Trotz Pandemie: Apple schließt drittes Quartal mit Rekordergebnis ab

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.120


Martin Wendel
Apple scheint die COVID-19-Pandemie finanziell ganz gut zu überstehen – diesen Schluss lassen jedenfalls die am Donnerstag Abend bekannt gegebenen Finanzzahlen zu. Denn die Monate Mai bis Juni 2020 sind umsatzmäßig das stärkste dritte Geschäftsquartal in der Unternehmensgeschichte. 59,7 Milliarden US-Dollar konnte Apple in diesen Zeitraum einnehmen, das sind fast 6 Milliarden Dollar mehr als der bisherige Rekordwert vor einem Jahr. Alle Unternehmenssparten schließen mit einem Plus ab.
Quartalszahlen Q3/2020 Umsatz


iPhones mit kleinem Plus



Dieses Plus fällt bei den iPhones am kleinsten aus. 26,4 Milliarden US-Dollar konnte Apple im dritten Geschäftsquartal mit dem Smartphone umsetzen, immerhin rund 500 Millionen Dollar mehr als noch vor einem Jahr. Dass bei dieser Produktsparte überhaupt ein Plus steht, sei sogar für Apple eine Überraschung gewesen, wie Apple-Chef Tim Cook ausführt. Denn das Unternehmen sei von einem Rückgang der iPhone-Umsätze ausgegangen.

Das neue iPhone SE dürfte seinen Beitrag dazu geleistet haben. Denn während die Nachfrage aufgrund der COVID-19-Pandemie vor allem im April gelitten habe, sei der Absatz im Mai und Juni stark gestiegen. Cook bezeichnet den Start des neuen Low-Cost-iPhones als "besonders erfolgreich".
iPad, Mac & Zubehör


Andere Unternehmensbereiche haben ebenfalls zum positiven Ergebnis beigetragen. Die Mac-Umsätze sind von 5,8 auf 7,1 Milliarden US-Dollar angestiegen, die iPad-Umsätze von 5 auf 6,6 Milliarden Dollar. Die Produktkategorie "Wearables, Home & Zubehör", die Produkte wie die Apple Watch, Apple TV, AirPods, HomePod, Beats und weitere Zubehörprodukte umfasst, setzt 6,5 Milliarden US-Dollar um – ein Plus von rund einer Milliarde Dollar.

Quartalszahlen Q3/2020 Umsatzanteile
Services legen deutlich zu, aber...


Ein klares Plus gibt es auch bei der Sparte Services, die verschiedene Bereiche wie App Store, iCloud, AppleCare, Apple Music und weitere Dienste beinhaltet. Der Umsatz kletterte im Jahresvergleich von 11,5 auf 13,2 Milliarden US-Dollar.

Ein kleines "Aber" muss man bei den sonst stets neuen Rekordzahlen der Services-Sparte aber anmerken. Denn erstmals seit über zwei Jahren ist der Umsatz in Bereich Services im Vergleich zum Quartal direkt davor nicht angewachsen. 13,3 Milliarden waren es von Januar bis März 2020, die erwähnten 13,2 Milliarden jetzt in den Monaten April bis Juni.
Statement von Tim Cook


"Apples Rekordquartal im Juni wurde durch ein zweistelliges Wachstum sowohl bei Produkten und Services als auch in jeder unserer geographischen Regionen angetrieben", so Cook. "In unsicheren Zeiten ist diese Leistung ein Beleg für die wichtige Rolle, die unsere Produkte im Leben unserer Kunden spielen, und für die unermüdliche Innovationskraft von Apple. Dies ist ein herausfordernder Moment für unsere Gesellschaft. Von Apples neuer 100 Millionen US-Dollar-Initiative für Gerechtigkeit und Gleichheit aller Menschen bis hin zu der Verpflichtung, bis 2030 klimaneutral zu sein, leben wir nach dem Prinzip, dass alles was wir unternehmen, Chancen schaffen und die Welt besser hinterlassen sollte, als wir sie vorgefunden haben."

Via MacRumors & Apple

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Yiruma

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
21.12.14
Beiträge
3.822
Braucht ja keiner ein kleines iPhone! :cool:
Das SE 2020 hat sich hier im Bekanntenkreis sowas von etabliert.
Hat im Grunde alles was man braucht, und ist dazu noch ein kraftvolles Biest.
 

nachdenker

Oberösterreichischer Brünerling
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
716
Anstieg der Mac- und iPad-Umsätze sind meines Erachtens ein klares Conona-Ergebnis (Hardwarebedarf @homeoffice).
... und die iPhoneanstiege sind ein KLARES Zeichen, dass Abermillionen User nach dem SE2020 gelechzt haben...
 
  • Like
Wertungen: Yiruma

mainzer999

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
24.08.09
Beiträge
467
naja, das liegt nicht nur am SE, alle Devices wurden mehr verkauft. Da wurde wohl bei manchen das Geld für den geplanten Urlaub in neu Devices investiert.
 

Verlon

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.906
Braucht ja keiner ein kleines iPhone! :cool:
Das neue SE ist eher günstig als klein.
Habe das auch schon mehrmals empfohlen, das Preis/Leistungs-Verhältnis ist einfach super! Top Wahl für alle, die sich nicht viel aus Edge-to-Edge und zig Kameras brauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yiruma

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
21.12.14
Beiträge
3.822
Ich finde es klein, bzw. genau richtig.
Full Screen wäre natürlich noch idealer.

Für ein iPhone ist es günstig, aber ansonsten ist günstig für mich was anderes.
 

ChavezDing

Neuer Berner Rosenapfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.946
Das neue SE ist eher günstig als klein.
Habe das auch schon mehrmals empfohlen, das Preis/Leistungs-Verhältnis ist einfach super! Top Wahl für alle, die sich nicht viel aus Edge-to-Edge und zig Kameras brauchen.
Stimme ich zu, grad für jemand dem das 11/Xr zu groß ist und das 8er zu alt. Wer im Apple Kosmos bleiben und unter 1k ausgeben möchte wird ja quasi dazu gedrängt.