1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Touch-Oberflächen fürs nächste iPhone/iPod touch?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Apflap, 04.02.10.

  1. Apflap

    Apflap Martini

    Dabei seit:
    13.12.09
    Beiträge:
    658
    hui hui hui...

    Habt ihr das schon gelesen?:
    http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=859350

    Mann bin ich aufgeregt :p, wenn Apple das umsetzt (also Erweiterung des "Touchbaren" Bereichs auf die gasammte (momentan schwarze) Front so wie Bereiche der Rückseite) dann verhöker ich meinen itouch und hol mir sofort (also sobald ich flüssig bin:-D) das nächste iPhone.

    Ich meine stellt euch vor was das fürs gaming b.z.w. für eventuelles multitasking auf dem iPhone/iPod touch bedeuten könnte!!!

    (entschuldigt das ich hier so ungehalten und überschwänglich schreibe, aber wenn apple das umsetzt, dann würde für mich ein Traum in erfüllung gehen "schmacht" :p (so wären nämlich gewisse Emu´s von einem gewissen DevTeam namens ZottD endlich vernünftig in landscape spielbar, wenn ihr wisst was ich meine).
     
  2. CamDam

    CamDam Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    439
    Ok, man bedeckt den Bildschirm mit seinen Fingern nicht mehr.

    Äh ... was hat eine erweiterte Multitouch-Oberfläche mit multitasking zu tun? Führ das doch mal bitte näher aus.

    Ich würde eine erweiterte Multitouch-Oberfläche sinnvoll finden. Mein Kollege hat es mir neulich an seinem Palm Pre verdeutlicht.
    So könnte Apple sein Dock sehr einfach damit erweitern. Schiebt man aus der schwarzen Fläche seinen Finger in das Dock hoch, passiert ... ein erweitertes Menü o.ä.
    Das Problem dieser "schwarzen touch Fläche" ist, das keine Rückmeldung an den User möglich ist (z.B. mittels Selektor). So könnten, um eine ungenaue Steuerung zu verhindern diese Flächen nur als "übergroße Buttons" genutzt werden. Einer links vom Home-Button, der andere rechts (das gleiche oben neben dem Helligkeitssensor). Ein weiteres Problem ist die Beschriftung. Woher will der User wissen, dass an dieser Stelle Funktionen hinterlegt sind, und um welche es sich handelt. So könnte man zwar eine LED an diesen Stellen hervorleuchten lassen, damit wäre aber immer noch nicht die Funktion bekannt.
    Eine touch sensible Rückseite a la Magic Mouse halte ich für weniger sinnvoll. Die Bauhöhe des iPhone/iPod touch würde sich dramatisch erhöhen (wenn ich einer Fehlannahme erliege, dann korrigiert mich bitte). Außerdem ... wie soll man dann bitte eine Fehleingabe verhindern, sprich wie soll man das Teil dann halten?
     
  3. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Das nächste iPhone heißt dann iPhone Shuffle wegen der Zufallseingaben ;)

    Ich sehe das gleiche Problem, mir passiert das schon beim jetzigen öfter mal das ich ausversehen auf das Display komme, wenn das gesamte Gerät Touch hat wäre ich kein Kunde mehr.
     
  4. Matze1983

    Matze1983 Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    637
    Es müsste eben clever umgesetzt werden (und da traue ich Apple Einiges zu). Vielleicht müsgehtste das erweiterte "touchen" dann nur in speziellen Apps, da man es bei den "alten" Apps eh nicht vorgesehen hat. Aber für den Homexcreen z. B. kann ich mir da keine Funktionalität vorstellen.
     
  5. Apflap

    Apflap Martini

    Dabei seit:
    13.12.09
    Beiträge:
    658
    @Matze1983:
    Genauso denke ich mir das auch, diese tasten sollen ja nur optional verwendbar sein, wenn sie nicht benötigt werden sind sie hallt nicht "ansprechbar" (mit dem acellerometer funktioniert das ja genauso).

    @CamDam:
    Bedeutet Multitasking nicht auch das mann mehrere Programme/ Prozesse auf einmal ausführen kann und diese miteinander interagieren?
    So kann ich mir zum Beispiel vorstellen, das mann (wie bei Spaces in OSX) mehrere virtuelle "Desktops" aktiviert hatt auf denen verschiedene Programme laufen, so könnte mann beispielsweise per Drag and Drop verschiedene Dateien oder Vorgänge, von einem ins andere Programm ziehen ( wobei mann mit dem einen Finger Drag and Drop ausführt, während mann mit dem anderen die Spaces wechselt).
    So kann mann mehrere Programme zur selben zeit verwenden ohne auf dem Bildschirm platz für ein Untermenü, zum "anwählen" der verschiedenen Programme, machen zu müssen.


    Ich denke auch die interresanteste frage währe, wie macht mann den Anwender darauf aufmerksam, welcher bereich der Erweiterten Bedienungsfläche er für was antippen mus.

    Ich könnte mir hierfür z.B. vorstellen das mann den home button auch noch berührungsemfindlich macht, sodass mann, bei Programmen die die Oberflächen verwenden, einfach nur den home button berühren muss um eine übersicht eingeblendet zu bekommen die einem sagt welche taste sich wo versteckt.
     
  6. Matze1983

    Matze1983 Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    637
    Wenn du die Funktion erklären musst, ist sie sinnlos. Ich glaube das Touchen auf der Rückseite beschränkt sich auf wenige Kommandos: Scrollen, Tippen, Wischen. Und wenn sie nötig sind, wird man es fast schon intuitiv bedienen.
     

Diese Seite empfehlen