1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

time machine backup kleiner als Original

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von BruderThomas, 10.01.10.

  1. BruderThomas

    BruderThomas Erdapfel

    Dabei seit:
    09.01.10
    Beiträge:
    4
    Grüß Euch,

    bei der Durchsicht dieses Forums hab ich gelernt, dass time machine nicht komprimiert, sondern 1:1 kopiert.
    Und genau das macht mich stutzig.
    Mein backup ist nur circa halb so groß wie die Datenmenge auf dem zu sichernden volume.

    Laut Finder hab ich 55 GB freien Speicherplatz. Bei meinem 120 GB volume sind ja dann circa 65 GB belegt.
    time machine erstellt ein backup mit 36 GB.

    In den Einstellungen hab ich keinen Ordner aus dem backup ausgeschlossen. Nur das time machine volume (extern, 250 GB) selbst, das war so voreingestellt.

    Kann mir das jemand erklären?

    Liebe Grüße, Thomas
     
  2. DaFlo

    DaFlo Boskoop

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    40
    Hi Thomas,
    wenn es sich um das erste Backup handelt, kann ich mir das auch nicht so ganz erklären.
    Naja zunächst mal sind 120 GB ja leider nicht wirklich 120 GB. Das liegt daran, dass Festplattengrößen vom Hersteller in echten Gigabyte (1000^3 Byte) angegeben werden, das Dateisystem aber in binären Gigabyte (sog. GibiByte, 2^30 = 1024^3 Byte) misst. Du hast also effektiv nur knapp 111,8 GB insgesamt.
    Damit kommt man aber immer noch auf deutlich mehr als 36 GB zu sichernde Daten.

    Die Belegungsdaten der Festplatten sind werden leider nicht immer so genau und aktuell vom System erfasst.
    Schau dir also mal die Größe vom Backupordner auf der externen HDD an direkt anstelle des belegten Speicherplatzes an, falls du das noch nicht getan hast.

    Wenn es nicht das erste Backup ist, dann liegt das daran dass TM nur die geänderten Daten neu auf die externe Platte schreibt. Die ungeänderten Daten werden über Hardlinks zu alten Backups erfasst.
    Falls dich das genauer interessiert, kannst du hier nachlesen.

    Gruß
    Flo
     
  3. BruderThomas

    BruderThomas Erdapfel

    Dabei seit:
    09.01.10
    Beiträge:
    4
    Danke für Deine Antwort, Flo.

    Es ist das erste backup gewesen .
    Ich hab schon stichprobenartig nachgeschaut, die Ordner und Dateien scheinen demnach alle vorhanden zu sein.

    Die Größe der Dateien hab ich noch nicht kontrolliert. Mach ich dann aber mal, seufz, ist bestimmt langwierig.
     
  4. DaFlo

    DaFlo Boskoop

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    40
    ähm also damit wir uns richtig verstehen: Ich meine nur, dass du einfach auf das Backup-Paket gehst, und CMD+i drückst...dann wird die Größe doch automatisch berechnet. Sollte nur einige Sekunden dauern.
    Da steht oft was anderes, als wenn du das Infofenster der kompletten Festplatte anguckst.
     
  5. GoldenHunter

    GoldenHunter Empire

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    86
    Dir ist auch schon klar das Time Machine nicht die System Ordner sichert und dementsprechend die Apple Festplatte nach dem Erstbackup natürlich größer sein sollte (da System enthalten) als das Time Machine Backup.

    Gruß
     
  6. BruderThomas

    BruderThomas Erdapfel

    Dabei seit:
    09.01.10
    Beiträge:
    4
    Aha, das war hilfreich. Systemdateien werden nicht gesichert.

    Und einen großen, noch laufenden torrent download hat time machine auch ignoriert. Damit passt`s.

    Danke euch.
     
  7. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Darf ich fragen, was genau Du mit „die Systemordner“ meinst, die Time Machine angeblich nicht sichert?
     
  8. DaFlo

    DaFlo Boskoop

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    40
    hm, ja das war mir auch noch nicht klar. Würde es aber erklären. Ich frage mich nur, wie man ohne Systemdateien das System konsistent zurücksetzen können soll? Macht die ganze Sache dann überhaupt noch Sinn? Es geht u.A. bei TM auch darum, dass man als relativ unbedarfter Nutzer auch Einstellungen etc. zurücksetzen kann.
     
  9. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Timemaschine sichert Systemdateien, sofern man sie nicht ausschliesst, nur bestimmte Caches werden z.B. nicht mitgesichert und das führt dann zu einem etwas kleineren TimemaschineBackup bei vollständiger Sicherung.
     
  10. Jan-e

    Jan-e Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    301
    Geht auch der umgekejhrte Weg?
    Ich habe ne 259GB Festplatte,aber TM hat ein erstes Backup mit 550GB auf meiner externen Festplatte gemacht..ist das normal?
     
  11. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Das TimeMachine Backup sichert nicht das komplette System, wie z. B. bei einer Spiegelung mit dem FDP. Bei einer Systemwiederherstellung installierst Du das System über die DVD neu (mit der Option: Wiederherstellung aus einem TimeMachine-Backup) und spielst dann den gewünschten Zeitpunkt wieder auf. Daher ist das TM-Backup einige GB kleiner als die HD, was ja auch sinnvoll ist.

    Die Systemwiederherstellung ist nur der GAU. Der "Normalfall" ist das zurückholen gelöschter oder veränderter Dateien. So kannst Du z. B. nach einem Programmupdate eine alte Version zurückholen, falls die Neue nicht funktioniert, entsprechendes gilt für Dokumente, Bilder, Filme, Audiodateien u. s. w., die Du überarbeitet hast.

    Das System selbst kannst Du mit dem TM-Backup nicht wiederherstellen, dafür ist es nicht vorgesehen.
     

Diese Seite empfehlen