1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timemachine: was ist wenn ich Daten lösche?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von faxe, 10.06.09.

  1. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Hi
    Ich verwende aktuell "noch" Tiger, spiele aber mit dem Gedanken mir ein neues MacBook Pro zu kaufen. Zusätzlich möchte ich eine externe HDD kaufen und hier mein Backup mittels Timemachine machen lassen.
    Meine Frage ist nun folgende: Wenn ich auf meinem MacBook Daten lösche (da ich diese am MacBook nicht mehr brauche) werden diese auch auf Timemachine (irgendwann) gelöscht?
    Oder anders: aktuell habe ich mein Backup auf einer externen Festplatte. Hier liegen auch Files, die ich aktuell nicht (mehr) brauche, die ich aber vielleicht irgendwann einmal wieder haben möchte. Funktionert das nur mit Timemachine auch, oder soll ich "wichtige" Files zusätzlich auf einer anderen Platte sichern?
    Ich hoffe ihr kennt euch aus, was ich meine. Sonst einfach nachfragen. Danke!
     
  2. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Hi!

    Die Dateien bleiben von TimeMachine gesichert, auch wenn Du sie auf der Systemplatte löschst. zumindest so lange Platz auf Deiner TimeMachine Platte ist. Wird der Platz knapp, löscht TimeMachine die älteste Sicherung um sich Platz zu verschaffen.

    Aber: Wenn Dir die Daten wichtig sind, solltest Du sie nicht löschen :) Falls Du sofort merkst, dass Du was wichtiges gelöscht hast, ist TimeMachine das richtige Werkzeug um die Daten zurück zu bekommen.


    CU Jan ;)
     
  3. Doc Brown

    Doc Brown Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    313
    Wenn du bestimmte Dateien loswerden willst, die du definitiv nicht mehr brauchst (um Platz zu sparen), kannst du sie auch folgendermaßen löschen: Time Machine starten und die Dateien dort (und nur dort!) über Aktion/Alle Backups von... löschen.
    Aber aufpassen, wirklich nur innerhalb von Time Machine, nicht einfach so im Finder, damit die Daten konsistent bleiben. Und nochmal aufpassen: wenn sie dort weg sind, sind sie endgültig weg! ;)

    Ralf
     
  4. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    TimeMaschine ist nicht dazu da, solche Daten "zwischenzulagern"! Wenn du sie nicht mehr brauchst, dann lösche sie, und im Backup ist die Datei zur Sicherheit noch gespeichert. Wenn du sie irgendwann noch einmal brauchst, speichere sie anderswo, es geht auch in einen anderen Ordner auf der TimeMaschine-Platte.
    Dann kann es sein, dass TimeMaschine die Daten extra auch noch einmal gesichert hat, aber dann behältst du den Überblick, wo die Sachen stecken. Und du musst dich nicht darum sorgen, wann TimeMaschine das Backup evt. löscht.
     
  5. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Cool, genau das wollte ich wissen. Danke!
     
  6. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Heißt das, dass TimeMachine irgendwann einfach alles löscht, was nicht auf der Systemplatte auch noch - in irgend einer "Version" - drauf ist?
    Also ist TimeMachine eher für eine "Spiegelung" für den aktuellen Stand der Systemplatte?
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Time Maschine bewahrt die aktuelle Version und x Vorversionen der Dateien und Ordner auf. Wenn der Platz knapp wird, löscht Time Maschine die älteste Vorversion.

    Time Machine ist wie der Name schon sagt, eine Zeitmaschine. Du kannst jederzeit in die Vergangenheit reisen und Dateien und Ordner in den verschiedensten Stufen zurückholen. Das geht natürlich nur so lange, wie auch Platz für die verschiedenen Versionen auf der Backupplatte ist.

    Du hast aber immer mindestens die momentan auf der Festplatte vorhandenen Dateien im Backup.
     
  8. CrystalGem

    CrystalGem Carola

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    112
    Ich glaube, ich habe da mit der TM schon mal böse Erfahrungen gemacht. Stundenweise zurück gehen ist wohl nur innerhalb eines Tages möglich; wird ein Tag überschritten, verwirft die TM alles, was bis unmittelbar vor Ablauf eines Tages nicht mehr da war. Das kann schonmal sehr ärgerlich sein! Wenn mir heute Nacht um 2 Uhr einfällt, daß ich eine Datei gestern um 22 Uhr noch hatte, bekomme ich sie nicht wieder, wenn ich sie gestern um 23 Uhr gelöscht habe...
     
