Time Machine Backup zeigt Programm-Icons nicht an

rabred

Jonagold
Mitglied seit
24.02.19
Beiträge
19
Hallo, ich habe mit Time Machine ein Backup von der internen Festplatte eines neuen MacBook Pro (Mojave) auf einer externen Festplatte erstellt. Zuvor hatte ich die Daten auf den neuen Mac von einem Backup auf eben dieser Festplatte migriert, das ich mit meinem alten MacBook Pro gemacht hatte. Ich habe die externe Festplatte mit dem Festplattendienstprogramm gelöscht und auf dem neuen Mac in Time Machine als Backup-Platte ausgewählt. Time Machine hat dann auch problemlos ein Backup erstellt. Wenn ich dieses nun aufrufe, bekomme ich die meisten Programme aber nicht mit den richtigen Icons dargestellt, sondern mit einem Kreis mit Querstrich. Was hat es damit auf sich? Sind die Apps nicht korrekt gesichert worden im Backup?
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.823
Willkommen im Forum
Kreis mit Querstrich bedeutet in der Regel, das das Programm für dein System nicht geeignet ist.
Mach doch mal einen Screenshot davon.
Nutzt du den Finder oder Timemachine um auf das Backup zuzugreifen.
Welches System hatte denn der alte Rechner gesichert.
 

rabred

Jonagold
Mitglied seit
24.02.19
Beiträge
19
Hallo Macbeatnik. Ich nutze Time Machine, um auf das Backup zuzugreifen. Auf dem alten Rechner war High Sierra installiert. Aber ist das nicht egal, ich habe die externe Platte doch vor dem Backup gelöscht, und auf dem neuen Mac werden alle Programme mit dem richtigen Icon dargestellt. Ich habe mal probeweise ein mit dem durchgestrichenen Kreis dargestelltes Programm aus dem Backup wiederhergestellt, das hat funktioniert. Alle vom alten System migrierten Programme laufen auch unter Mojave.
 
Zuletzt bearbeitet:

rabred

Jonagold
Mitglied seit
24.02.19
Beiträge
19
Hallo @Macbeatnik, ich habe die externe Festplatte nochmal sicher gelöscht und ein neues Backup gemacht, aber nach wie vor werden einige Programm-Icons als durchgestrichener Kreis dargestellt. Wie gesagt, auf dem alten Rechner, von dem ich die Daten per TM-Backup auf den neuen Mac migriert habe, lief High Sierra. Aber wenn die Programme nicht mit Mojave kompatibel wären, warum werden sie dann korrekt angezeigt? Merkwürdig finde ich auch, dass Time Machine zwar nur ein Backup anzeigt, da es ja auch nur eins gibt, ich aber dann beim Starten von TM zu weiter zurückliegenden Daten scrollen kann. Aber das dürfte doch nicht sein, da es ja keine älteren Backups gibt.
 

Marcel Bresink

Tiefenblüte
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.420
Was Du siehst, ist das normale Verhalten von Time Machine in macOS Mojave. Programme dürfen aus Sicherheitsgründen nicht aufgerufen werden, falls sie sich gerade innerhalb einer Datensicherung befinden. Die Symbole spiegeln das wider.

Das sind halt keine nutzbaren Programme, sondern Sicherungen von Programmen.
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

Marcel Bresink

Tiefenblüte
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.420
Das sind dann aber wahrscheinlich keine nativen Programme, sondern Aliase, Skripte oder ausführbarer Code ohne ".app"-Bundle?
 

rabred

Jonagold
Mitglied seit
24.02.19
Beiträge
19
Hallo @Marcel Bresink, wenn ich über Time Machine ein Backup aufrufe, sieht das bei den Programmen ganz gemischt aus. Auch native Programme wie Keynote, Numbers und Pages werden mit durchgestrichenem Kreis dargestellt, die restlichen hingegen mit dem richtigen Icon. Nicht mit dem Mac gelieferte Programme haben alle einen durchgestrichenen Kreis. Wenn ich aber im Backup „Heute (Jetzt)“ aufrufe, werden alle Programme mit dem richtigen Icon dargestellt. Interessant auch: TM zeigt mir zu einem bestimmten Backup zwei unterschiedliche Darstellungen mit derselben Zeitangabe an: einmal haben alle Programme einen durchgestrichenen Kreis, dann wieder nur einige. Sehr verwirrend.