1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Time Machine will Vollbackup von wiederhergestelltem System machen!?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Pantalon, 25.11.09.

  1. Pantalon

    Pantalon Granny Smith

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen,

    ich habe eine neue Festplatte in mein MacBook eingebaut und das System (OS X 10.6.2) von meiner Time Capsule wiederhergestellt. Lief alles vollkommen problemlos.

    Jetzt will Time Machine aber ein Vollbackup meines wiederhergestellten Systems machen.

    Wozu soll das gut sein? Das wiederhergestellte System sollte doch mit der vorhandenen Datensicherung identisch und somit nur ein Backup der seit der Wiederherstellung geänderten Daten nötig sein, oder?

    Ich würde mir das Vollbackup gerne sparen, da es die verbleibende Kapazität der Time Machine übersteigt und somit ältere Backups gelöscht würden.

    Gruß
    Marcus
     
  2. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Das liegt wohl an der geänderten Konfiguration (neue Festplatte). Das bedeutet auch neue Partitionierungseinstellungen ......... und da will er glaube ich immeer nen komplett neues Backup machen.

    Ob man das komplette Backup irgendwie vermeiden kann, weiß ich nicht.
     

Diese Seite empfehlen