1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TimeCapsule per LAN verbinden - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Mikrofon & Kopfhörer" wurde erstellt von Apfelchips, 28.06.08.

  1. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Hallo zusammen!

    Ich habe seit gestern eine Apple Zeitkapsel und möchte diese für das erste Backup per LAN mit meinem MacBook und Mac mini verbinden.

    Aber wie stelle ich das an? Einfach mit LAN-Kabel verbinden scheint nicht zu funktionieren.

    Ich habe WLAN am Mac deaktiviert (da das Backup ja über das Kabel gehen soll und er ansonsten bestimmt trotzdem WLAN nehmen würde) und MacBook mit TimeCapsule per stinknormalen LAN-Kabel verbunden - funktioniert nicht!

    TimeCapsule wird nicht gefunden und erscheint auch im AirPort-Dienstprogramm nicht.

    Es kann doch nicht angehen, dass ich erst die komplette Konfiguration der TimeCapsule ändern muss, oder? Das wäre ja wirklich dämlich.

    Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu blöd.
    Wer kann mir bitte weiterhelfen?
     
  2. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Hast Du denn in den Systemeinstellungen unter Netzwerk, den Ethernet Port richtig konfiguriert?

    MacApple
     
  3. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Hallo Patrick,

    grundsätzlich sollte es genau so funktionieren, Kabel anschließen und gut. Hat es bei mir auch.

    Hast Du bei Deinen Rechnern evtl. eine feste IP vergeben? Falls ja, musst Du entweder die IP-Adresse der TC anpassen oder die Rechner ihre Adresse per DHCP von der TC empfangen lassen.

    Gruß,
    UHDriver
     
  4. Roter

    Roter Gala

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    53
    Hallo,

    habe dieses Problem auch! Bei aktivem Airport und gleichzeitiger LAN-Verbindung wird die Time Capsule immer über Airport angesprochen. Deaktiviere ich Airport, wird die Time Capsule nicht gefunden. Möglicherweise mag dies mit gewissen Änderungen in den Ethernet EInstellungen funktionieren, finde es aber ebenso wie mein Vorredner unsinnig, Airport deaktivieren zu müssen, damit die Time Capsule per LAN-Verbindung angesprochen werden kann. Nervig ist dieses insbesondere dann bei Übertragung größerer Datenmengen, wenn die Airport-Verbindung unterbrochen wird und die Übertragung neu begonnen werden muß. Vielleicht stelle ich mich aber auch nur zu blöd an!
     
  5. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Okay, ich habe jetzt die Platte gelöscht (toll, dass das über das AirPort-Dienstprogramm geht) und alles auf die Standardeinstellungen gesetzt, um komplett von vorn zu beginnen.

    Noch einmal zur Verdeutlichung:
    Ich möchte meine Time Capsule per WLAN nutzen (ausschließlich) und darüber auch Time Machine nutzen.
    Das erste Backup möchte ich aber per LAN vornehmen (wegen der Geschwindigkeit).

    Also konfiguriere ich Time Machine natürlich für die Nutzung per WLAN (Einbindung in bestehendes WLAN-Netz) - und nicht per LAN, da ich das ja quasi nur einmalig nutzen möchte.

    Kann ich jetzt ohne Änderung im AirPort-Dienstprogramm einfach MacBook mit Time Capsule per LAN-Kabel verbinden? Wie geschrieben - ohne Änderungen im AirPort-Dienstprogramm vorzunehmen.

    Außerdem ist im Dienstprogramm mit keinem Wort die Rede von Ethernet - da muss ich schon den Assistenten starten
    Oder aber ich übersehe da etwas - ich nutze das Dienstprogramm auch zum ersten Mal.

    DHCP habe ich am MacBook aktiviert.
    Eine Option, mit der ich die IP der Time Capsule ändern kann, finde ich nicht.
     
  6. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Für welche Schnittstelle, Ethernet (siehe Anhang)? Welchen Port nimmst Du den auf der Time Capsule? Doch wohl hoffentlich nicht den, der direkt neben dem USB-Port ist?

    MacApple
     
    #6 MacApple, 28.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.09
  7. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Hallo Patrick,

    ich verstehe die Problemstellung. Als ich meine TC neu hatte, habe ich es genau so gemacht, wie Du es willst: erstes Backup per Kabel, danach WLAN.

    Dazu musste ich nichts im Dienstprogramm umstellen. Weder vorher, noch nachher.

    Was ich nicht verstehe, ist Dein Netzwerksetup. Und darin liegt mit Sicherheit auch das Problem.

    Wie ist die TC in das Netzwerk eingebunden? Ich habe zwei Screenshots meiner Netzwerkeinstellungen angehängt, meine TC hängt per Kabel an deinem Router/DSL-Modem. Wenn Du die beiden Seiten auch mal hier posten könntest, hilft das sicher weiter.

    Gruß,
    UHDriver
     

    Anhänge:

  8. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Ja, Ethernet.

    Nein, natürlich nicht. ;)
    Ich nutze den ganz links (also genau auf der anderen Seite als der WAN-Port)
     
  9. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Hallo UHDriver :)

    Ich habe bereits eine WLAN-Basisstation (Fritz Box Fon WLAN 7270), über die Internet und Telefon (Festnetz und VoIP) laufen.
    Time Capsule wollte ich also in das bestehende WLAN-Netzwerk einbinden und kein neues Netz anlegen - eben weil ich schon eines hab und darüber auch das Internet läuft.

    Sollte das das Problem sein?

    Im Anhang die beiden Screenshots von meinen Einstellungen.
     

    Anhänge:

  10. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Hmmm,

    sollte in der Form nicht das Problem sein. Sie erhält ja offensichtlich auch eine IP und ist mit dem Netz verbunden, das ist also alles so wie es sein sollte.

