1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trekking-Rucksack

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Ankaa, 21.06.09.

  1. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    Hallo,
    bei mir steht über kurz oder lang der Kauf eines (neuen) Trekking-Rucksacks an. Da ich weiß, dass man an Qualität nicht sparen soll, bin ich auch bereit, bis so ca. 200€ auszugeben, darf aber auch gerne billiger sein. Allerdings habe ich von der Materie keine Ahnung, finde im Internet kaum Tests und will nichts falsches für viel oder wenig Geld kaufen. Da hier sicher viele Outdoor-begeisterte rumgeistern, wollt ich mich einfach mal nach Empfehlungen umhören. Selbstverständlich werde ich auch selber noch in den Laden gehen und mich beraten lassen sowie ausprobieren. Aber vielleicht kann ich so ja schonmal eine Vorauswahl treffen.

    Wichtig für euch zu wissen wäre natürlich ungefähr meine Statur und der angestrebte Nutzungszweck. Ich bin knappe 1,60 und wiege 48kg. Ich denke, mehr als 60l werden es deshalb für mich nicht werden. Genutzt werden soll er natürlich als Reiserucksack. Der Hauptgrund, warum ich mir einen neuen kaufen will ist aber, dass ich nächstes Jahr eine Exkursion von 3 Wochen nach Canada plane, wo ich über 20kg Gepäck (es spricht sich was von bis max. 30) haben werde und sicher auch viel mit diesem wandern muss. D.h. er sollte auch bei langen Touren das Gewicht gut verteilen, robust sein und nicht reiben, scheuern etc.

    Zur Zeit liebäugel ich mit dem Deuter Aircontact Pro Woman, zumal er in Tests recht gut abgeschnitten hat und einige nette Extras hat. Allerdings ist er auch gut teuer :(
    Außerdem fand ich gestern den Mammut Mantra/Arete ganz nett.
    Kennt außerdem jemand den Deuter Competition, der ja doch nochmal einiges günstiger ist?

    Insgesamt wichtig wären mir neben dem selbstverständlichen guten Tragekomfort ein Frontalreißverschluss. Wünschenswerte aber nicht zwingend notwenig wären die Möglichkeit eines integrierten Daypacks sowie einer kleinen Tasche am Hüftgurt.

    Also, dann Meinungen, Empfehlungen etc frei :)
     
  2. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Der Deuter hört sich nicht schlecht an. 2 verschiedene Freunde von mir die in unterschiedlichen Trekkingfachgeschäften gearbeitet haben sagen dazu folgendes: Beratung im Fachgeschäft hilft. Da kannst du den Rucksack auch anprobieren. Besonders bei deiner Größe-/Gewichtkombination halte ich das für sinnvoll. Wer weiss, vielleicht kannst du einen der 60er Rucksäcke schon als Biwak benutzen ;)
     
  3. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
    Meine Frau (49kg, 165) hat einen BACH Rucksack. Trägt damit manchmal 15kg (in den Bergen) eine ganze Woche lang. Ich selber bevorzuge auch den BACH, weil er sehr leicht ist und trotzdem robust. Ich habe seit vielen Jahren die besten Erfahrungen mit der Beratung in diesem shop: http://www.robinsonshop.com/shop/index.php?cPath=28 gemacht. Frag dort mal nach. Es ist das Beste, was es (zumindest in Wien) gibt.
     
  4. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Ganz wichtig: Anprobieren.

    Hab fürs Radfahren einen Rucksack von Vaude, weil Deuter nichts für meinen Rücken war.
     
  5. Bericender

    Bericender Macoun

    Dabei seit:
    17.05.08
    Beiträge:
    123
  6. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Na toll. Da sagt Ankaa ganz klar, dass sie einen max. 60 Liter Rucksack für 20 bis 30 Kg braucht und da werden ihr 25 Liter Bikesäcke für max. 10 Kg empfohlen. Damit wird sie garantiert nicht eine 3 wöchige Kanada Exkursion meistern.

