1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timemachine - Platte voll und nun?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von das_micha, 12.04.08.

  1. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795
    Moinsen @ all!
    habe mal ein paar kleine fragen zu timemachine zu denen ich mit der suche nicht weiter gekommen bin.
    und zwar schauts bei mir wie folgt aus:
    habe seit ende januar timemachine mit ner externen 500gig platte am laufen.
    generell bin ich sehr zufrieden und TM hat mir schon das eine oder andere mal den arsch gerettet.
    naja nun mein problem, ich werkel hier mit nem haufen riesendaten rum, daher ist es nicht weiter verwunderlich das TM seit ende januar 300 gig gesichert hat.
    beim entrümpeln schmeiss ich immer schon immer ca 2 wochen nach abschluss der einzelnen projekte alles weg und lösche es aus dem backup.
    gibt es eine möglichkeit TM zu sagen "schmeiss alles vor diesem datum weg"? oder kann ich bedenkenlos auf das TM-Drive gehen und alles vor nem bestimmten Datum Löschen?
    die art und weise wie TM-sichert ist mir noch ein wenig unschlüssig! aber eigentlich:
    - stündlich für die letzten 24h
    - täglich für den letzten monat
    - wöchentlich bis Vol voll ist.
    aber wie kann ich jetzt erkennen welches das backup ist? sehe nur das er scheinbar alle 24h alle backups des tages zusammenrafft. bedeutet das das immer alles komplett ist?

    wäre für eine antwort dankbar.
    wünsch noch ein entspanntes we
     
  2. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    IMHO sollte TM das ganz alleine machen ... kein platz mehr dann eben das älteste löschen ... so hatte ich das verstanden
     
  3. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Grosse Daten = grosser Spiegel, folglich: grosse Festplatte erforderlich, um die Backups zu sichern.
    Alternativ böte sich an, halt nach einer anderen Backup-Lösung Ausschau zu halten wie z.B. Personal Backup X5 von Intego, das genau die gleichen Funktionen wie TM übernehmen kann, allerdings z.B. nur die letzten fünf Spiegelungen behält und lediglich das spiegelt, was dir wichtig ist - das führte zu einer völlig "neuen" Situation.

    Gruss RoG5

    P.S. Personal Backup X5 ist das Geld WERT - das ist KEINE Werbung!
     
  4. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795

    Das ist schon klar, jammer ja auch nicht wegen der datenmenge! das is mir total egal! meine frage ging eher an die "backuplogik" von timemachine.
    mir ist es schon ganz recht das TM so akribisch arbeitet und so weit zurück geht. und 500GB sind ja auch nich so schnell voll. und wenn ich alle 3 monate mal ausmisten muss is das schon ok!
    aber die frage war wie man sich die mühsame arbeit erleichtern kann.
    hab jetzt alle wochenbackups vor dem 15 feb von hand gelöscht. ging auch, nur ne "pflegeoption" wäre wünschenswert.
     
  5. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    "Pflegeoption" ist das, was dahui angeführt hatte.

    Damit dir TM allenfalls die HD nicht ganz zuschreibt, halt (eine) Partition(-en) anlegen - Leo kann das auch nachträglich, diese wäre dann z.B. als erste Hilfe-System-Partition nutzbar, da du ja auf dem TM-Backup nicht booten kannst, allfällige weitere z.B. für unterschiedliche TM-Abschnitte, die du nach einer gewissen Phase/Projekt einfach mit Hilfe des Festplattendienstprogramms leer fegen kannst, um wieder Raum für Neues zu haben mit dem Nachteil, das gesamte System von TM mehrmals spiegeln lassen zu müssen...
    Zum "Überlaufen" wird TM die Platte definitiv nicht bringen und so die letzten fünf Prozent des Speicherplatzes wohl auch frei lassen, sonst wird's kritisch, aber das wirst du ja wissen.

    Gruss RoG5

    P.S.: Ich denke halt, um Verwaltung und Übersicht jederzeit im Griff zu behalten, wären Tools wie mein genanntes wahrscheinlich angezeigt - ich weiss nicht, inwieweit man TM trauen kann - Apple übernimmt ja bislang auch keinerlei Garantien - aber Sicherheit war nicht das Thema, oder?
     
  6. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795
    danke erstmal für die antwort, werde mir die PB X5 sache auf jeden fall mal anschauen.
    Hab TM eigentlich auch nur am laufen weil ich ein kleiner versionsschludrian bin, sprich viele dinge dich ich bearbeite sind monatliche periodika die aufgrund der CI immer sehr ähnlich sind und mir passiert es recht oft das ich ein dokument aus dem vormonat am schlafitchen habe und dussligerweise darin arbeite.
    und da ich es gelegentlich verschlafe vorher eine sicherungskopie (wie ich es sonst immer mache) im archiv (1TB extern) abzulegen blieb vorher so manches auf der strecke;)

    Wie gesagt, ich schau mit dein PB X5 mal an, sonst muss ich wohl in den sauren "apfel" beissen und mühsam von hand cleanen, was ja auch nich so dramatisch ist, dauert dann halt mal 5min.

    Danke trotzdem und wünsch noch ein entspanntes restwe!

    Greetz vom micha
    Wie du siehst ist die einzige sicherheitsfrage wie ich mich selbst disziplinieren kann;)
     

Diese Seite empfehlen