1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Touch 2g verbindet mit acces point kann aber keine seiten öffnen...

Dieses Thema im Forum "iPod touch" wurde erstellt von abcccccc, 17.04.09.

  1. abcccccc

    abcccccc Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    8
    Hi, ich hab mein iPod touch 2g mit dem internet verbinden wollen. hab mir dafür extra nen accespoint gekauft. hab dann mein lankabel angeschlossen. der ipod findet das internet zwar, und ist auch verbunden (das zeichen oben links) aber wenn ich in safari geh steht da es gäbe keine verbindung zum internet, woran liegt das????

    Mein Acces point leuchtet an beiden lampen, die eine is dafür dass en signal rein und die andere dass en signal raus geht...

    bitte um schnelle hilfe!

    lg
     
  2. Dark_Alex

    Dark_Alex Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    174
    Accespoint mit passwort gesichert? War mein Problem!
     
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Könnte es sein, dass Du einen einfachen Access Point an ein DSL-Modem anschlossen hast?
    Das dürfte allein ja kaum ausreichen, denn immerhin benötigst Du dafür dann einen richtigen Router, der obendrein Deine Zugangsdaten kennt, damit er über das DSL-Modem eine Internetverbindung aufbauen kann.
    Oder hast Du einen Router, aber den noch nicht konfiguriert, so dass er sich nicht ins Internet einwählen kann?

    Da Du kaum Infos gibst, können wir alle nur wild raten. Aber da Dein AP nur 2 LEDs hat, wird es wohl kein Router sein. Ein AP bringt Dir nur etwas, wenn Du schon ein kabelgebundenes Netzwerk hast (mit Router) und das um WLAN erweitern willst.

    P.S.: Dein iPod zeigt nicht an, dass er mit dem Internet verbunden ist, sondern dass er mit dem WLAN verbunden ist. Ob aber das WLAN auch eine Brücke zum Internet schlägt, das ist eine ganz andere Frage (und der Meldung von Safari zu urteilen ist das nicht so).
     
  4. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Hast du das LAN Kabel auch in den WAN Port deines Access Points gesteckt? Wenn du es in einen LAN Port (z.B. LAN 1) steckst, geht das nämlich nicht.
     
  5. abcccccc

    abcccccc Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    8
    @ iYassin:

    ja hab ich -.-

    @gKar: also ich hab als es noch funktionierte t-online als anbieter gehabt, jetzt haben wir nach kabel deutschland gewechselt und seit dem geht es nicht mehr
    is mir gerade aufgefallen
    mein ap is von netgear, 54mbit / s

    lg
     
  6. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Noch eine doofe Frage: Wählt sich das Kabelmodem selbst ein? Oder macht das jeder Computer selbst? Wenn das so ist, sind die ja auch im NETGEAR AP eingetragen. Leuchtet am AP das kleine "i"? Wenn nicht, kontrolliere noch mal, ob die auch richtig und in der richtigen Form (z.B. mit @... oder ohne) eingetragen sind. Teste doch mal mit einem PC, ob der über den AP Internet bekommt.
     
  7. abcccccc

    abcccccc Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    8
  8. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Dann solltest Du wohl mal den Router umkonfigurieren, so dass er nicht mehr versucht, eine T-Online-DSL-Verbindung herzustellen, sondern statt dessen ein Kabelmodem am WAN-Port erwartet. Ggf. muss auch noch das Kabelmodem einmalig auf die IP des Routers konfiguriert werden (falls es, wie bei mir, nur einen einzigen Rechner zulässt und für mehrere Rechner (per Switch) am Kabelmodem ein Aufpreis fällig würde).
     
  9. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Du hast ja tatsächlich einen Access Point gekauft (das ist doch der WG602, oder?), der ist doch viel teurer als ein Router (WGR614 von Netgear, gleiche Daten, nur ein Router -> besser :)). Ich dachte, du verwendest nur Access Point als Bezeichnung für WLAN Router... Und der Access Point hat einen gaanz großen Unterschied zum Router: Er kann keine Internetverbindung aufbauen.
    Die muss also schon bestehen. In einem Router kannst du die Zugangsdaten eingeben und er wählt sich ein, ein Access Point verbindet aber nur ein bestehendes LAN (wie das von einem Router) mit einem WLAN.
    Wie ist denn das bei dir:
    • Du hast ja ein Kabelmodem, oder? Wieviele LAN Ports hat es?
    • Hängt dahinter ein Router und hinter diesem der AP oder gleich der AP?
    • Wählen sich deine PCs selbst ins Internet ein, macht das das Modem oder - wenn es einen Router gibt - macht das der Router?
     
  10. abcccccc

    abcccccc Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    8
    als ich noch tonline hatte ging der ap!!
    wir haben von kabel deutschland alles neu installiert bekommen, haben glaub ich gar nix mehr von tonline
    wie kann ich denn den router bitte konfigurieren????
     
  11. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Ihr habt ja irgendwo eure KabelDeutschland Zugangsdaten - Benutzername und Passwort - eingegeben. Im Modem oder in jedem PC selbst?
    Hängt im Untergeschoss direkt ein PC am Kabel oder ein Router/weiterer AP?
    Welchen Router meinst du mit konfigurieren? Den AP? Über www.routerlogin.net. Aber der AP kann sich selbst nicht einwählen. Wenn sich die PCs sich bei euch selbst ins Internet einwählen und das nicht das Modem macht, benötigst du einen Router in deinem Zimmer.
     
  12. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Wie man einen Router einrichtet, steht in der Anleitung des Routers (das ist modellabhängig).
    Wie man ein Kabelmodem einrichtet, steht in der Anleitung des Kabelmodems (das ist modellabhängig).
    (Sollte sich doch eigentlich von selbst verstehen.)

    In der Regel haben solche Geräte ein Web-Interface, das über Eingabe einer IP-Adresse oder eines DNS-Namens in die Adresszeile eines Webbrowsers angesteutert wird. In gewissen Fällen muss vorher die Netzwerkkonfiguration des Rechners von Hand auf ein bestimmtes Netzwerk eingestellt werden, das ist aber eher selten. Gerade bei Routern sollte alles per DHCP automatisch funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen