1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TrueType Fonts in OS X: Namenskollision

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von pybe, 09.08.08.

  1. pybe

    pybe Granny Smith

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen.

    Ich habe 3 Windows-Truetype-Schriften ohne Probleme in OS X installiert und kann sie auch benutzen.
    Sie unterscheiden sich im Dateinamen (und natürlich im Schriftbild ;)): Schrift_version1.ttf, Schrift_version2.ttf, ...
    Im Schriftenmenü haben sie jedoch denselben Namen und denselben Stil.
    Daher wird dort immer nur eine der drei Schriften zur Auswahl bereitgestellt, weil der Unterschied im Dateinamen nicht als Unterscheidungsmerkmal berücksichtigt wird.

    Meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Schriften auch für die Auswahl in Textverarbeitungsprogrammen unterscheidbar zu machen? (eventuell durch direktes Ändern des Schriftnamens in der .ttf-Datei?)

    Eine Möglichkeit habe ich entdeckt: Man erstellt für jede der 3 Schriften eine eigene Schriftsammlung, dann funktioniert die Unterscheidung. Das kann aber, falls das Problem bei mehreren Schriften auftaucht, keine dauerhafte Lösung sein.

    Vielen Dank und Grüße,
    philipp


    wichtiger Edit:
    Ich hab jetzt eine Lösung gefunden. Man öffnet die betreffenden Schriften in einem Schriftbearbeitungsprogramm seiner Wahl, gibt jeder Schrift einen anderen Stil (ich habe sie z.B. Regular 1, Regular 2, Regular 3 genannt) und speichert.
    Übrigens werden die Schriften jeweils nicht nach Name, sondern nach Familie angezeigt. Wenn man also zwei ähnliche Schriften hat, die getrennt angezeigt werden sollen, muss man nicht die Namen verschieden wählen, sondern die Familie.
     
    #1 pybe, 09.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.08

Diese Seite empfehlen