1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine? Fragen über Fragen!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von RandomNick, 28.01.08.

  1. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56
    hallo,
    habe ein paar kleine fragen zu time machine...
    ich habe das prinzip von time machine so verstanden, dass das programm zu verschiedenen zeiten backups anlegt, damit man vor datenverlust geschützt ist. in den previews und auf den apple seiten, wurde time machine als was neues revolutionäres dargestellt. ich dachte verstanden zu haben, dass time machine sozusagen ein intelligentes programm ist und erkennt, ob eine datei schon in einem alten backup steckt und somit nur neue datein und neu veränderte dateien ( seit dem letzten backup)
    in dem neues backup sind.
    na ja diese meinung kann ich nach den ersten woche absolut nicht teilen. innnerhalb von 2 wochen habe ich 5 backups gemacht. am anfang dachte ich das sei normal, dass die ersten backups so viel platz brauchen. aber jetzt braucht jedes backup 30 gb. daher ist für mich time machine im prinzip einfach nur ein programm, welches automtisch ALLE meine dateien auf eine externe festplatte kopiert. das kann ich auch manuell und kann ich nachhinein auch datein wieder löschen ( in den time Machine backups kann man keine datein verändern). also ist meine platte nach 10 backups voll und ich kann mir aussuchen welche backups ich lösche ( und damit auch vorher gar nicht hätte abspeichern müssen) oder mir alle 10 backups ( was bei einem beruflich genutzten rechner schon mal ganz schnell in 2 wochen bzw. 10 arbeitstagen der fall ist) ne neue platte kaufen...
    habt ihr irgendwelche tipps oder ratschläge, wie ich effizienter mit der time machine arbeiten kann?
     
  2. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
    hast du das Zielvolume in den Systemeinst. vielleicht immer wieder geändert? macht zwar irgendwie keinen Sinn!
    Also bei mir funktioniert alles wie es sollte
     
  3. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    So ist es auch gedacht. Es werden so lange Backups gemacht, bis die Platte voll ist. Dann werden die alten weggeschmissen.

    Steht übrigens auch da:
     
  4. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56

    ja das habe ich gesehen...
    also werden dann wenn die platte voll ist alte backups gelöscht?oder kompromiert oder irgendwas
    anderes was sinn machen würde? ich mach doch nicht backups um sie wieder zu löschen!!!
     
  5. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Ja, alte werden dann gelöscht. Wo liegt das Problem?
     
  6. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    Mich irritiert die Formulierung "habe ich fünf Backups" gemacht... Du machst die Timemachine einmal an und sie macht stündlich ein Backup - und zwar nur von den Sachen, die sich verändert haben. Meine Timemachine läuft seit mehr oder minder Anfang an (also als Leo rauskam). Die Platte des Mac hat 69 GB Daten, die Platte mit der Timemachine 85 GB. 16 GB sind also irgendwie in den letzten Monaten verändert worden.

    Einfach die Timemachine anmachen und laufen lassen, der Rest geht von allein ;)
     
  7. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56
    wo das problem daran ist?für mich ist das ein wiederspruch an sich : alte backups löschen.
    ich mach doch extra das backup, damit die daten nicht gelöscht werden. wenn das backup weg ist, ist auch die datei weg. also die gleiche situation als ob ich gar kein backup erstellt hätte. da liegt das problem. vielleicht nutzt du ja deinen mac anders bzw. bist nicht so auf backups angewiesen...
     
  8. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56
    komisch, ich lasse die time machine auch einfach laufen ( wenn die externe dran ist).
    wenn ich nun die externe festplatte, auf der time machine speichert, an mache, zieht er ein großes backup ( 30 gb) und ne std. später das gleiche. dann mache ich z.b. am nächsten tag oder übernächsten tag die externe wieder an und wird auch als time machine volume erkannt. in time machine steht dann immer, dass er das nächste backup macht, wenn die externe wieder angeschlossen wird. platte dran nen paar min später startet time machine und macht wieder nen 30 gb. die backups die ich bis jetzt gemacht habe, das 1. knapp unter 30 gb, das 2. (ne std. nach dem 1.) auch 30 gb obwohl nichts verändert, ausgemacht, installiert oder sonst was. die anderen backups wurden gemacht als ich die externe wieder angeschlossen hatte. alle 30 gb...
    wie läuft das denn bei dir in der praxis? hast du das time machine volume immer an?
     
  9. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    die externe Festplatte geht automatisch mit meinem Mac an und aus. In der Praxis ist sie also immer mit an und alle Stunde aktiv.

    Was Du da beschreibst ist auf keinen Fall Sinn der Sache. Da ist etwas faul! Aber nur daran, dass Du die externe Platte ab und an mal aus machst, kann es eigentlich auch nicht liegen, weil das habe ich in den letzten Monaten ganz sicher auch ein paarmal gemacht und trotzdem ist nicht gleich alles erneut dorthin gewandert. Aber ich kann Dir jetzt auch nicht genau sagen, woran es liegt ...
     
  10. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56
    danke schonmal für die hilfe...ich lasse jetzt mal die platte den ganzen abend dran und gucke mal was er dann macht.
    bei mir kann ich in die einzelnen backups mit dem finder "reingehen". also die datein und informationen einsehen. wie groß sind denn bei euch die einzelnen backups. also z.b. das 1., 5. und vorletzte.
    bei mir sah das so aus, als ob der jedes mal nen komplett backup gemacht hätte. in jedem backup waren dann alle datein, die in diesem moment auf der platte waren bzw. in time machine nicht auf der liste der nicht zu sichernden datein.
     