  9. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Naja, besser als gar kein (oder nur ein wöchentliches) Beackup!
     
  10. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Stundenweise zurückgehen geht nur innerhalb der letzten 24 Stunden. Von allem, was älter als 24 Stunden ist, gibt's „nur noch“ ein Backup pro Tag, von allem, was älter als einen Monat ist, gibt's nur noch ein Backup pro Woche.
    Das ist auch kein Geheimnis oder irgendwie überraschend, sondern steht groß und breit direkt im TimeMachine-Prefpane, über das man die Zeitmaschine ein-/ausschaltet und konfiguriert.

    Also: Wenn Du gestern eine Datei gelöscht hast, bekommst Du sie dennoch wieder, sofern sie nicht am selben Tag, an dem sie gelöscht wurde, auch erst erstellt wurde, sondern schon am Vortag gesichert wurde. Du kannst dann zwar nicht mehr stündliche Versionen abfragen, aber eben die letzte Version von vorgestern, von vorvorgestern etc.
     
  11. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Wie ist es eigentlich mit "Backup-Zeiten"?
    a.) Wenn ich die Platte permanent angesteckt habe.
    b.) Wenn ich unterwegs war und die Platte nur kurzzeitig anstecke.

    Gibts einen Zeitplan oder checkt er wenn sie frisch angesteckt wird - oder beides?
     
  12. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Beides natürlich:
    a) TM macht stündliche Backups einschließlich „Ausdünnung“ älterer Backups nach dem bereits beschriebenen Schema
    b) Wenn eine Stunde nach dem letzten Backup kein neues Backup möglich ist (da z.B. die Backup-Platte nicht angeschlossen ist, der Rechner auf Stand-By oder gar abgeschaltet ist, etc.), wird das nächste Backup beim Wieder-Verbinden des Backup-Volumes stattfinden.

    Alles ganz einfach und natürlich.
     
  13. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Dankeschön für die Info!
     
  14. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich habe es bei mir schon öfters erlebt, das TimeMaschine eben nicht direkt beim anstecken der FP losbackuppt, sondern manchmal ne halbe h oder ne 3/4 h erst später. Scheinbar orientiert sich da TM an der Uhrzeit der letzten Sicherung oder so.
    Ist das bei euch auch so?
    Ich meine prinzipiell ist das ja super, wenn ich die Platte direkt nach dem anstecken anderweitig brauche, und ich nicht will, das TM die Ressourcen der Platte gleich belegt.
     
  15. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Ja ist so, es hat eben eine Zeit in der es versucht zu sichern. Kann also bis zu 59min dauern bis es sichert.
     
  16. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    was ist eigentlich, wenn mein Mac zB gestohlen wird oder die Platte crashed - oder einfach nur "zum Service" muss?
    Kann ich dann auf die TimeMachine Daten mit einem anderen Mac zugreifen?
     
  17. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Die Dateien liegen als ganz gewöhnliche Dateien auf der Festplatte und können mit jedem System, das HFS+ lesen kann (also insb. jedem Mac) natürlich gelesen werden, und zwar alle vorhandenen Stände (sind in gewöhnlichen Ordnern organisiert).
    Also kein kryptisches, proprietäres Dateiformat, das ein bestimmtes Programm zum Lesezugriff erfordert. Sowas käme mir auch nie mehr als Backup-Lösung ins Haus.
     
  18. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Du kannst dann z.B. die Daten von dem TM Volume auf dein neues Gerät migrieren. Sehr komfortablen. ;)
     
  19. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Kann man eigentlich,
    1. auf einem Mac zwei getrennte TimeMachine-Festplatten laufen lassen? (weiß eigentlich nicht warum)
    2. auf einer Festplatte zwei "TimeMachines" laufen lassen? ZB. auf einer Festplatte mein Backup und das meiner Freundin. Ganz abgesehen von dem damit verbundenen Risiko zwecks Festplattencrash - mit Ausnahme von Raid Lösungen.
     
  20. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Da bin ich mir nicht 100% sicher.

    Das geht definitiv.
     

Diese Seite empfehlen