1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Totaler Datenverlust

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von hahs, 14.04.06.

  1. hahs

    hahs Gast

    Nach dem Downloadversuch bei xicons meldete der Mac plötzlich die Virenwarnung "Bloodhound", gleichzeitig wurde mir ein Virenprogramm offeriert, welches ich ignorierte. Ich verließ die Seite, dann meldete sich Firewall plötzlich ab. Ich schaltete den Rechner aus und heute morgen kam die böse Überraschung: alle Daten sind futsch. Nur die Programme sind noch da. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann ich dennoch die Dateien und Ordner wiederfinden? Gibt es noch Hoffnung?
    Gruß, hahs
     
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi,

    das verstehe ich nicht. wie kann der mac einen virus melden, wenn gar kein antivirusprogramm installiert ist.

    im übrigen ist bloodhound anscheinend kein virus, sondern eine meldung, dass ein virenprogramm etwas gefunden hat, womit es nichts anfangen kann.
    google das mal ausführlich!

    hast du mal nachgesehen, ob deine daten vielleicht noch auf der platte liegen, sie aber nicht unter dem user erscheinen? vielleicht ein neuer user?

    gruss

    jürgen
     
  3. elkealbert

    elkealbert Bismarckapfel

    Dabei seit:
    27.10.05
    Beiträge:
    75
    Hallo hahs,

    poste doch erstmal welches Betriebssystem und welchen Rechner Du hast. Am besten auch noch welche Programme Du zum Surfen usw. benutzt.

    Die "Virenwarnung" war sehr wahrscheinlich nur ein Banner auf der Website und kam nicht von deinem Rechner.
    Als erste Schadensbegrenzung würde ich erstmal ein möglichst vollständiges Backup (Klon) machen.
    Und den Papierkorb nicht ausleeren!
     
  4. hahs

    hahs Gast

    Hallo,
    wäre auch zu schön gewesen, .... ich bin allein als user angemeldet und die Daten haben sich nicht versteckt ... ich hatte ja auch gehofft, dass mir "Spotlight" bei der Datensuche helfen würde .... da tut sich allerdings auch nichts ... diese Virenmeldung im Internet fand ich auch merkwürdig und dachte an eine inszenierte Werbeanzeige, damit mir jemand ein Virenprogramm verkaufen kann. Deshalb habe ich das Ganze auch ignoriert ....

    Ich besitze einen IMAC G 5 SD ..... ach ja, und der Papierkorb war vorhin auch schon leer .... kurios nur, dass die Programme noch vorhanden sind. Nicht nur der Schreibtisch ist leergefegt, auch die gesamte Bibliothek von iTunes ist nicht mehr vorhanden, gleiches gilt für die Bilder in iPhoto ... gähnende Leere ...

    Neue Ideen? Ach, wäre das schön! Gruß, hahs
     
  5. macbike

    macbike Gast

    Ist denn auch die Festplatte leerer als vorher oder wird der Platz der Daten die vermisst werden noch belegt?

    Und wie war das mit der Firewall genau?
     
  6. hahs

    hahs Gast

    Hallo,
    da ich nicht im Blick hatte, wieviel Speicherplatz belegt war, kann ich jetzt auch nicht sagen, ob sich etwas verändert hat. Ich arbeite erst seit kurzem mit OS X Tiger 10.4 ....
    Ich gehe mit Firefox ins Internet .... das letzte, was ich von meinen Dateien und Ordnern sah, war die Meldung von Firefox, dass er sich aus dem Internet nun zurückgezogen hätte, meine Programme aber davon nicht betroffen seien .... den Rechner habe ich wie üblich heruntergefahren.

    Was mich interessieren würde ist die grundsätzliche Möglichkeit, meine Daten zu reaktivieren, zu reanimieren, zu retten, ....... bitte, bitte, jetzt nicht den Tipp geben, ich hätte zuvor ein Backup machen müssen :) ....... jaaaa, hinterher .....
    In der Hoffnung auf die gute Idee .... Grüße, Hahs
     
  7. Jens

    Jens Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    269
    1. Rechner ausschalten (sofort)
    2. Data Rescue X kaufen
    3. Anderen Rechner daneben stellen, Data Rescue darauf installieren
    4. iMac im FireWire Target Mode booten (anschalten und T gedrückte halten)
    5. beide Rechner mit einem FireWire-Kabel verbinden.
    6. Mit Data Rescue die Platte nach Daten durchsuchen, ggf. speichern.

    Viel Glück.
     
  8. hahs

    hahs Gast

    Hallo Jens!
    Vielen Dank für den prompten und klaren Rat. Ich hatte noch eine Demoversion von DataRescue, mir standen jedoch Zielvolume und Kabel im Moment nicht zur Verfügung. Ich gehe jetzt nicht mehr in Trauer und versuche mich mit dem Unvermeidlichen abzufinden, da einige Daten noch auf dem älteren iMac zu finden sind ..... ich frage mich nur, wie das passieren konnte .... Gruß von hahs
     

Diese Seite empfehlen