Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

[10.14 Mojave] Time Machine Backup geht nur 1x

gametom

Erdapfel
Mitglied seit
13.08.19
Beiträge
4
Hallo liebe Community,

MB Pro 2015, OS Mojave 10.14.6
WD MyCloud (aktuelle FW)

Seid geraumer Zeit mag Time Machine keine Backups mehr machen. Letzte Woche hatte ich die MyCloud komplett neu eingerichtet, alle Backups darauf gelöscht. Nachdem erstellen des 1. Backups, welches funktioniert hat, kommt beim nächsten backup-Versuch folgende Meldung.
Time Machine hat die Überprüfung deiner Backups auf „WDMyCloud.local“ abgeschlossen. Um die Zuverlässigkeit zu verbessern, muss Time Machine ein neues Backup für dich erstellen.
Die MyCloud ist über eine FritzBox im Heimnetzwerk eingebunden. Das erstellen der Backups hat die letzten 2-3 Jahre gut funktioniert mit diesem System.
 

Ijon Tichy

Maren Nissen
Mitglied seit
21.11.06
Beiträge
2.334
Vielleicht hat die myCloud ein Problem. Hast du mal einen Selbsttest gemacht? Hat sie die aktuelle Firmware?
 

gametom

Erdapfel
Mitglied seit
13.08.19
Beiträge
4
Die Mycloud hat die aktuelle Firmware und der Status wird als OK dargestellt im Menü. Zugriff auf einzelne Ordner etc ist ohne Probleme möglich. Es ist nur das Backup was er nicht machen mag.
 

Marcel Bresink

Rote Sternrenette
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.996
Die Fehlermeldung besagt, dass die virtuelle Platte, auf der Time Machine seine Daten indirekt auf dem NAS ablegt, beschädigt ist und die Fehlerrate zu hoch ist, um zuverlässige Sicherungen zu garantieren.

Das kann verschiedenste Gründe haben, z.B. Plattenfehler, instabile Netzwerkverbindung, zu viele Unterbrechungen der Sicherung auf dem Mac, usw. Genauer kann man das leider nicht sagen.
 

Ijon Tichy

Maren Nissen
Mitglied seit
21.11.06
Beiträge
2.334
Die Mycloud hat die aktuelle Firmware und der Status wird als OK dargestellt im Menü. Zugriff auf einzelne Ordner etc ist ohne Probleme möglich. Es ist nur das Backup was er nicht machen mag.
Ich meinte den Prüflauf der myCloud selbst. Allerdings ist ein OK nur bedingt verlässlich.
 

gametom

Erdapfel
Mitglied seit
13.08.19
Beiträge
4
Den vollständigen Prüflauf habe ich jetzt 2x durchlaufen lassen. Er wurde beide male erfolgreich, also ohne Fehler beendet.
Das Problem besteht weiterhin. Ich müsste jetzt jedesmal ein neues Backup erstellen. Das dauert natürlich bei knapp 250GB. Ich könnte zwar die "unwichtigen" Sachen ausklammern und nur das wichtigste sichern. Aber das kann auch kein Dauerzustand sein.
Hat denn sonst noch weg eine Idee?
Ihr meint also 100% dass es nicht am Mac oder OS liegt? Kann es denn iwie mit dem Netzwerk was zu tun haben?
 

dg2rbf

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.372
Hi,
ich würde von Netzwerk Backups Abstand nehmen, USB-HDDs sind aktuell sehr günstig, am besten das USB-Gehäuse und die HDD einzeln Kaufen, für ein paar Schrauben werden deine Technik Kenntnisse wohl reichen, mit einem TM-Backup auf ein externes USB Gerät bist du auf der sicheren Seite.

Franz
 

Marcel Bresink

Rote Sternrenette
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.996
Kann es denn iwie mit dem Netzwerk was zu tun haben?
Ja, natürlich. Das habe ich doch oben geschrieben:

"Plattenfehler, instabile Netzwerkverbindung, zu viele Unterbrechungen der Sicherung auf dem Mac"

Mit "zu viele Unterbrechungen" ist z.B. gemeint, dass man das MacBook zuklappt oder den WLAN-Bereich verlässt, während gerade eine Time Machine-Sicherung läuft. Apple stellt sich das zwar so vor, dass netzbasiertes Time Machine gegen solche Dinge immun ist, aber das funktioniert in der Praxis nicht.
 
  • Like
Wertungen: Marco_R und dg2rbf

gametom

Erdapfel
Mitglied seit
13.08.19
Beiträge
4
Danke für die Links. Hab jetzt mal die Fritzbox so eingestellt dass sie nicht wechseln darf zwischen 2,4 und 5 GhZ Kanal.
Mal schauen obs hilft. Wenn das auch nicht geht werde ich auf USB Platte umstellen.
Grüße
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf