1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine bricht ab

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von duffman, 06.07.08.

  1. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Hallo!

    Ich habe gestern meine externe Fesplatte per USB an meinen iMac angeschlossen.
    Natürlich mit dem Gedanken, sie mit Time Machine zu verwenden.

    Also Time Machine gestartet und das Volume als Backup-Platte ausgewählt.
    Dann ging das Backup auch los. Insgesamt 54,48 GB, ich denke das ist normal?

    Das Problem ist nun jedoch, dass Time Machine bei rund 15 GB immer die Meldung zeigt, dass das Gerät, also die Festplatte entfernt wurde.
    Die Platte habe ich natürlich nicht entfernt... Kurz nachdem die Meldung angezeigt wurde und Time Machine aufgehört hat zu arbeiten, taucht die Platte auf dem Schreibtisch wieder als Volume auf.

    Woran liegt das? Habe ich etwas falsch eingestellt?
    Die externe Platte ist 250 GB groß, daran liegt es also schon mal nicht :-D

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Gruß duff
     
  2. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Ich habs noch ein paar Mal probiert. Das gleiche Ergebnis: bei 15 GB ist schluss. Es geht einfach nicht weiter :(

    Weiß niemand, woran das eventuell liegt?
     
  3. mhalda

    mhalda Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    9
    Hallo Freunde,
    auch ich hab dieses Problem und schon alles versucht:
    Die Festplatte neu mit dem GUID partitioniert und formattiert und dann als neues Volumen der Time Machine gegeben.
    Jedoch is nach 3,76 G Schluss, ich hätte auch mehr wie 50 GB.
    Hat jemand Rat?
     
  4. thobe04

    thobe04 Carola

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    114
    hallo leute...

    ich glaube ich weiß wie euer problem gelöst werden kann:

    Lösung

    Einige Festplatten werden mit einem Partitionstyp "Master Boot Record" (MBR) ausgeliefert. Für diese Festplatten müssen Sie den Partitionstyp ändern und die Festplatte löschen, so dass diese von Time Machine unterstützt wird.

    Wichtig: Durch das Löschen einer Festplatte werden alle darauf gespeicherten Daten gelöscht. Vergewissern Sie sich, dass Sie wichtige Dateien zuvor an einen anderen Ort kopieren.
    1. Öffnen Sie das Festplatten-Dienstprogramm.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Partitionieren".
    3. Wählen Sie im Popupmenü "Volume-Schema" die gewünschte Anzahl von Partitionen aus.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Optionen".
    5. Wählen Sie eine neues Partitionsschema aus:
      • Verwenden Sie das Partitionsschema "Apple Partition Map", wenn die Festplatte mit Time Machine und einem PowerPC-basierten Mac verwendet wird.
      • Verwenden Sie das Partitionsschema "GUID", wenn die Festplatte mit Time Machine und einem Intel-basierten Mac verwendet wird.
    6. Klicken Sie auf "OK".
    7. Klicken Sie auf "Anwenden".
    8. Sobald die externe Festplatte neu partitioniert wurde, wählen Sie diese erneut in den Einstellungen von Time Machine aus und verwenden Sie sie für Ihre Backups.
    gruß thobe..
     
  5. mhalda

    mhalda Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    9
    Time Machine backup

    Hallo,
    also die Anleitung über www.apple.at/support hab ich auch schon probiert, es funkt trotzdem nicht...
    Muss was anderes sein...:-c
     
  6. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Welche Format sollte die externe Festplatte denn haben?
     
  7. mhalda

    mhalda Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    9
    Lösung??!?

    @Duffman:
    Beim Partitionieren das Schema GUID anklicken, aufs Format der Platte hab ich eigentlich nicht geachtet.
    Meine Vorgangsweise war nach dem "unbekannten Fehler" folgender: ich hab die Platte 7x formattiert und dann mit dem GUID -was immer das auch ist- üartitioniert (1 Partition genaugenommen)

    AAABBBEEEER!
    Liebe Freunde, und jetzt aufgepasst: Das Problem hat sich von selbst gelöst.
    Ich habe die Time MAchine beobachtet und bei jedem backup hat sie mehr Datein gesichert, irgend wann mal -dauert ca. 2 Tage- hat sie dann das Backup durchgezogen. Ich weiß nicht warum. Aber uncool auf jeden Fall.
    Nun, bei mir funkts zumindest wieder.
    Martin
     
  8. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Bei mir geht auch immer etwas mehr auf die Platte. Da hab ich mir schon gedacht "Noch fünf Mal, dann ist alles drauf"
    Gemacht hab ich es nicht... Aber wenn du sagst, dass es bei dir geht, dann lass ich TM noch ein paar Mal durchlaufen.
     
  9. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ich habe das umgekehrte Problem mit TM: Nachdem der Spotlightindex neu erstellt wurde, steht bei Timemachine nur noch Stundenlang "Backup vorbereiten" und die CPU-Last geht auf 100%.

    Ein tatsächliches Backup wird aber nicht erstellt. Hm, ich glaub ich sichere mal das vorhande Backup auf eine andere Platte und erstelle eine neue TM-Partition. o_O
     
  10. mhalda

    mhalda Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,
    ich hab jetzt das Problem nochmals realisiert und bin dann irgendwie auf die Idee gekommen, dass die Neu- Indizierung von den ganzen Programmen (und vielleicht auch von den Dateien) nicht so toll ist.
    Durchgeführt (-> Wurzel allen Übels???!?!) ist bei mir zuminest das Programm OnyX, das greift ziemlich tief in die Systemstruktur ein, und das wirds wahrscheinlich gewesen sein.
    Ich kann nur vermitteln: Gedult, nach Abbruch durch einen unkannten Fehler die TM neu starten, bei mir hats 2 Tage gedauert, es wird schon wieder!
    Martin
     

Diese Seite empfehlen