1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tonprobleme mit MBP 13"!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von PKD, 28.06.09.

  1. PKD

    PKD Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    8
    Ich, ein Mac-Neuling, habe mir letzte Woche ein MacBook Pro 13" (Mac OS X 10.5.7, 2,26GHZ) gekauft.
    Ein Freund von mir hat mittels Firewire sämtliche Installationen, Programme usw. seines MacPro auf mein Macbook gespielt.
    All diese Programme und Anwendungen funktionieren ohne Probleme, jedoch hat das MBP keinen Ton!!!

    Wenn ich das MBP einschalte hört man den Einschaltsound (ergo: Der interne Lautsprecher sollte funktionieren), jedoch sobald er an ist hört man nichts. Wenn ich die "lauter" und "leiser" Taste drücke tut sich nichts, das Symbol wird zwar eingeblendet jedoch steht darunter ein "Verbotszeichen".
    Woran kann das liegen?

    Ich kann auch keine Videos im Internet abspielen oder DVDs anschauen, aber ich hoffe stark, dass dies nur am Ton liegt.

    Übrigens habe ich auch bereits ein Headset angeschlossen, welches nicht erkannt wird. und in den Toneinstellungen bei der Ausgabe steht, dass keine Ausgabegeräte gefunden wurden...


    Was soll ich tun? :(

    Ich wäre euch allen sehr dankbar... da muss es doch ne Lösung geben. Danke!
     
  2. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Du hast bei Systemeinstellungen > Ton > Ausgabe aber schon die internen Lautsprecher stehen oder?
    Bei meinem Vater (MacBook Pro 08) kommt das Verbotszeichen unter den Lautsprechern glaube ich wenn er Stumm schaltet.
     
    #2 joGo373, 28.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.09
  3. PKD

    PKD Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    8
    Nein, leider. Da steht nur "es wurden keine Ausgabegeräte gefunden".
    Da steht leider nichts von interne Lautsprecher.

    Was sehr merkwürdig ist, denn wie gesagt, man hört den Startsound wenn man das MBP einschaltet...
     
  4. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
  5. PKD

    PKD Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    8
    Hm...danke.

    Ich bekam noch die Info, dass ein SMC reset helfen könnte.

    Wie mache ich den beim MBP 13"? Ich finde im Internet nur Anleitungen für solche resets für andere MBs bzw MBPs...
     
  6. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
  7. PKD

    PKD Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    8
    Vielen Dank.
    Habe es durchgeführt, hat aber leider noch immer nicht mein Tonproblem gelöst :(
     
  8. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
  9. oktolyt

    oktolyt Auralia

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    196
    Ich hab dieses Problem auch, und hatte im Netz auch schon diese Ratschläge mit Kopfhörer langsam rein und wieder raus gefunden...funktioniert aber hier nicht.

    Wie auch der OP habe ich Einstellungen von meinem anderen MacBook (late 2007) auf das neue übertragen. Systemwiederherstellung mit einem TM-Backup.
    Vorher hatte ich das neue MBP mal gestartet und da haben auch die Lautsprecher funktioniert.

    Jetzt fehlen in den Tabellen bei Tonaus- und -eingabe die internen Lautsprecher und das Mikro.

    (Dafür habe ich da ein BT-Headset, dass ich vor langer Zeit mal verwendet habe. Beim Versuch etwas abzuspielen, sagt Leo jedes Mal dass das Headset nicht gefunden wurde und ob es dauerhaft für die Audioausgabe deaktiviert werden soll...)
     
  10. oktolyt

    oktolyt Auralia

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    196
    Doppelpost. :(
     
  11. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
     
    #11 joGo373, 29.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.09
  12. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Habt ihr mal versucht, die Hardware Analyse von der Installations CD von eurem Mac durchlaufen zu lassen? Also einfach von der CD booten und dann das Programm starten (nicht das Betriebssystem neu installieren).
    So könnt ihr rausfinden, ob es ein Software oder ein Hardware Fehler ist.
     
  13. oktolyt

    oktolyt Auralia

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    196
    Der Hardware-Test läuft ohne irgendwas zu melden durch.
    Kein Hardware-Problem.
     
  14. oktolyt

    oktolyt Auralia

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    196
    ...
     
    #14 oktolyt, 29.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.09
  15. oktolyt

    oktolyt Auralia

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    196
    Ergänzung: Einen PRAM-Reset quittiert das MBP mit einem tönenden Sound...die Lautsprecher sind also in Ordnung. :(
     
  16. oktolyt

    oktolyt Auralia

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    196
    So. To anyone who may concern:

    Ich hab OS X nochmal neu installiert und dann die Daten von meinem anderen Macbook per FireWire übertragen.
    Jetzt funktionieren auch die internen Lautsprecher.

    (Vorher hatte ich eine Wiederherstellung per TM-Backup gemacht.)
     
  17. weebi

    weebi Alkmene

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    32
    Hallo,

    ich habe das gleiche Problem. Gibt es hier eine Lösung, da ich nur auf das Backup von TimeMachine zurückgreifen kann.
     
  18. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    hast du macvid audio converter im einsatz? wenn ja, lad dir app cleaner runter und entferne es damit.
     
  19. weebi

    weebi Alkmene

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    32
    Hallo,

    nein, den habe ich nicht im Einsatz. Anscheinend wird durch die Wiederherstellung eines TimeMachine Backups von einem MacBook Late '08 kein Audiogerät beim MacBook Pro Mid '09 angezeigt. Kannst das irgendwie nachinstallieren?
     
  20. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Nur schwer. Die Lösung war, das Backup über Firewire einzuspielen und nicht über USB.
     

Diese Seite empfehlen