1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tool um Programme automatisch zu beenden / neue Instanzen öffnen bei Dock-klick

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von marcel_r, 02.07.09.

  1. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Kennt jmd. ein Tool, mit dem man Programme nach dem Ausblenden auch automatisch schließen lassen kann?
    Das gibt es ja bei manchen sogar. Rechtsklick auf das Symbol im Dock --> "automatisch Beenden". Aber eben leider nicht bei allen.

    Es nervt mich einfach wenn ich die immer manuell zumachen muss. Ich bin so oft damit beschäftigt, die Programme die ich nicht mehr brauch im Dock zu beenden, obwohl ich schon auf das rote Kreuzchen geklickt habe (will ja net immer cmd+q).

    Brennprogramm z.B. brauch ich ein mal alle paar Tage. Textedit öffnet so oder so turboschnell. Das will ich gar nicht erst im Dock haben wenn es nicht in Gebrauch ist.

    Muss ich mich daran gewöhnen solche Programme mit cmd+q zu schließen oder gibt es solche Tools?
    ----------------------

    Desweiteren such ein ein Programm, womit ich bestimmten Programmen sagen kann, dass sie bei einem Klick auf ihr Symbol ein neues Fenster öffnen - ob das Programm ansich schon geöffnet ist oder nicht!

    Es nervt unheimlich wenn ich z.B. Safarifenster in Space-Bereich Nr.2 geöffnet habe und während meiner Arbeit in Space-Bereich 1 schnell was googln will. Dann springt er plötzlich in Bereich 2 und macht da ein neues Fenster auf und ich rauch mal wieder vor Verzweiflung :D
    Analog wenn ein Programm minimiert ist, das springt dann auch hoch.

    Ich mein in 90% der Fällen möchte man das oben beschriebene mit einem Klick aufs eingedockte Symbol gar nicht erreichen, sondern wirklich ein neues Fenster auf machen. In den Bereich, in dem minimierte Fenster abgelegt werden, oder in andere Spaces legt man ja nur Fenster, mit denen man momentan nicht arbeitet.

    So wie es jetzt ist muss ich mir immer merken, welche Programmfenster ich in Space 2 gerade offen hab (oder auf das Licht gucken) bevor ich drauf klicke. Dann nämlich umständlich den Doppelklick und auf "neues Fenster" klicken.

    Das ist schon soweit dass ich Safari- und Finderfenster gar nicht erst in andere Spaces lege :(
     
  2. Guy.brush

    Guy.brush Weißer Winterkalvill

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    3.544
    zum 1.Problem: Also ich schließe meine Programme immer, indem ich cmd+Tab drücke, dann das gewünschte markiere (mit der gleichen Combo) und dann einfach cmd+q. So kann man viele Programm schnell nacheinander schließen und geht auch mit einer Hand, weil Q gleich neben dem Tab ist ;) Im Prinzip musst du also nur cmd gedrückt halten, dann mit Tab durch die Programme switchen und beim gewünschten kurz Q drücken.
     
  3. robert11

    robert11 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    21.01.09
    Beiträge:
    317
    Das wusste ich garnicht! Danke für den Tipp :)
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Steht aber bei jedem Programm im Menüpunkt bei "xx beenden" dabei, daß da auch cmd-q geht.
     

Diese Seite empfehlen