1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Träge Reaktion auf die "play" Taste

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von marcel_r, 30.06.09.

  1. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Ich hab das MBP mid09 und bin Windows-Umsteiger. Was mir iwie gleich aufgefallen ist bei iTunes (bin noch in dem Prozess mich daran zu gewöhnen, weil ich bisher meine Sammlung eher durcheinander gehalten hab):
    Das Programm reagiert ziemlich träge auf die "play" Taste meines MBP (F8).

    Bei meinem 4 Jahre alten Notebook mit Winamp drauf hat er bei der entsprechenden Tastenkombo sofort reagiert und das Lied abgespielt - immer. Wenn ich nun auf Play drücke braucht er manchmal 0,5 bis 1 Sekunde, bis er das Lied abspielt (auch wenn ich Minuten zuvor nur "Pause" gemacht hab).

    Ist das bei euch auch so? Iwie stört mich das an einem 1500€ Notebook mit MACOS :p
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.477
    Hast Du mal versucht, Play/Stop per Leertaste zu bedienen? Das funktioniert bei mir verzögerungsfrei. F8 kenne ich dafür gar nicht.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    F8 (sowie die danebenliegenden Tasten, ebenfalls mit den entsprechenden Symbolen für Musik gekennzeichnet auf dem MB) funktioniert bei mir meistens problemlos schnell.
    Hat den Vorteil, daß iTunes nicht im Vordergrund sein muß wie bei der Leertasten-Benutzung.
     
  4. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Hehe das mit der Leertaste kenne ich gar nicht.

    Mir ist grad aufgefallen dass das nur bei Livesets so ist. Also Musikstücke die 1,2 stunden gehen :(
     
  5. LittlePixel

    LittlePixel Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    641
    Hallo,

    hast Du im Hintergrund eine Applikation aktiv, die den Zustand des Players "beobachtet" und möglicherweise irgendwelche Hintergrundaktivitäten durchführt?
    Ich bin da gerade am rumfummeln (programmiertechnisch) und bei mir ist das ganz ähnlich.
    Eigentlich ist das Verhalten ganz klar. Tastendrücke sind eine schwierige Sache. Das System leitet diesen immer weiter.
    Die Applikation (erste in der Rufkette), die den Tastendruck interpretieren kann, verarbeitet ihn.
    Da können natürlich zuvor 10 andere Empfänger abgearbeitet werden.

    Lange Geschichte kurz:
    Wenn im Hintergrund noch irgend ein "Beobachter" ist (Widget, das Liedtexte sucht usw.) dann braucht das viel mehr Zeit (spürbar).
    Bei langen Titeln deshalb, da die Manipulation der Infos (auch Abfrage) länger dauert.

    Warum dann nicht, wenn ich direkt in iTunes bin?
    Weil iTunes dann eine höhere Priorität hat und somit ein größeres Quantum an Rechenleistung bekommt.

    Kurzum: Hast Du eine andere Applikation, die mit iTunes zusammen agiert aktiv?

    Viele Grüße

    PS:
    ... man möge die Erklärung oben nicht haargenau nehmen, da viele Faktoren und Details nicht erwähnt werden.
    Ist einfach nur "salopp" für den normalen Anwender geschrieben.
     
  6. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Jo daran hab ich auch schon gedacht. Hab nur das "offizielle" Widget im Dashboard, mehr nicht.

    Klar kann man es als Erbsenzählerei bezeichnen, aber fühlt sich iwie nicht so gut an, wenn das so verzögert passiert. Und ich hören nunmal zu 90% Livesets.

    Kann man im iTunes diese überhaupt gescheit verwalten? Wenn nein werd ich denk ich eh den VLC nehmen für die Sets. Nur dann wird das Problem sein: Wer reagiert auf die play-Taste? Muss ich iTunes jedes mal schließen wenn ich ein Liveset höre damit VLC auf "play" reagiert?

    Naja iwie wünsch ich mir schon winamp zurück :D Aber ich will mich noch richtig in iTunes reinarbeiten
     
  7. aurea.m

    aurea.m Granny Smith

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    13
    Das Problem liegt einer Meinung nach nicht an dem schönen MBP, sondern an iTunes.

    Zumindest habe ich dieses verzögerte Ansprechverhalten der Software seit 2 Updates glaube ich. Seit dem braucht es bei mir auch länger, d.h. mit Verzögerung, ehe es längere Sets abspielt. Und ich kann dein Ärgernis dementsprechend teilen. Denn vorher hat es ohne Murren einwandfrei funktioniert. -_-
     
  8. Malusdomesti

    Malusdomesti Ontario

    Dabei seit:
    26.06.08
    Beiträge:
    341
    Vielleicht setzt du mal deine itunes-libary neu auf.
    (Oder QT-C Wirrwar wie es bei Switchern ja häufiger vorkommt ;))

    Ich habe zur Zeit auf meinen MBPL07 179% Prozessorauslastung (loseless Videoaufzeichnung) und selbst wenn ich ein HD-Musikvideo (4,7GB) über iTunes abspiele möchte, fängt es nach ca ner halben Sekunde an zu spielen
     

Diese Seite empfehlen