1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

TimeCapsule in bestehendem Netzwerk?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von aizn, 24.08.09.

  1. aizn

    aizn Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    7
    Hallo Apfeltalk-Community,

    ich stehe kurz vor der Anschaffung meines ersten Macs. Genauergesagt eines MacBook Pro 13" (2.53Ghz). Mittlerweile spiele ich aus mehreren Gründen mit dem Gedanken mir neben dem ein oder anderen Zubehör auch noch eine TimeCapsule 1TB zu gönnen, was bei meiner bisherigen Hardware aber ein paar zusätzliche Fragen aufwirft. Ich hoffe mal und denke auch das ihr mir da evtl. weiterhelfen könnt.

    Meine vorhandene Hardware:

    2PCs, 1 Notebook (alle mit Microsoft Betriebssystem), 1 PS3, 1 XBOX360 alle entweder per Wlan oder LAN (über switches) mit einer FRITZ!Box Fon WLAN 7170 verbunden. An einem der PCs ist eine externe WD MyBook 1TB angeschlossen.

    Mein Plan:

    Ich würde gerne in dieses Netzwerk eine (wie oben erwähnt) TimeCapsule 1TB integrieren. An diese würde ich dann gern die WD MyBook 1TB anschließen und somit die 2TB über das Netzwerk freigeben. Soweit ich mich bisher informiert habe ist das ja so möglich oder?

    Mein Ziel:

    Ich möchte dann gerne mit dem neuen MacBook Pro die TimeMachine-Funktionen benutzen, mit den anderen PCs (dem MBP natürlich auch) die 2 hdds per als Netzwerklaufwerk (wichtig!) nutzen, aber weiterhin über die Fritzbox ins Internet gehen. Ist das so möglich?
    Wenn ja, wird die extern an die TC angeschlossene WD MyBook 1TB genauso behandelt wie die in der TC? Oder gibt es da Unterschiede, bezüglich der Freigabe bespielsweise? Kann ich verschiedene Ordner auf den Platten anders Freigeben oder geht nur eine Freigabe für die gesamten 2TB?

    Wäre super, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet,

    Gruß

    aizn
     
  2. peter hb

    peter hb Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    367
    Ja , das ist möglich. Ich habe eine sehr ähnliche Konfiguration. Fritzbox (zuständig für Internetzugang und WLAN1), TC (stellt WLAN2 zur Verfügung, speichert die Time Machine Backups, und sorgt für Zugang zu den USB Festplatten und Drucker) Beide Geräte sind mit einem Netzwerkkabel verbunden.

    An meine TC sind sogar zwei HD's und ein Drucker (USB Hub) angeschlossen. Alle drei Festplatten (TC interne und die zwei, die an USB angeschlossen sind) kann man einzeln ansteuern.

    Gruß

    Peter
     
  3. carrera

    carrera Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    425
    Hi,
    schön, dass das möglich ist. Hab seit neuestem auch ne TC (1Tera), und frage mich, wie ich jemals dieses Speichervolumen gefüllt bekomme. Die TC ist derartig langsam, dass da keine Freude aufkommt!

    Ich hab dann mal probiert, die TC nicht über das Netz zu füllen, sondern an den USB eine HDD zu hängen - das ist auch nicht viel schneller + und ausserdem muss die HDD mit Mac Deteiformat oder FAT formatiert sein...

    Also, wer im Netz ein hohes Datenvolumen braucht, lieber nen alten PC nehmen + daran per USB eine HDD anschliessen + das ganze dann im Netz freigeben.

    Viele Grüsse
    carrera
     
  4. aizn

    aizn Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    7
    Hmmm, das macht die ganze Sache für mich wieder komplett uninteressant. Wie gesagt, geht es ja bei mir um den ersten Mac, daher weiss ich bis dato noch nichts über das Fileformat... FAT ist ja jetzt nicht grade komfortabel fällt also als Möglichkeit weg und ich denke, das Mac-Filesystem wird wohl die 100% Kompatiblität für meine restlichen Windows-PCs wieder nicht geben, oder? Also ohne da wie gesagt viel drüber zu wissen, geh ich davon ja mal wieder aus...

    Wäre nett, wenn da noch jemand was zu sagen könnte, das würde meine Kaufentscheidung dann wieder ändern! Weil an die externe die ich anschließen will (WD MyBook 1TB) muss ich defintiv noch in vollem Umfang von meinen Windwows-PCs dran kommen.

    Gruß
    aizn
     
  5. pdr2002

    pdr2002 Alkmene

    Dabei seit:
    18.08.09
    Beiträge:
    30
    Wie hast Du die TC denn ins Netz eingebunden? So langsam kann die doch gar nicht sein? :oops:
     
  6. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    naja um den mac der die pcs für die partitionen der anderen fitzumachen gibts ja verschiedene tools.
    zb ntfs-3g für mac

    das erste bakup sollte man auf jeden fall per usb machen über wlan dauert eben, aber wer braucht schon stündliche bakups im privaten bereich. überleg dir obs nicht ne nas auch tut is billiger und meist flexibler
     
  7. peter hb

    peter hb Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    367
    Definiere, bitte, was Du mit 100% Kompatibilität in diesem Fall meinst.

    Bei mir greifen auf die, mit OSX formatierte Festplatten, 2 WIN XP, 1 WIN Vista und 1 MacBook Rechner zu und (ohne mich mit der Kompatibilitätsteorie zu beschäftigen) bin ich ganz zufrieden.

    Gruß

    Peter
     

Diese Seite empfehlen