  11. Phili

    Phili Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    153
    Beispiel, du änderst ein Dokument an Tag 1 und es wird gebackupt
    irgendwann ist nun die externe voll und das Dokument (also das Gesammte BackUp) wird gelöscht

    Nun ist es WEG.

    Ist das dein Problem?
     
  12. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56
  13. radneuerfinder

    radneuerfinder Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    487
    RandomNick prüfe mal nicht die Größe der einzelnen Backups, sondern den insgesamt belegten Platz auf dem TimeMachin Volume.
     
  14. Hallo

    Hallo Gast

    Egal wie oft TM sichert, es ist immer ein Spiegel der vorhandenen HD. Das kann man ganz einfach sehen, indem man sich mal den TM-Ordner (Backups.backupdb) auf seiner Backuplatte anschaut. Bei mir hat er sich nach einem Monat von 33,94 nach 34,1 GB vergrößert. TM legt vier Ordner auf der externen HD an: .com.apple.timemachine.supported, .fseventsd, .000a95cedd2e, und Backups.backupdb. Die eigentlichen Sicherungen sind in dem Ordner: Backups.backupdb.
    Prüft man die einzelnen Unterordner bekommt man aufgrund der vorhandenen Hardlinks immer eine Berechnung des Hauptordners. Also ein falsches Ergebnis für diesen Ordner.

    Es ist übrigens nicht wichtig eine eigene TM-Partition auf der externen Platte zu haben. TM legt diese vier Ordner an und damit funktioniert es. Die Platte kann man dann auch noch für andere Zwecke auf der gleichen Partition benutzen.
     
  15. RandomNick

    RandomNick Jamba

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    56
    hallo hallo^^
    genau auf diese antwort habe ich gewartet.
    nur damit ich das verstehe:
    wenn ich im finder in den backups.backupdb ordner gehen und dort mir die info zu diesem ordner angucke zeigt er mir nun die richtige größe.
    wenn ich aber in den ordner rein gehe und mir die info über die einzelnen backups angucke bekomme ich ein falsches ergebnis.
    ok danke werde das nach den ersten backups mal nachgucken...

    Nachtrag: danke Hallo, danke radneuerfinder
    mich hat total verwirrt, dass die einzelnen backups so groß sind. auf die gesamtkapazität der backups oder des volumes habe ich gar nicht geachtet
    aber im nachhinein hätte ich auf des rätsels lösung auch selber kommen können...
     
    #15 RandomNick, 28.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.08
  16. katze

    katze Jonagold

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    23
    Meine externe HD (1TB Lacie) habe ich in 4 Partitionen, zu je etwa 250GB, unterteilt.
    Wenn ich mit TM eine Partition zur Sicherung anspreche, wird offensichtlich keine einmalige Grundsicherung der HD von 90 GB (ohne System) plus weitere INKREMENTELLE Sicherungen gemacht. Sondern es wird immer der gesamte Inhalt 1 zu 1 gesichert.
    Wie sonst ist zu erklären, daß bisher noch jede Partition, an der ich das ausprobiert habe, nach spätestens 2,5 Datensicherungen TILT meldet?
    Von selbständiger Bereinigung der alten Sicherungen habe ich auch nichts mitbekommen.
     
  17. lampla

    lampla James Grieve

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    134
    Sehr interessant die Ausführungen zur Art und Weise der Sicherung.

    Ich habe soeben eine Sicherung gemacht und witziger Weise hat sich mein verfügbarer Speicherplatz nun von 61 auf 68 GB vergrößert? So richtig klar ist mir das nicht, wie kann das den gehen. Normaler Weise sollte der Platz doch weniger werden. Manuel habe ich nichts gelöscht.

    Apropos, macht das TimeMachine mit wenn man manuel was aus dem Backup Ordner löscht, z.B. Dinge die man eigentlich nicht backupen wollte. Wenn das geht, könnte man so doch easy die Zeit herausschieben bis man ein komplettes Backup aus Platzmangel löschen muß.

    Gruß!
     
  18. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. na Time Machine faßt ja die stündlichen BackUps dann zusammen auf einen Tag, daher kann das weniger werden ;)
     
  19. Infostudent

    Infostudent Ontario

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    342
    • Festplatte muss umformatiert werden
    • Braucht über das Netzwerk EWIG
    • Erkennt keine Netzwerkplatten (dazu braucht man erst eine Art "Hack"
    • Es läßt sich nichts aber auch garnichts einstellen
    • Probleme beim Wechsel des Backup-Speichers
    • Keine Dateibackups
    Meiner Meinung nach ist TM ein völlig unausgegorenes und nicht effizient nutzbares Programm:

    Ich suche so etwas wie Acronis True Image für Mac OSX. Gibt es das? Ich kann es nicht haben, wenn mir eine externe Platte extra mit HFS+ formatiert werden muss. Ich will stniknormale Dateien auf jedem beliebigen Dateisystem. Außerdem kann es doch nicht sein, dass ich für 9 GB eine Stunde brauche. Mein PC hängt am gleicht Netzwerk und schafft in dieser Zeit 40 GB.

    Ich kann insofern nur hoffen, dass bald ein Update für TM rauskommt!!!
     
  20. 1buy1

    1buy1 Gast

    also ich glaube, du hast auch parallels instaliert
    d.h. winxp oder so

    jedenfalls wird diese paralless file
    bei mir in : benutzer -user-dokumente paralles - paralells-
    immer mit gesichert auch wenn du Windows nur einfach öffnest


    also in optionen (nach der 1. sicherung) einfach paralells ausschiessen

    das war es dann

    horst
     

Diese Seite empfehlen