1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine Einsatz

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von danich, 30.01.10.

  1. danich

    danich Morgenduft

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    167
    Hallo zusammen

    Mein System läuft eigentlich fast so, wie ich es mir vorstelle. Es wäre also mehr als nur überfällig, mal die Time Machine einzurichten. Da weiss ich nun aber nicht so richtig, was ich machen soll.

    Ich habe ein NAS und ich habe eine externe Festplatte. Um es mit dem NAS zu nutzen, muss ich gemäss Internet einige Dinge "basteln". Eine externe Festplatte wäre da standardmässig gerade zur Nutzung bereit.

    Wie läuft das aber nun? Ich kenne mich....ich werde die Festplatte wohl nicht jede Woche einmal anhängen und deshalb werden wohl auch die Backups der Time Machine nicht wirklich regelmässig gemacht werden. Oder wie muss ich mir das vorstellen? Werden die Daten lokal "zwischengespeichert" und wenn ich die externe Festplatte mal wieder anhänge, werden diese rübergespielt?

    Was würdet ihr in meiner Situation machen? Allenfalls sogar das NAS "aufbohren"? Dort hätte ich zumindest immer Zugriff, wenn ich den Laptop zu Hause habe...unterwegs habe ich aber natürlich keinen Zugriff. Und was würde dann wieder passieren, wenn er backupen möchte und ich unterwegs bin?

    Danke für die Hilfe!!!

    Gruss

    Dani
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ich empfehle dir die externe Festplatte und ein wenig Disziplin. Denke dir einen fixen dir passenden Zeitpunkt aus, an dem du die Festplatte anhängst. Etwa jeden Samstagmittag. Das wird dir schnell zur Gewohnheit. Wenn du die Time Machine konfiguriert hast (also Zielvolumen und nicht zu sichernde Ordner angegeben) lass dir das Icon in der Menüleiste anzeigen und schalte Time Machine ab. Externe Platte einschalten und über das Icon auf "Backup jetzt erstellen" und schon läuft der Hase. Beim ersten Mal natürlich etwas länger.
    Gespeichert wird nichts, auch wenn du TM eingeschaltet hast, wenn kein Zielvolumen aktiv ist. Im Falle der stets eingeschalteten TM beginnt das Werkel zu drehen, sobald das Zielvolumen erkannt wird. Es gibt auch Hilfsprogramme, mit denen man ein anderes Intervall als das von TM vorgegebene "stündlich" einstellen kann.
    Zur Lösung mit NAS kann ich nichts sagen, weil ich davon keine Ahnung habe. :(
    salome
     
  3. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.036
    Klar gibt es auch die Möglichkeit eine NAS zu einer TimeCapsule umwandeln zu können, allerdings verlief das bei mir nicht wirklich problemlos.
    Es wurden zwar regelmäßig Backups gemacht, aber als ich dann mal bei einer Neuinstallation alles wiederherstellen wollte, stand ich da wieder der Ochs vor'm Berg.
    Es ging einfach nicht und wenn dann nur mit Fehlermeldungen und fehlenden Dateien.

    Deswegen würde ich mich in diesem Fall salome anschließen. Die Festplatte kannst du dann nämlich mitnehmen, falls du etwas wiederherstellen möchtest, oder einfach nur regelmäßig Backups machen möchtest.

    Ansonsten ist eine TimeCapsule eine Überlegung wert. Du brauchst keine Disziplin und du musst nicht dran denken. Kaum bist du im Wlan, macht TimeMachine jede Stunde ein Backup und du bekommst (außer dem Surren der TC) nichts davon mit.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Bewahrst du bei dir zuhause deinen Papierkram in einem Umschlag auf, den du unter die Waschmaschine steckst?
    Stellst du Konserven in den Kühlschrank und Frischobst neben den Ofen?
    Hängst die Unterwäsche im Flur auf und den Mantel im Schrank?

    Was die Fragen sollen? Frag nicht. Denk.
     
  5. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Das nenne ich Hirn durch € ersetzen. Immer wieder höre ich Klagen über die TimeCapsule und für einen Privatanwender, ich denke, das ist danich, ist das stündliche Backup absolut nicht notwendig. Aber wer genügen € hat, dem gönne ich sie.
     
  6. danich

    danich Morgenduft

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    167
    Vielen Dank für die Hinweise!!! Zuverlässigkeit ist mir enorm wichtig. Und da der Artikel von lessandmore gleich aufzeigt, dass das "aufgebohrte NAS" zu Problemen führen kann, werde ich wohl wirklich auf die externe HD gehen. Ist wohl schlauer!!!
     

Diese Seite empfehlen