    Wenn Du das MacBook per Kabel mit der TC verbindest, erhält das dann eine IP-Adresse?

    Gruß,
    UHDriver
     
  11. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Das MacBook? Ja, allerdings eine selbst zugewiesene, die mit 169 beginnt.
    Der TC selbst scheint der Anschluss des MacBooks recht egal zu sein - IP beginnt mit 192

    So gesehen können die sich ja gar nicht "sehen".
     
  12. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Stimmt. Dann haben wir das Problem zumindest schonmal gefunden.

    Die TC arbeitet als Bridge, sprich das MacBook sollte in dem Fall über die TC von der FritzBox eine IP beziehen. Da ich schon länger keine FritzBox mehr hatte, hast du evtl. dort Beschränkungen definiert, die jetzt hinderlich sind?
     
  13. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Nein, ich kann da keine störende Einstellung feststellen.
     
    #13 Apfelchips, 28.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.08
  14. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    In dieser Form habe ich die TC noch nie in ein Netz eingebunden. Eigentlich sollte sie als Bridge die Anfrage an die FritzBox weiterleiten, meine per Kabel mit dem Router verbundene macht das ohne Schwierigkeiten. Vielleicht ist das als WLAN-Client nicht vorgesehen.

    Du kannst natürlich probieren, dem Rechner eine IP aus dem Adressbereich der FritzBox manuell zuzuweisen. Dann sollte er zumindest die TC finden und das Backup durchführen. Ist nicht elegant und auch nicht so, wie man es sich vorstellt, hilft aber hoffentlich. Wenn Du dann eh' nicht mehr kabelgebunden arbeiten möchtest ja auch nicht dramatisch.

    Gruß,
    UHDriver
     
    #14 UHDriver, 28.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.08
  15. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Ich habe jetzt einfach zwei Profile im AirPort-Dienstprogramm angelegt - einmal für Ethernet und einmal für WLAN.

    Beim Ethernet-Profil ist WLAN komplett deaktiviert, damit er bei der Internetverbindung Ethernet anzeigt.

    So funktioniert das in jedem Fall - auch relativ komfortabel.
    Allerdings kann ich WLAN und Ethernet nicht parallel betreiben, was ja auch nicht Sinn der Sache sein kann.

    Aber in jedem Fall Danke für Eure Vorschläge und Ideen - ein großes Dankeschön auch an Dich, UHDriver :)
     
  16. xXGangstaXx

    xXGangstaXx James Grieve

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    137
    Hmmm, wenn dein MB eine Adresse mit 168 bekommt, ist es so, dass zwar eine Physikalische Verbindung besteht, aber Logisch keine Adresse bezogen werden kann. Die ist die TC via Kabel an Fritz Box angebunden oder via WLAN? falls via WLAN, ist die TC bei der FritzBox als Repeater eingetragen?Die TC sollte eigentlich als Repeater fungieren und wenn du nicht DHCP an deiner Fritzbox ausgeschaltet hast, sollte dir die FritzBox eine IP zuweißen, nicht die TC, da sie hier nur als Verstärker des Signals für die FB fungiert....
     
  17. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Die TC ist via WLAN angebunden.

    Die Repeater-Funktion der FritzBox ist ausgeschaltet, ich habe sie eben mal akiviert und die MAC-Adresse der TC eingetragen, damit diese als Repeater fungiert.

    Mal schauen, ob das klappt - ich melde mich wieder.
     
  18. xXGangstaXx

    xXGangstaXx James Grieve

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    137
    hat die TC auch eine Repeater funktion? Ich selbst hab (noch) keine TC, aber wenn, dann muss die TC auch als Repeater geschaltet werden, das WLAN Passwort muss identisch sein...Der Kanal muss identisch sein!
     
  19. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Also ich habe mir das jetzt einmal genauer angeschaut:

    Meine FritzBox kann als Repeater-Basis genutzt werden - ohne Verschlüsselung (sicher nicht), mit WEP-Verschlüsselung (nur 128 Bit) und WPA2-Verschlüsselung (nur wenn es sich um einen FritzBox-Repeater handelt, das fällt also weg).

    Meine TC unterstützt entweder keine Verschlüsselung oder WEP 64 Bit (soweit ich das gesehen habe) - also fällt die Sache mit dem Repeater ins Wasser.

    Ohnehin ist mir das ein wenig zu blöd, denn die FritzBox kann mir alle WLAN- und LAN-Netzwerkgeräte auflisten und ich habe die gern alle im Blick (sind immerhin 5 WLAN- und 4 LAN-Geräte).

    Also habe ich die TC jetzt per LAN-Kabel mit meiner FritzBox verbunden.
    Das funktioniert, ich muss nichts umstecken und gut ist.

    Die Datenübertragung läuft so über die FritzBox zur TC - das dauert zwar ein wenig länger, aber damit kann ich leben. Dank N-Modus ist da ja auch einiges an Transferleistung drin.

    Wenn jemand eine wesentlich bessere Lösung hat (die aber aus o. g. Gründen nichts mit dem Repeater zu tun haben darf), dann würde ich mich freuen, wenn er sich damit hier meldet.

    Ansonsten nochmals ein großes Dankeschön an alle, die hier ihre Ideen und Tipps geteilt haben. ;)
     
  20. xXGangstaXx

    xXGangstaXx James Grieve

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    137
    die Repeater verschlüsselung betrifft in dem sinne nur die komunikation und versclüssleung unter den Repeatern... Du kannst immernoch ein 128 BIT WPA oder WPA2 kennwort haben, aber die Repeater verbindung wird anders eben nochmal verschlüsselt....
     

Diese Seite empfehlen