1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine Restore mit anderem Benutzer?

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von Apfelsaft_trüb, 25.04.09.

  1. Apfelsaft_trüb

    Apfelsaft_trüb Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    269
    Hallo,

    ich lese mich jetzt hier so ca. seit 2h durch die Time Machine Threads, aber so wirklich finde ich keine Antwort auf mein Begehr.

    Folgendes:

    Mein MacBookPro sicherte via TM auf eine externe Platte.

    Das installierte OS X 10.5.6 hatte aber einen Schuss weg, bzw. war schon sehr überladen mit unnötigem, d.h. ich wollte mit einer kompletten Neuinstallation wieder von vorn beginen.

    Soweit, so gut. Installation angeschmissen. Durchgelaufen. Fertig.

    Von einem Restore während der Installation habe ich abgesehen, weil mir dann einfach zu viele Daten zurückgeschrieben würden.

    Nun möchte ich z.B. nur mein Adressbuch, meine Mails und iTunes (wg. iPhone Syncr.) zurückholen.

    Hier fängt nun das Problem an:

    ich habe dem MacBookPro bei der Installation
    a) einen neuen Gerätenamen
    b) einen neuen Festplattennamen
    c) einen neuen Benutzernamen
    gegeben.
    Das war nötig und beabsichtigt.

    Öffne ich nun das Adressbuch und starte dann TM kann ich auf kein altes Backup zurückgreifen.

    Öffne ich Timemachine mit "andere Timemachine Volumes durchsuchen" kann ich zwar auf meine alten Ordner zugreifen (obwohl sie irgendwie alle ausgegraut sind), doch leider scheint es nicht möglich die eigentlichen Daten zurückzuspielen.

    Ich gehe folgendermaßen vor:
    start von TM. Hinhangeln zu "Programme->Adressbuch". Wiederherstellen klicken.
    Dann darf ich mir den Ordner zum Zurückspielen aussuchen, wähle "Programme->Adressbuch" und TM spielt etwa 50MB zurück.
    Starte ich dann das Adressbuch, wird mir leider nicht mein alter Inhalt angezeigt. Nur der bei der Installation angelegte Eintrag.

    Ich habe den Migrationsassistenten mal gestartet aber auch hier macht es den Eindruck, das der nur das fast komplette System zurückspielen kann/will.
    Ich möchte, bzw. muss mich aber (erstmal) nur auf das Adressbuch/Mail/iTunes beschränken.


    Habt Ihr evtl. einen Tipp, wie ich vorgehen muss?
    Auch ein Verweis auf einen Forumthread ist willkommen, evtl. hab ich ja gerade diesen übersehen :cool:

    Danke,


    Edit: Ich dachte ja, ich könne - der Einfachkeit halber - dem installierten iTunes bei eingestecktem iPhone unter Geräte->Info einfach sagen, das das iPhone einfach die Adressdaten und die Mails auf dem Mac einmalig überschreiben soll, aber leider geht das nur andersherum. Vom Mac auf das iPhone. schade.

    Jemand irgendeine Idee?
     
    #1 Apfelsaft_trüb, 25.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.09
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Dienstprogramme --> Migrationsassistent
     
  3. Apfelsaft_trüb

    Apfelsaft_trüb Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    269
    Danke, hier ein Auszug aus meinem Ursprungsposting:
    Ich habe den Migrationsassistenten mal gestartet aber auch hier macht es den Eindruck, das der nur das fast komplette System zurückspielen kann/will.
    Ich möchte, bzw. muss mich aber (erstmal) nur auf das Adressbuch/Mail
    /iTunes beschränken.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Einfach das ganze betreffende Benutzerkonto aus der TM-Sicherung wiederherstellen und anschliessend per Systemeinstellung "Benutzer" auf korrekte Weise wieder entfernen.
    Wer den Benutzerdatenordner dabei (wie vorgeschlagen) als Imagedatei sichern lässt, der erhält einen kompakten Container, der einfach alles beinhaltet was ein bestimmtes Benutzerkonto einst ausgemacht hat.
    Diese Datei darf dann von einem Admin an einen Ort verschoben werden, wo alle Benutzer zumindest lesenden Zugang dazu haben. zB nach "/Benutzer/Für alle Benutzer"

    Dieses Image kann dann von jedem Konto aus aktiviert werden und jeder kann sich mit den Importfunktionen der entsprechenden Programme daraus extrahieren, was immer ihm nötig erscheint. Im Falle von Adressbuch oder Mail ist es dabei ziemlich sinnvoll, die Daten noch vor dem löschen des alten Kontos als Archiv zu exportieren. Das vereinfacht den Vorgang des Wieder-Imports bis hin zur völligen Idiotensicherheit.
    (Das ganze geht auch viel einfacher, aber folge einfach mal dieser Methode "für n00bs". Da kann man kaum was falsch machen.)
     
