von Paragon, der knapp 80 EUR kostet und im Prinzip für diese Zwecke maßlos überdimensioniert ist, was schon daran erkennbar wird, dass aus dem Handbuch von 320 Seiten etwa 15 für diese Zwecke relevant sind. Auch aus diesem Programm heraus muss unter Windows eine Rettungs-CD (LINUX basiert) erstellt werden, mit der anschließend gewerkelt wird.
    Fazit: Paragon ist also auf dem richtigen Wege; allerdings müssten die Bootcamp-Anwendungen vollständig unter CampTune umsetzbar sein, dann wären rd. 15 EUR nicht zuviel verlangt.
     
  12. drebaboe

    drebaboe Boskoop

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    40
    Inzwischen ist eine kostenpflichtige (umgerechnet heute EUR 15,35) Version 3 von Winclone an alter Adresse erschienen. Klingt verheißungsvoll (unterstützt nur Windows 7 -- wie Apple unter Lion auch)
    http://twocanoes.com/winclone.php
    Wer gleichzeitig Paragons "NTFS for Mac" einsetzt, muss (derzeit noch) vor Start von Winclone 3 TEMPORÄR in den Systemeinstellungen "Paragon NTFS for Mac" deaktivieren und den Mac neu starten. In der nächsten Version von Winclone soll dies nicht mehr erforderlich sein.
     
    #12 drebaboe, 28.02.12
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.12
  13. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Ja, es ist schon ein uralter Beitrag den ich hier Quote... bin da einfach mal drübergestolpert.

    Zum Thema CampTune muss ich sagen, dass es bei mir die Windows Partition zerschossen hat. (Bekam mein Geld retour - der Support von denen ist spitze!)
     

Diese Seite empfehlen