1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Time Machine wird immer langsamer!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von 2different, 06.12.07.

  1. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    Hallo Apfeltalker,

    Wie gesagt wird mein TM in letzter Zeit etwas lahm. Mein erstes Backup stammt vom 8. Nov. und bis vor ein paar Tagen stellte TM recht zügig die stündlichen Backups auf. Nun ist es so, dass es sehr lange geht bis ein Backup aufgezeichnet ist, im Status steht dann ewig "vorbereiten..". Ich nehme mal an, dass TM nun die täglichen Backups vom letzten Monat aufstellt und daher Daten auf der Festplatte verschoben werden. Da das Ganze im Hintegrund läuft, ist es ja eigentlich nicht schlimm, aber mein System (G4 PB, 2GB RAM) läuft dann immer ziemlich am Anschlag für ca. 30 Min. und der Lüfter dreht hoch. Eventuell werd ich die Platte halt abziehen und nur dann backupen (upbacken?) wenn ich nicht gerade am Rechner arbeite.

    Ist das bei euch auch so?

    grüsse,
    silicon valley
     
  2. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    Weiss niemand Rat? ;)

    Wie lange dauert denn bei euch ein stündliches Backup im Durchschnitt?
     
  3. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    .. na wennde keine großen Daten lädtst oder so, gehts ja ratzfatz, sonst dauerts halt mal :-D
     
  4. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Hmm, aber die von dir vermutete Erklärung mit letztem Monat dürfte doch dann nur einmalig am Ende jedes Monats greifen, denn nach einem Monat werden die täglichen Backups desselben ja dann zusammengefasst. Aber sobald das einmal geschehen ist, sollte das nicht weiter ausbremsen für den restlichen neuen Monat.
     
  5. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hier geht's einigermaßen fix (ich tippe so auf um 5 Minuten und darunter) bei typischen Dateizuwächsen im mehrere 100 MB Bereich während eines normalen Arbeitstages.
    Mac mini C2D (3 GB RAM) mit einer per FW400 angeschlossenen externen HD als Backupmedium. Auch wird das System während des Backups nicht merklich ausgebremst. Ich kann flüssig weiterarbeiten währenddessen.
     
  6. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    Danke für eure Einschätzungen. Heute scheint TM wieder ganz normal zu funktionieren. Weiss der Geier was das war und hoffentlich kommt der nicht wieder...

    ja, klingt plausibel! :D
     
  7. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    theoretisch dauert das eigentlich Backup doch nur solange, wie das Verschieben/Kopieren der Dateien dauert... oder?
     
  8. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Naja, ein bisschen Overhead ist schon dabei. So wie ich das sehe, wird erstmal lokal eine Kopie der veränderten Daten angelegt (zudem muß das Programm ja erstmal einen Abgleich machen, was neu ist) - sozusagen ein Snapshot. Weil man ja zB. nicht alle geöffneten Dateien kopieren kann. Erst dann wird kopiert. Eben dieser "Snapshot".
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Der Backup, respektive die Vorbereitung dafür dauert immer dann lange (bei mir ca. 30 Minuten für 1,4 Mio. Dateien), wenn der Rechner zwischendurch mal abgestürzt, also nicht korrekt runter gefahren wurde oder Du zwischenzeitlich ein anderes System gebootet hast. Dann ist die Datenbank „out of sync“. Diesen Hinweis, z.B. „2007-12-07 14:30:36 fseventsd[26] event logs in /Volumes/Time Machine/.fseventsd out of sync with volume. destroying old logs. (412648 1 412649)“ findest Du im allgemeinen Logfile (Alle Meldungen). Nachdem die Datenbank wieder aktualisiert wurde gehen alle weiteren Backups so schnell wie immer. Für wenige MB dauert ein Backup dann meist weniger als eine Minute.


    KayHH
     
    arc und 2different gefällt das.
  10. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    erklärt alles! vorgestern abend musste ich leo abwürgen, da es nicht runterfahren wollte...

    gibt karma... ;)
     
  11. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Danke Kay,
    sehr merkenswerter Hinweis.
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Noch ein kleiner Zusatz. Alle Änderungen am Dateisystem werden ständig durch fseventsd protokolliert und fseventsd merkt im Nachhinein wenn der Prozess nicht anständig abgeschlossen wurde, oder wenn z.B. ein parallel installierter Tiger zwischendurch was am Dateisystem geändert haben könnte. Der Prozess läuft unter root und Ihr könnt ihn auch in der Aktivitätsanzeige sehen.


    KayHH
     
  13. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Allerdings! Ich hoffe, der Bundespräsident sorgt dafür, dass deine Signatur sich nicht bewahrheitet, Kay!
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Warten wir es ab …
     
  15. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Upps, das les ich ja jetzt erst ... hey, bleib mal da. Sonst kommen wir hier mit den Bikes gar nicht mehr durch :).
     
  16. KayHH

    KayHH Gast

    Einfach mit klagen, http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/51/70/, kostet ja nichts!

    Heute hat der stellvertretende Generalbundesanwalt Rainer Griesbaum festgestellt, das Online-Durchsuchungen ins leere laufen. Ach, echt? Jetzt bin ich aber überrascht, wer hätte das gedacht, aber scheinbar ist die Mehrheit der Entscheidungsträger komplett beratungsresistent, oder sie sind der Meinung das die Kritiker es ja nicht so meinen, O-Ton Schäuble, „Die jungen Menschen, die mir derartige Vorhaltungen machen, meinen das ja auch nicht ernst.“. Also ich für meinen Teil meine das total ernst, Herr Schäuble ist für mich ein Terrorist und eine Gefahr für die Demokratie. Also noch mal, ich meine das ganz WIRKLICH so. Nur für den Fall, das hier jemand aus dem Innenministerium mitliest.


    KayHH
     
  17. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ahso, ich war kurz out of sync - klar, ich hab schon längst "meinen Willi unter die Klage gesetzt". Aber so konsequent zu sein, "das Internet zu verlassen" :)
    ... das klappt doch schon rein was die Arbeit angeht (zumindest meine) gar nicht.

    Und ich glaube auch, das ist der falsche Weg, mir müssen den ganzen Unwissenden lieber mal deutlich machen, mit welchen Hölzchen sie da zündeln.
    Ich kann das, sozusagen aus der eigenen Geschichte, denn ich hab die Stasi 1.0 noch echt und in Farbe erleben dürfen. Und bin ja auch nicht (nur deshalb) einfach ausgewandert oder in die lustige Partei eingetreten.
     

Diese Seite empfehlen