1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

TimeCapsule hinter Router - Konfiguration

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von gone2fast, 13.11.09.

  1. gone2fast

    gone2fast Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.09
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,

    bin seit ca. 2 Monaten auch ins Apple Lager gewechselt.
    Nun sagt man ja immer, dass bei Apple alles auf Anhieb ganz einfach funktioniert. :-D
    Bis gestern kann ich das bestätigen, jetzt komme ich leider nicht weiter.
    Wobei das sicherlich an mir liegt. ;)

    Da mir die vorhandenen Themen leider auch nicht weiterhelfen konnten, bitte ich jetzt hier mal um Hilfe.

    Ich habe im Haus einen DSL-Anschluss, dahinter ist das DSL-Modem geschaltet, dahinter wiederum ein Netgear-LAN-Router (192.168.0.1), von dem eine Leitung zum Windows-Rechner meiner Family geht 192.168.0.3, eine weitere in meine separate Wohnung in dem mein neuer iMac (192.168.0.2) steht.
    Beide Rechner möchte ich mit einer festen IP versehen. Deshalb läuft der Netgear-Router auch ohne DHCP-Server (bis jetzt).
    Jetzt möchte ich vor meinen Rechner sozusagen die TimeCapsule schalten, so dass ich und meine Freundin in meiner Wohnung per WLAN ins Internet kommen.

    Könnte mir mal jemand bitte genau erklären, wie ich die Dinger zu verkabeln (WAN- oder LAN-Port in der TC?) und zu konfigurieren habe, damit das so funktioniert?

    Möchte gerne weiterhin eine feste IP für meinen iMac haben und möglichst auch noch auf den Netgear-Router zugreifen können.

    Bin damit gestern an die Grenzen meines Mac und Netzwerkwissens gekommen und hoffe hier weiß jemand besser Bescheid. :)

    Grüße, Marc
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

    1. TimeCapsule hängt als Bridge hinter dem Netgear, das bedeutet, dass der Netgear weiterhin das Netzwerk verwaltet und die TimeCapsule das Netz nur auf WLAN erweitert.

    2. Der Netgear arbeitet nur noch als Modem, die TimeCapsule wählt sich darüber selbst ins Internet ein und verwaltet das Netzwerk alleine. Alle Computer sind direkt mit der TimeCapsule verbunden (per Kabel oder WLAN).
    Edit: da du ja ein extra DSL-Modem hast, bräuchtest du den Netgear dann gar nicht mehr.


    In beiden Fällen muss ein Ethernet-Kabel vom Netgear in den WAN-Port der TimeCapsule gehen. (Bei Lösung zwei ohne Netgear: vom Modem in die TimeCapsule)

    Ich habe bei mir Lösung 2. gewählt. Der Vorteil ist dabei auch, dass die TimeCapsule Gigabit-Netzanschlüsse hat, das Netz ist also schneller (natürlich nur, wenn die angeschlossenen Computer das unterstützen. Der iMac tut das).


    Übrigens kannst du den DHCP-Server ruhig einschalten. Solltest du sogar, denn was machst du wenn mal Besuch da ist oder sonst irgendwie noch ein neues Gerät kommt? Bei DHCP kannst du trotzdem einstellen, dass bestimmte Endgeräte immer die gleiche IP bekommen.
     

Diese Seite empfehlen