1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps zum Webdesign

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Herr Sin, 25.05.06.

  1. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    newman und .holger gefällt das.
  2. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Den 1. und 3. Link finde ich gut. Zum 2. kann ich nur sagen dass der Typ der das geschrieben hat meiner Meinung nach, nicht wirklich Ahnung hat. Wobei einige Punkte wie z.B. die Flash Sachen natürlich richtig sind.
     
  3. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Okay, vielleicht hätte ich dazu schreiben sollen, dass ich die ganzen Links und Meinugen auch nicht als Weisheit letzter Schluß sehe. Aber so mal als Anregung. Was genau gefällt dir am 2. Link nicht?


    • Splash-Screen halte ich für sinnlos, ebenso das Flash-Intro
    • Sitemap? Kommt auf die Seite an. Mir hat eine Sitemap hin und wann schon geholfen.
    • Seite empfehlen? Noch nie verwendet. Aber soviel kann man doch einem User zutrauen, dass er den Link kopiert und in eine Mail kopiert.
    • Flashnavigation? Halte ich auch für ziemlich sinnlos.
    • Postkartenwebseite. Manche gefallen mir. Das ist der einzige Punkt, der mir da nicht gefällt
    Mal so meine Meinung zu den Punkten.
     
  4. Nickless

    Nickless Gast

    Hi zusammen,

    1. Ich denke, das kommt wohl auf die Verwendung an. Im Sinne einer Präsentation, kann das durchaus Sinn machen. Siehe Websites für Kinofilme, Produkt-Websites, etc..

    3. Man sollte nicht glauben, dass das wirklich nur dem Zweck dient, die Website zu „empfehlen“. Das ist eher der sekundäre Nutzen. Über Links wie diese, werden relevante Daten für das Marketing gesammelt. Und dann ist es nicht so schlimm, wenn da nur 1 von 1000 draufklickt.

    4. Warum sollten Flash-Navigationen schlecht sein?

    Grüße,
    Nicolas.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    weil sie Suchmaschinen komplett im Weg stehen. Ich kenne nicht einen meiner Kunden der das im Requirement nicht ganz oben auf stehen hätte!

    Gruß Stefan
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    1. Natürlich kommt es auf die Verwendung an. Ich denke du beziehst dich damit auf meinen ersten Puntk (Splash-Screen, Flash-Intro). Mein Frage: Welchen Nutzen haben diese Dinge? Ein Splashscreen ist einfach nur eine Seite vorgeschalten. Einfach (für mich persönlich) ein Klick mehr. Wozu? "Eine Zeitschrift hat auch ein Titelblatt" hat mein Chef früher immer gesagt. Aber das Internet ist keine Zeitschrift. Er wollte auch, dass die Seite immer auf allen Rechnern und Browsern gleich aussieht. Wie eine Zeitschrift eben. Das das Internet ist ein anderes Medium.

    3.
    Da stimme ich dir zu. Und deshalb sollte man auf seiner eigenen Seite doch auch auf sowas verzichten.

    4. Gegenfrage: Wozu ist sie gut? In Zeiten, in denen man Internetseiten auf dem Handy, PDA, Autonavi, ... anschauen kann, finde ich, sollte man auf solche Dinge verzichten.
     
  7. Nickless

    Nickless Gast

    Klar. Ich glaube ein ähnlicher Satz stand auch in meinem ersten HTML-Buch ;) Aber wenn wir jetzt anfangen von schlechten Beispielen für Intro-Seiten zu sprechen, finden wir kein Ende. Gute Beispiele sind für mich - wie gesagt - Websites, bei denen ein Intro sinnvoll ist und die gibt es durchaus. Dass nun die Mehrheit Intros für irgendwelche langweiligen Mittelstands-Seiten verwendet oder gar für die Private, ist nicht der Rede wert.

    Was meinst Du mit eigener Website? Grundsätzlich würde ich die Dinger nicht verteufeln, denn sie haben doch zwei positive Aspekte für den Nutzer: 1. Er muss den Link eben nicht kopieren und in eine E-Mail packen. 2. Er benötigt weder eigenes E-Mail-Programm noch eigenen Account, in den er sich erst einloggen müsste. Also ein ähnlicher Nutzen, wie die Kontaktformulare.

    Bist Du auch der Meinung, dass eine Website für alle Geräte gleichermaßen geeignet sein muss? Ich finde zwar, dass man heutzutage weitaus flexibler gestalten muss - statt Empfehlungen für die optimale Monitor-Auflösung zu geben, aber bei Differenzen wie z.B. von Handy-Display zu 30"-Widescreen, würde ich doch sagen, dass man sich den Geräten anpassen sollte. Nur so kann man auch die Vorteile einer großen Anzeigefläche nutzen oder entsprechend auf die Nachteile kleinerer eingehen.

    Ist wohl eine reine Gestaltungsfrage, warum man ansonsten für Flash-Navigationen sein kann. Aus technischer Sicht spricht für mich auch der Aspekt Suchmaschinenblindheit dagegen. Denn, auch wenn Google meines Wissens seit längerer Zeit Flash zumindest als Text erfassen kann, ist in Sachen Suchmaschinenoptimerung natürlich nicht mehr viel zu machen. Andererseits denke ich, wenn der Rest der Website anständig ist, dann ist ein mangelhaftes Menü die kleinste Schwäche einer Website. Gut ausgezeichnete Inhaltstexte würden das sicherlich ausgleichen und man hätte an Gestaltungsoptionen gewonnen. Was wiederum auf einer anderen Ebene Pluspunkte bringt.
     
  8. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Meiner Meinung nach: Auf jeden Fall!

