1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine Backup neu aufspielen - was ist zu beachten??

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von neothehacker, 15.11.08.

  1. neothehacker

    neothehacker Jonathan

    Dabei seit:
    14.03.08
    Beiträge:
    83
    Hi, ersteinmal Sorry für die Frage, aber bin ein MacNeuling und hab eigentlich so gut wie keinen Plan, was ich bei der Suche hier im Forum eingeben sollte:

    Ich habe folgendes Problem:

    Habe mir vor ca. 2 Wochen ein neues MacBook (ALU) gekauft. Aufgrund einiger kleiner Probleme, auf die hier nicht weiter eingegangen werden soll, muss ich es leider umtauschen. Vorher will ich jedoch noch eine Datensicherung machen, da ich das MacBook mitlerweile fertig eingerichtet habe (mit BootCamp Installation von WInXP, Itunes eingerichtet, ein paar kleine Programme installiert etc.).

    Nun zu den Fragen:

    1. Ich will auf meinem Austauschgerät später exakt dieselben Einstellungen des bisherigen MacBooks haben. Was muss ich dabei beachten? Wird bei einer Time Machine Sicherung wirklich ALLES gesichert??
    2. Wie kann ich das Backup dann später auf meinem neuen Gerät einspielen? Muss man hier irgendwas beachten?
    3. Geht das, was ich vorhabe überhaupt??

    Vielen Dank für die Hilfe. Bin schon einwenig verzweifelt, da das mein allererster Mac war und dann sowas...
     
  2. philipk

    philipk Cox Orange

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    101
    Hallo,

    funktioniert ganz einfach: Time Machine am alten MacBook konfigurieren und eine Sicherung durchführen lassen.

    Wenn du das neue MB bekommst einfach mit der Leopard DVD starten, nach dem Auswählen der Sprache gehst du oben auf Utilities (oder so ähnlich) und wählst aus, dass du von der TimeMachine wiederherstellen möchtest.

    Danach wird nach einer HDD gesucht, welche ein Backup enthält, anklicken, gewünschtes Backup auswählen und fertig.
     
  3. neothehacker

    neothehacker Jonathan

    Dabei seit:
    14.03.08
    Beiträge:
    83
    Ersteinmal Danke für die schnelle Antwort. Ist ja doch einfacher, als ich dachte...

    Und nach dem Backup werden ist das neue MacBook wieder in exakt demselben Zustand wie das alte (inkl. Bootcamp etc.)??
     
  4. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Nur die OSX-Partition ist in dem genau gleichen Zustand. Da die Bootcamp-Partition von TimeMachine nicht mitgesichert wird, musst du von dieser ein separates Backup erstellen. Dies erledigst du am Einfachsten mit folgendem Programm: Winclone. Ich habe mit diesem Programm bisher nur gute Erfahrungen gemacht; das Backup erstellen und wiederherstellen geht recht schnell.

    Nachdem du deine OSX-Partition wiederhergestellt hast, erstellst du mit dem BootCamp-Assistenten eine Windows-Partition der gleichen Größe, wie sie auf dem alten Gerät auch war. Anschließend kannst du mit Winclone die Partition wieder herstellen. Die Formatierung der Partition ins NTFS-Format übernimmt Winclone für dich.

    Nimm dir aber für die Systemwiederherstellung mit TimeMachine ein bisschen Zeit. Nach einem Festplattenwechsel stellte ich mein System aus einem TM-Backup wieder her. Dies dauerte bei einem Datenvolumen von ca. 46 GB bei mir rund 14 Stunden. In einem Bruchteil der Zeit ginge das Backup und die Wiederherstellung mit einem Programm wie CarbonCopyCloner.
     
    Amadeus gefällt das.
  5. _neXus_

    _neXus_ Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    1.775
    ich habe dazu auch eine Frage, da mein MBP ausgetauscht wird: Was sicher Time Machine nicht, was CCC oder SuperDuper sichern? Ich habe nur eine USB Festplatte, formatiert in FAT32, SuperDuper empfiehlt mir jeder, aber das will die ganze HDD löschen und dann das Backup draufspielen. Ich möchte aber meine HDD so lassen wie sie ist und nur das Backup für 2 Tage darauf lassen bis mein MBP da ist.
     
  6. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Was gesichert wird, ist Sache der Einstellungen der jeweiligen Programme. Mit CCC oder SuperDuper erstellt man in der Regel ein BOOTFÄHIGES Backup (1:1 Kopie) des gesamten Systems. TimeMachine kann keine startfähigen Backups erstellen. An sich ist TimeMachine eine tolle Sache, nur dauert mir die Systemwiederherstellung zu lange. 14 Stunden für 46 GB sind mir einfach etwas zu lange.
     
  7. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Da hast du Pech gehabt. Time Machine sichert nur auf Datenträgern, die im Dateisystem HFS+ formatiert sind. Auch wenn du mit dem Festplattendienstprogramm von OSX ein Image der Festplatte erstellst, wird dies nicht gehen, da es sicher größer als 4GB ist und FAT32 maximal 4 GB große Dateien zulässt.
     
  8. _neXus_

    _neXus_ Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    1.775
    Mh habe ich mir gedacht, kenne mich da bei den Dateisystem nicht so aus. Gut, dann werde ich wohl einfach ein iTunes Backup machen und irgendwie die Adiumhistory + Einstellungen (auch von Mail) sichern müssen. Das ist so das was ich momentan als am wichtigsten erachte. Firefox neu einzurichten ist ja kein Akt....oder kann ich irgendwie die Benutzerdaten + Einstellungen so sichern, dass ich sie später wieder importieren kann?
     

Diese Seite empfehlen