1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tracks setzen ohne Lücke

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Zabarotti, 26.10.08.

  1. Zabarotti

    Zabarotti Alkmene

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    32
    Ich habe nun endlich begriffen, wie ich analoge Aufnahmen in meinen Mac einspiele ( Powerbook G4, Mac OS 10.4.4).
    Nun würde ich gerne die eingespielte Aufnahme in einzelne Tracks unterteilen, ohne daß Lücken, bzw. "Knackser" auf der Aufnahme entstehen.
    Ich habe bisher Audacity (knackst), CD SpinDoctor (irre kompliziert und knackst auch), und GarageBand (kann die neuen Tracks nicht in ein Brenn-Programm übertragen) ausprobiert.

    Wer weiß Rat ?


    Beste Grüße
    Michael
     
  2. Max Demian

    Max Demian Braeburn

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    46
    das Problem ist hierbei nicht das Programm, sondern die Physik.
    Musik ist Schall ist Welle.
    Wenn man sich an den Physikunterricht erinnert, weiß man noch, dass die Welle im einfachsten Fall sinusförmig über und unter dem Nullpunkt verläuft, dabei also negative und positive Werte annimmt.
    Um zum Problem zurückzukommen: schneidet man das Stück nun "mitten in der Welle", endet die Welle des ersten bzw. fängt die des zweiten Teils irgendwo an.
    Das heißt, der Wert springt von Null direkt auf diesen Wert, was sich als Knacksen ausdrückt.

    Langer Rede kurzer Sinn: du musst sehr nah reinzoomen und die Stücke an den Nulldurchgängen (Schnittstellen mit der x-Achse) schneiden. Ich glaube, Audacity besitzt auch eine automatische Funktion zum Finden der Nulldurchgänge.
     
  3. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    @Max, Ne ich glaube du bringst das was durcheinander, was du gesagt hast war fast richtig passt aber nicht ganz zum Problem.

    In welchem Format wurden die Dateien abgespeichert und mit welchem Player dann wieder abgespielt?
     
  4. Zabarotti

    Zabarotti Alkmene

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    32

    Whow - hat sich doch noch jemand meinem Problem angenommen...
    Also: Die Dateien liegen vor im AIFF - Format und abgespielt habe ich sie probeweise in Toast - also genau in der Form, in der ich sie sonst auch gebrannt hätte.

    Ciao
    Michael
     
  5. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    In iTunes gibts ne Option für zusammenhängende Tracks.
    Aber ob das dann auch noch für Mix-CDs funktioniert? Ein Versuch wäre es mal Wert oder?
     
  6. Max Demian

    Max Demian Braeburn

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    46
    ich denke schon, dass ich das richtig verstanden hab.
    Es geht schließlich ums knacksen, das beim Schneiden der Aufnahme entsteht, genau das Problem das ich beschrieben habe.
    Schließlich muss das erstmal gelöst werden, bevor man das (wie in dem Fall gewünscht) beispielsweise in Toast auf CD bannt. Dort kann man dann auch die Lücken (standardmäßig 2sec wenn ich mich nicht täusche) in den Einstellungen auf 0sec setzen, damit die Wiedergabe dann auch im CD Player lückenlos erfolgt.
    Die Option in iTunes ermöglicht lediglich das lückenlöse Hintereinanderhören der Tracks...in iTunes.
     
  7. Zabarotti

    Zabarotti Alkmene

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    32
    Jungs - Ihr seid rührend !

    Das mit den Nulldurchgängen habe ich in SpinDoctor ´mal probiert, man kann allerdings längst nicht weit genug ´reinzoomen. Schätze, das geht nur in ganz professionellen Programmen.
    In Audacity kann ich meine AIFF-Dateien im Moment gar nicht importieren. Ich komme im Moment nicht drauf, wie ich das schon ´mal geschafft hab.
    Eigentlich lagen meine Hoffnungen ja auf GarageBand (hatte deswegen extra von 10.3 auf 10.4 umgesattelt). Dort gibt es die Funktion "trennen". Nur kann ich eben leider nicht die einzelnen ("getrennten") Tracks exportieren, sondern nur das gesamte Projekt.

    Wahrscheinlich ist es am Ende ganz einfach - ich komme nur nicht ´drauf...

    Herzlichst
    Michael
     

Diese Seite empfehlen