    Wenn ich eine Seite auf einer Dose unter InternetExplorer 6.0 korrekt darstellen kann, aber nicht auf einem Mac unter Netscape 1.0, dann ist das für mich irgendwie sinnlos. Ist zwar ein krasses Beispiel, aber leuchtet umso mehr ein, denn es gibt Leute, die eben nicht immer auf dem aktuellsten Stand sind - Browser- sowie Verbindungsmässig (Beispiel Apfeltalk: Auf meinem ColourClassic [auch ein krasses Beispiel] hatte ich 2.5 Minuten, um die Seite zu laden).

    Schlussendlich sollte man ja die Seite so vielen Leuten wie möglich zu Verfügung stellen (Klar, eine Zeitschrift gibts auch nicht an jedem Kiosk, vergleichsweise, aber wie gesagt: Das Internet ist ein anderes Medium, full ack).

    Ich hab mich auch schon aufgeregt über Seiten bei denen ich z.B. einen Link nicht nutzen konnte, weil irgend son komisches Script dahinter arbeitete und mein Browser irgend eine Methode nicht unterstützte... Und so weiter.

    Jedenfalls finde ich, dass man nur die Standards in einer Website integrieren sollte, die auch als solche akzeptiert wurden. Natürlich ist es schwierig, auf alle Leute Rücksicht zu nehmen und alle Versionen von X-tausend browsern zu unterstützen, aber ganz so krass wie meine Beispiele ist das reale Leben wohl nicht...
     
  9. Nickless

    Nickless Gast

    Ich meinte das etwas anders, nämlich bezogen auf das Layout einer Website. Es ist meiner Meinung nach sinnvoller, das Layout den jeweiligen Möglichkeiten anzupassen, statt zu versuchen, ein Layout für alle Größen zu entwickeln. Dann nämlich, muss man mit Einschränkungen leben.

    Ebenso schränkt man sich ein, wenn man für 0,1 % der potentiellen Nutzer auf Möglichkeiten verzichtet, nur damit diese 2 bis 3 Leute dann auch in der Lage sind, die Website zu besuchen. Das ist höchstgradig unökonomisch.

    Kommt auf die Website an, würde ich sagen. Auch wenn man Deinen Satz in der Branche häufig hört, finde ich ihn nicht ganz richtig. Denn eigentlich fallen mir nur wenige Beispiele aus der Praxis ein, wo es wirklich darum geht, so viele Leute wie möglich zu erreichen. Meist geht es eher darum, eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen – und umso mehr ich mich spezialisiere, desto besser kann ich auf sie eingehen, bzw. diese ansprechen. Statt in der Allgemeinheit zu versumpfen.
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    wie war wie war.....

    leider gibt es immer noch "Kunden" die auf Splashseiten und ähnlichen Dünnpfiff bestehen,.... (einen Flashheader über der Seite konnte ich ihnen aber ausreden)
     
  11. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ja ja, Flasheritis oder Web-Durchfall, wie ich die Krankheit gerne nenne. Schwer zu kurieren...

    :)

    @Herr Sin:

    Danke für die guten Links!
     
  12. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ganz klar: Ja.


    Ich habe zB. eine Seite für eine Firma gemacht, die CNC-Werkzeuge herstellt. Welche Zielgruppe hat diese Seite? Ich kenn doch gar nicht seine Kunden. Das kann doch (fast) jeder sein. Und deshalb sollte sie auch jeder anschauen können. Und selbst, wenn es irgendein Vertreter auf irgendeiner Messe ist, der einem Kunden kurz etwas auf seinem PDA zeigen will.

    Das mit der Zeilgruppe laß ich mir zB bei MTV gefallen. Bei deren Zielgruppe geht man von aus, dass sie eh die neuste Technik haben.
     
  13. Nickless

    Nickless Gast

    Zur Zielgruppe für CNC-Maschinen gehört fast jeder … ? Na ja, wenn Du meinst :)
     
  14. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Kann man auf Grund der Gruppe CNC-Maschinen-Anwender/Beschaffer/Servicetechnker auf die zur Verfügung stehende Browsertechnologie schliessen? Wage ich jetzt mal zu bezweifeln.
     
  15. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Naja, dann beschrieb die Zeilgruppe doch mal bitte. Die Zielgruppe beim Webdesign ist doch im Prinzip doch nur wichtig, um rauszubekommen, welche Rechner/Browser/Zugang diese hat, oder?
     
  16. Nickless

    Nickless Gast

    Eigentlich geht es um den Sinn von Intro-Seiten. Nicht um verwendete Browser.

    Ne, sorry. Was Du meinst ist wohl eher Webdevelopment, oder? Und selbst da gäbe es noch mehr interessante Aspekte, würde ich mal sagen. Zum Beispiel könnte man noch den Standort des Nutzers ermitteln, um herauszufinden, ob ein Unternehmen das Ziel erreicht hat, über die regionalen Grenzen hinauszuwachsen.
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Wenn Du das doch schon erkannt hast, darf Flash in Deinem Werkzeugkasten eigentlich nicht mehr vorkommen.

    Gruß Stefan
     
  18. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Du hast Recht. Da habe ich mir etwas vertan. Für mich war das Thema Flash-Intro sowieso abgehakt. Sorry, habe das falsch verstanden und bin in die andere Richtung gelaufen.
     
  19. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Schonmal versucht eine Seite mit Flashinhalten zu drucken? Ich habe es nicht gewusst, wollte aber vorher einer Seite mit Flashinhalten (u.a. die Navigation) drucken und alles, was mir Firefox an der Stelle angezeigt hat, war schwarz.
     

Diese Seite empfehlen