  5. Apfelsaft_trüb

    Apfelsaft_trüb Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    269
    Ein Großteil ist erledigt. iTunes fehlt noch.

    Vielen Dank für die ausführliche Darstellung! Es ist nun zwar schon etwas länger her, aber einen Arbeitsrechner kann man halt nicht mal eben so plattmachen um zu gucken, ob das Restore klappt :) Entschuldigung also, für die späte Antwort.

    Ich konnte Deiner Anleitung folgen und auch fast umsetzen, leider aber komme ich beim zurückspielen nicht komplett durch. Hier mal meine Schritte:

    -neues OS installiert.
    -user:user als neuer User angelegt. (Admin)
    -im Migrationsassistenten aus einem alten Timemachinebackup nur das Benutzerkonto zurückgeholt. Nachdem das abgeschlossen war (noch kurz das Passwort zurückgesetzt), Benutzerkonto als Image gesichert.
    (Allerdings das Image erstmal finden ... im Benutzerordner unter Gelöschte Benutzer.)

    Die vorherige Datensicherung fiel knapp aus. Adressbuch und iCal haben Exportfunktionen, die die komplette Datenbank beinhalten. Somit ist ein Wiedereinspielen sehr komfortabel.
    Bei Mail sieht das ganz anders aus. Ebenso bei iTunes. Innerhalb von Mail konnte ich nur Postfächer exportieren, irgendwie. Aber eigentlich noch nicht einmal. Eher nur Mails. Keine RSS-Feeds oder sonstige Einstellungen, wie Signaturen, etc.
    Bei iTunes hab ich garnix gefunden.

    Ergo konnte ich iCal und Adressbuch leicht wiederherstellen, doch ist mein iPhone damit ja noch nicht dem neuen System bekannt und die ganzen Mailpostfächer fehlen auch. (Ich bin mir sicher, das es hierzu viele Threads geben wird, die das Thema ausführlich behandeln, deswegen habe ich mich ersteinmal nicht darum gekümmert, sondern versucht, TimeMachine für diesen Restore zu bemühen.)

    TimeMachine konnte mir leider auch nicht helfen.
    Nachdem ich die ext. Platte mit dem letzten Backup an das neue OS gehangen hatte und TM gesagt hab, das dies die Backupplatte ist, konnte ich TM starten, doch habe ich keine Zeitskala.
    Ich vermute, wie in meinem früheren Posting, das es am anderslautenden Usernamen, Festplattennamen, MacBookPro-namen liegt.

    Das öffnen des BenutzerImages und das Überschreiben des Library/Mail Ordners im neu aufgesetzen OS brachte schonmal die Mails wieder ans Tageslicht. Signaturen und anderer Kleinkram fehlen aber auch hier. Da die Mail aber auf dem Server (IMAP) liegen, wäre dies ok.

    iTunes habe ich nicht ge(sch/r)afft. Dies scheint mir aber am wichtigesten zu sein.

    Frage: Wie überrede ich TM also, mir Daten anzuzeigen, die ich zurückholen möchte?

    Die völlige Idiotensicherheit ist bei mir noch nicht gegeben ;-D

    Nocheinmal Danke für die Hilfestellung!

     
  6. Apfelsaft_trüb

    Apfelsaft_trüb Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    269
    Hallo,
    ich beende diese Theman einmal für mich :)

    Gelernt habe ich folgendes:

    Wenn man sein TM Backup nach einem Neuaufsetzen, bzw. einer Neuinstallation zurückspielen möchte,
    darf man:
    a) keinen neuen Gerätenamen
    b) keinen neuen Festplattennamen
    c) keinen neuen Benutzernamen
    verwenden.
    Es sei denn, man möchte sich mit dem Migrationsassistenten herumschlagen, der zwar manches "umbiegen" möglich macht, aber auch nicht wirklich :)

    Vielen Dank an Euch, die mir Unterstützung geleistet haben!
     
  7. lopaig

    lopaig Erdapfel

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    4
    hallo trübi

    hab deinen interessanten thread durchgelesen, weil mir was ähnliches bevorsteht (pbg4 am anschlag, neuaufsetzen des os, reimport der daten etc.).
    ich möcht hier nur kurz auf den migrationsassistenten eingehen; selbst der apple-support hat mir davon abgeraten, diesen zu benutzen. (was sich auch im selbstversuch bestätigt hat). das entstandene chaos danach ist schlimmer, als wenn man sich die sachen nochmal zusammenklauben muss.

    gruss

    L
     

Diese Seite empfehlen