1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps für Rom

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von mightyM, 24.03.08.

  1. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    servus,

    ich werde ende april nach rom für eine woche verreisen, hotel liegt direkt im zentrum (ca. 500m vom Collosseum entfernt). wollte mal fragen, ob jmd von euch bereits in rom war und sehenswürdigkeiten empfehlen kann? interessant wären auch orte, wo man abends gut essen kann usw.

    viele grüße
    martin
     
  2. Dion

    Dion Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    539
    mein tipp: vergiss nicht den zaubertrank :D
     
  3. In Flames

    In Flames Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    20
    der fahrstil der italiener ist auch nicht grad chillig^^
    pass auf das du nicht unter die räder kommst!
     
  4. Dr. Acula

    Dr. Acula Elstar

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    74
    ja, autofahren macht da spaß^^ das schlimmste sind die einbahnstraßen.

    außer dem colloseum gibt es noch das forum romanum, is direkt daneben. dann haben die noch ne menge anderer kirchen und so. aber aufjedenfall ein muss is die vatikanstadt.
     
  5. tobiasre

    tobiasre Antonowka

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    359
  6. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    ganz wichtig: hier mal einen caffè trinken und dazu eine
    dieser 1-euro-schoko-und-caffè-pralinen essen.
    dieser genuss ist eigentlich nur mit sex zu vergleichen ;)

    auch super: bei sonnenaufgang(!) eine runde tiber-engelsburg-petersdom drehen (s. anhang)

    einfach so schön "Rom" sind: Campo de’Fiori, Via Giulia (s. anhang) und der Spaziergang hier.
    Bei letzterem gibt es auch ein paar schöne Stellen, an denen man sich chillig
    auf eine Stadtmauer setzen kann und vielleicht einen mitgebrachten Prosecco
    schlürfen kann (haben wir zumindest so gemacht).
    Wirklich trinkbar unter den normalem Supermarktproseccos ist übrigens nur "Zonin",
    zumindest war das meine Erfahrung.

    das allerbeste was rom zu bieten hat, ist aber natürlich das Heilige Testbild, das man
    zufällig erwischen muss (wie ich seinerzeit - s. anhang)
     

    Anhänge:

  7. m.w

    m.w Braeburn

    Dabei seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    43
    Von der spanischen Treppe aus die Prachtmeile mit Prada, Armani und Co. entlangspazieren und nach 10 Minuten Fußmarsch bei Fabriano einkaufen.
    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass alle Apple-Fans irgendwo auch aus Ästhetik wertlegen und ganz tolle Papier-Geschichten zu schätzen wissen.
    Hochwertigstes Briefpapier, Siegellack, gefütterte Kuverts, handgeschöpfte Papiere und «Lifestyleaccessoires» rund ums Büro.
    Das alles in einer Boutique, wo man normalerweise Hermés oder so erwarten würde.

    Außerdem unbedingt einmal die Illuminati-Route erwandern, Bernini war einfach ein genie :)
     
  8. Verbal Kint

    Verbal Kint Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.02.08
    Beiträge:
    9
    Guten Abend allerseits!

    Meiner Erfahrung nach gibt es in der Hinsicht nur ein Motto: Dein Körper ist dein Kapital! Sobald man die Todesangst als Fußgänger überwunden und sich damit abgefunden hat, dass die Autofahrer Roms nur für einen bremsen, wenn man schon auf der Straße steht, ist es ganz einfach. Bei jedem "Zebrastreifen" einfach mutig auf die Straße spazieren und die Autos halten an. Wenn man jedoch stattdessen am Bordstein stehen bleibt und darauf hofft, dass sich die Bleichlawine gnädig zeigt, hat man keine Chance. Ampeln gelten übrigens eher als nicht bindende Richtlinien denn als bindendes Instrument der Verkehrsführung ;)

    Kann man auch gut mit dem lustigen Spiel "Wer zählt die meisten Mercedes S-Klassen?" verbinden.

    Abgesehen von den allseits bekannten Sehenswürdigkeiten im Zentrum lohnt sich das Viertel Trastevere ("Jenseits des Tibers") mit vielen kleinen Restaurants und einem netten Nachtleben. Spezielle Empfehlungen kann ich nicht abgeben, aber wenn man erstmal da ist, findet man mit Sicherheit ein schönes Plätzchen zum Essen & Trinken. Lässt sich tagsüber auch gut mit einem ausgedehnten Spaziergang auf den Monte Gianicolo verbinden, von dem aus man einen wunderbaren Blick über die Stadt genießen kann.

    Außerdem ist das jüdische Viertel einen Besuch wert, in dem man überall mit den Eigenheiten des orthodoxen Judentums konfrontiert wird.

    Im Zentrum selbst: Den Markt auf dem Campo de Fiori besuchen, das bunte Treiben auf der Piazza Navona genießen, in der Eisdiele in einer Seitenstraße neben dem Pantheon das beste Eis der Welt genießen :)

    Im Vatikan selbst: Die Kuppel des Petersdoms hochzukraxeln lohnt sich auf jeden Fall, man hat von dort aus einen Superblick über die ganze Stadt. Für die Vatikanischen Museen sollte man darüber hinaus einen ganzen Tag mitbringen, wie ich finde. Sonst hetzt man von einem Fresco zum nächsten und wird der Sache einfach nicht gerecht.

    Mir würde noch viel mehr einfallen, Rom ist einfach supersuperschön. Angekommen, fühlt man sich in ein anderes Zeitalter versetzt, so lebendig wird die Geschichte hier. Im April ist das Wetter erfahrungsgemäß optimal. Warm Genug für kurzärmlig, aber auch nicht so drückend heiß wie im Sommer.

    Gruß, Verbal
     
  9. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    kleiner shopping-tipp noch: der vielleicht vorhandenen, aber leider zu hause gebliebenen frau
    bringt man was hübsches für drunter mit - aus einem intimissimi-laden, zu finden u.a. auf der via del corso.

    die haben wrklich süße sachen :p und man wird auch als einkaufender mann gut beraten.
     

Diese Seite empfehlen