    @Ankaa
    Selber bin ich häufig mit einem "High Peak Trango 45" unterwegs den es auch in einer 55 L Version gibt. Das Fabrikat ist allerdings nicht in jedem Outdoor Shop erhältlich dafür sehr preiswert.
    Ansonsten kenne ich (aus meinem Bekanntenkreis) vor allem div "Gregory", Osprey" und "Kaikkialla" Modelle. Diese kosten zwar etwas sind es aber schon wert.
    Und ganz wichtig ist wie schon ekuZa sagt, ausprobieren. Möglichst mit Balast.
     
    #6 markthenerd, 24.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.09
  7. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    Danke für hilfreichen Antworten :)

    @Irreversibel: Welchen der beiden Deuter meintest du?

    @markthenerd: Wo kann man sich den von dir genannten den mal in live anschauen?

    Und wie gesagt, selbstverständlich werde ich noch in den Laden gehen. Aber ich will einfach vorbeugen, dass sie mir irgendwas andrehen, weil ich keine Ahnung hab, und hinterher bereu ich es. Deshalb selektier ich vor :)

    Kann jemand noch was zu den Mammut-Rucksäcken sagen? Fand die eigentlich ganz nett, hab aber wie gesagt keine Ahnung.
     
  8. MisterMankind

    MisterMankind Antonowka

    Dabei seit:
    08.03.07
    Beiträge:
    359
    Mammut ist soweit ich weiß völlig i.O. wenn sie dir taugen. Ich hab einen 60l-Wanderrucksack von Tatonka, damals für ca. 160€ (?!) gekauft, der ist auch super.
    Wenn du 'nen guten Wanderladen vor Ort hast (ich hab das Glück ;)) auf jeden Fall anprobieren und beraten lassen!
     
  9. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hi.

    Ich persönlich schwöre diesbezüglich auf Deuter. Habe selbst drei verschiedene Rucksäcke dieser Marke, einer ca. 200 Tage im Jahr seit 4 Jahren beansprucht und hat kaum Gebrauchsspuren. Ein konkretes Modell kann ich Dir nicht empfehlen, doch sind Frauenmodelle prinzipiell sinnvoll, da sie im Brust und Hüftbereich eben besser zugeschnitten sind.
    Vaude hat ebenfalls eine Damen-Serie, wobei ich bezüglich der Verarbeitung eher zu Deuter tendiere.

    Edit: Woher kommst DU denn grob?
    Deuter hat in Augsburg seinen Fabrikverkauf, Vaude hat in Tettnang und Metzingen ein sehr günstiges Outlet. Mammut sitzt in Memmingen (glaub ich). Zudem kann man bei Outdoorworks.de sehr gute Schnäppchen machen- nur eben nicht anprobieren.

    Nochmal Edit: Die Pendel-Hüftgurt-Technik wurde in irgendeiner Zeitung mal als sehr gut eingeschätzt.
     
    #9 Svenrique, 25.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.09
  10. zottel@mac

    zottel@mac Klarapfel

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    282
    Hi, ich hab mir vor kurzem auch einen Deuter AirContact bestellt. War ein super Angebot. Ich poste mal den Link, vielleicht gibt es das Angebot ja noch.
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    @Ankaa

    Hier findest Du Kaikkialla und Gregory. Die haben auch Osprey im Sortiment doch ich finde im Shop kein adäquates Modell.

    High Peak finde ich nur über testberichte.de z.B. Amazon oder Maxstore.
     
    #11 markthenerd, 25.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.09
  12. Hallo Ankaa,

    die einzige Möglichkeit einen für dich passenden (zugeschnittenen rucksack zu finden besteht darin, in ein richtiges Fachgeschäft zu gehen und die Rucksäcke dort Probe zu tragen. Ein guter Händler beläd dir den Rucksack mit deinem Wunschgewicht und lässt diech damit auch fern 2 h in der Staft rumlaufen. Ich habe viele Rucksäcke probiert, die sich zuerst wunderbar angefühlt haben, nach 30 min mit Beladung aber dann doch unangenehm waren. Desweiteren wird dir Fachpersonal auch die richtige Beladung und Einstellung erklären.

    Qualitativ tun sich die "Marken" meiner Meinung nach wenig.
     

Diese Seite empfehlen